Günstige Ladekarten/Ladeapps Vergleich

Wir haben einzelne Themen über ladekarten, die aus dem Ausland kommen, aber kein Thema, wo wir einfach über alle Ladekarten/Apps sprechen können.
Solange sie auch in Deutschland funktionieren und auch an den Schnellladegeräten funktionieren.
Deshalb möchte ich ein Thema erstellen, in dem wir Karten/Apps vergleichen können, sofern sie in Deutschland funktionieren.

Ich möchte mit folgendem beginnen…
Bis zum letzten Tag dieses Monats ist es wahrscheinlich am besten, Bonnet mit seinem 50-kWh-Paket oder 200kwh zu abonnieren. Durch eine Überweisung/referalcode ist dies ser gunstig und Sie zahlen die restlichen kwh für nur 30-36c pro kwh. Diese ist dann 1 Monat lang gültig, danach ist Bonnet wahrscheinlich nicht mehr super nützlich, dank der Preiserhöhungen.
In manchen Situationen kann es immer noch gunstig sein.

Bonnet wird also die Preise erhöhen, was ist dann eine gute Alternative?

- Be Charge.
https://tff-forum.de/t/be-charge-pauschalangebot-aus-italien/

:arrow_right: Vorteile: 40c/kwh für 50kwh/monat. 38c/kwh für 100kwh. Unterstutzt Aral Pulse, EWE, Ionity.
Im Gegensatz zur Bonnet funktioniert der monatliche Refill in allen europäischen Ländern.

:warning: Nachteile: Wenn Sie Ihre kwh verbraucht haben, zahlen Sie den PAYGtarif, der ziemlich teuer sein kann. Insbesondere mit Schnellladung. (Ionity 79c/kwh.)
Wie bei Bonnet scheint es auch hier eine ganze Reihe von Fehlern zu geben.
Sie können kein weiteres Paket abschließen wenn Sie Ihr Paket verbraucht haben, es wird erst im nächsten Monat aktiv.
Kwh, die Sie im Monat nicht aus Ihrem Paket verbraucht haben, gehen verloren…

- Bonnet.
https://tff-forum.de/t/bonnet-pauschalangebot-aus-london/

Ok, Bonnet wird die Preise erhöhen, kann aber trotzdem interessant sein. Aber es ist wichtig, die Nachteile zu kennen.

:arrow_right: Vorteile: Ab 1. August 50c/kwh, wenn Sie monatlich 10 Euro für 20kwh zahlen. (Fein) Oder 49 und 48c/kwh, wenn Sie monatlich für 100 oder 200kwh zahlen. (Lohnt sich nicht mehr)
Oder, wenn Sie nicht monatlich zahlen, ziemlich hohe 55c/kwh.
Ein großer Vorteil gegenüber be charge ist, dass Sie ungenutzte Kilowattstunden unbegrenzt auf den nächsten Monat übertragen können, solange Sie weiter bezahlen. Wenn Sie Ihr „Nachfüllen“ beenden, verlieren Sie die gesparte kwh.
Das sind vernünftige Preise, aber be charge, MVV und mark-e sind deutlich günstiger.
Allerdings werden NUR ionity und fastned unterstützt. Allego und ladenetz werden offiziell unterstützt, aber beide funktionieren derzeit nicht.

:information_source: Mit einem Empfehlung/referalcode können Sie etwa 17,50 Euro bei Ihrem ersten Paket sparen.
Sie können einen Code auf viele Mitglieder dieses Forums in ihrem Profil finden (klicken Sie auf ihren Benutzernamen). Wenn es also jemanden gibt, der Ihnen geholfen hat, können Sie vielleicht dessen Code verwenden :blush:
Sowohl die Person, die den Code weitergibt, als auch Sie selbst erhalten dann diesen Betrag.

:warning: Nachteile: Sobald Sie im Ausland mit dem Aufladen beginnen, verbrauchen Sie keine kwh aus Ihrem Paket, sondern zahlen den PAYG-Preis des betreffenden Landes. Dies kann manchmal sehr teuer sein, achten Sie also auf die ausländischen Preise!
Es gibt auch immer wieder Ärger darüber, dass die Leute nicht in der Lage sind, sofort zu laden. Ein 2. Versuch und ein Fumble sind keine Seltenheit.
Sie haben keinen QR-Code scanner im app zum nutzen, so dass man die Ladestation auf der Ladekarte auswählen muss, um den Ladevorgang zu starten. Keine physische Karte verfügbar, nur die App.
Einige langsame Ladegeräte werden auch unterstützt, aber dann zahlt man den gleichen Preis pro Kilowattstunde, so dass lohnt nicht.

- Mark-E.
Ich habe in diesem Forum kein Thema dazu gefunden.

:arrow_right: Vorteile: 39c/min beim Schnellladen auch bei ionity und vielen anderen Schnellladegeräten im ladenetz verbund. Das bedeutet auch, dass Sie z. B. mit 100 kWh sehr günstig laden können. Ich habe 22.7kwh geladen für faire 6.63 euro. (29ct/kwh)
Soweit ich weiß und aus eigener Erfahrung (wenig Erfahrung, aber immerhin), funktioniert das immer. Mit ihrer ladekarte ist es kein Drama.

:warning: Nachteile: Die Bedingungen besagen, dass Sie gesperrt werden können, wenn Sie mehr als 2 Monate lang mehr als 50 % mit „Roaming“-Partnern abrechnen. Und nun ja… mehr als 90 % der Ladestellen auf der Autobahn sind offenbar Roaming-Partner. Es kostet ebenfalls 2 Euro pro Monat, aber Sie erhalten die Karte kostenlos. Keine App zum Laden verfügbar. Im Winter laden Sie natürlich mit weniger Geschwindigkeit, daher ist es im Winter teurer als im Sommer. Auf jeden Fall könnte es eine gute Empfehlung für den Urlaub sein, mal sehen wie lange es gut geht, ich halte euch auf dem Laufenden. Selbst wenn Sie jemals blockiert werden, können Sie immer noch 2 Monate lang gut und günstig laden. Denn wenn Sie gesperrt werden, können Sie Ihre Karte immer noch einfach abschalten.

MVV E-Motion.
Ich habe in diesem Forum kein Thema dazu gefunden.

:arrow_right: Vorteile: 45c/kwh für DC, 39c/kwh für AC.
Allego, Aral Pulse, be.ENERGISED, Comfort Charge, E.ON, Elli, EnBW, EWE SWB, Innogy sind unterstützt.
Ionity funktioniert auch, aber teuer 0,79 €/kWh
Es fehlen u.a. Fastned, Ladenetz, Shell Recharge.
Keine monatlichen Gebühren.

:warning: Nachteile: Ich habe noch keine Erfahrungen damit gemacht oder viel danach gesucht. Die App sieht ein wenig einfach/alt aus, aber funktioniert.
Es ist keine physische Karte verfügbar, sondern nur die App. Aber immerhin gibt es einen funktionierenden qr-Scanner…

- ADAC e-Charge.
Ich persönlich bin auch Mitglied beim ADAC und kann daher den Tarif mobility+ nutzen.

:arrow_right: Vorteile: Keine zusätzlichen monatlichen Kosten, kostenlose Ladekarte, kein Drama wie bei bonnet/becharge. Faire 48-52c/kwh DC laden.
Funktioniert an jeder Ladesäule ohne Einschränkung, auch im Ausland. Ionity is auch unterstützt, ist aber sehr teuer(79c/kwh).
bei langsamer Aufladung sind es faire 38/42ct/kwh.
Die App von adac echarge mobility+ funktioniert extrem schnell, zuverlässig und gut.

:warning: Nachteile:
Nicht der billigste (aber faire Preis), adac-Mitgliedschaft erforderlich.

- Vlotte.
https://tff-forum.de/t/vlotte-ladekarte-aus-oesterreich-fuer-enbw-nutzen/

Vlotte ist ein Anbieter, der es wert ist, genannt zu werden, aber wahrscheinlich nur für wenige Menschen von Interesse ist.

:arrow_right: Vorteile: Die Vorteile sind, dass Sie für nur 30ct/min laden können, statt 39ct/min bei Mark-E.

:warning: Nachteile: Ein feste monatlichen Preis von 7 Euro pro Monat, und nur eon und enbw werden für das Schnell laden unterstützt.
Langsames Laden ist bei diesem Anbieter wahrscheinlich für fast jeden zu teuer mit 11c/min. Auch hier ist es wichtig zu wissen, dass im Winter die Ladegeschwindigkeiten langsamer sind, was bedeutet, dass dieser Anbieter im Winter teurer ist.


Wegen der Nachteile von bonnet und der Preiserhöhung werde ich sie so lange nutzen, bis mein Billigpaket ausläuft, und dann werde ich bonnet nicht mehr nutzen. Be charge ist attraktiv, aber ich werde es wegen der unangenehmen Nutzungsbedingungen und der Erfahrungen anderer Leute, die damit Probleme hatten, nicht nutzen.

:information_source: Ein letzter Tipp: Behalten Sie diese Website im Auge, um sich über günstige Angebote in den ladezaulen Ihrer Region zu informieren.

Sie können auch die App „ladefuchs“ herunterladen, die die Preise von chargeprice.app anzeigt, allerdings für alle Standorte. Leider funktioniert diese App nur in Deutschland.

Ich hoffe, Sie können auch Ihre Tipps für Karten/Apps zu diesem Thema hinzufügen und danke fürs Lesen.

Bitte beachten Sie die Preise und Bedingungen. Er muss billig oder vergleichbar mit den oben genannten Anbietern sein, damit die billigsten Anbieter hier bleiben.

19 „Gefällt mir“

Vielleicht solltest du bei BeCharge auf den ersten Post ganz oben verlinken, dann hat man sofort die Preiszusammenfassung.

Da ich keine Grundgebühr mag füge ich mal noch einen Tarif ohne Grundgebühr hinzu:
https://www.energie-graz.at/egg/energie-dienstleistungen/elektromobilitat/elektromobilitat-offentliches-laden
Funktioniert laut chargeprice.app als auch der eigenen App von Energie Graz auch bei EnBW wie Vlotte und sind 44ct/min und damit sehr günstig. Keine Grundgebühr, nur Einmalgebühr für Ladekarte.

Alternativ gibts auch Vlotte mit 7€ Grundgebühr pro Monat, dafür aber 30ct/min bei EnBW:
https://www.vlotte.at/unterwegs.htm#_=_

Es gibt aber bereits den Ladekartendschungel als Thread, aber zugegeben nirgendswo ein Wiki mit aktuell gültigen Best-Preis Angeboten:

2 „Gefällt mir“

Kennt sich jemand mit der AvD Ladenetz Karte aus?
Es gibt folgende Preise

AC 0,35 €/kWh
DC 0,42 €/kWh
Roaming Tarif AC 0,45€kWh
Roaming Tarif DC 0,55 €/kWh
Grundgebühr: 1,99 €/Monat

Ich finde aber nirgendwo welche die „nicht roaming Säulen sind“ und welche Roaming Partner sind

Nein, bei IONITY will EnBW 79ct, Fastned und Aral sind beide für die 52ct verfügbar.

1 „Gefällt mir“

Ja, ionity ist zu teuer, aber andern sind okay im preis.

Ich möchte Vlotte zu meinem 1. Beitrag hinzufügen… aber wo finde ich alle ihre Partner, mit denen wir 30ct/min abrechnen können?
Ist enBW der einzige schnellade Partner?

Woran erkenne ich in der Ladenetzapp ob es Ladenetzverbund ist oder Roming? ist nicht alles Ladenetz? Bzgl. Abrechnung bei Mark-e wüsste ich gerne vorab welche kosten auf mich zu kommen.

In der Ladenetz app erkennst du das an dem kleinen „Welt“-Symbol der Ladestationen auf der Karte.

Welt-Symbol = Roaming Partner.
kein Welt-Symbol = Ladenetz

https://lademap.ladenetz.de/

Ein Logo mit einer Weltkugel bedeutet, dass es sich um einen Roaming-Partner handelt. Entlang der Autobahn ist praktisch alles ein Roaming-Partner. Die einzige Frage, die sich stellt, ist, ob sie Sie wirklich sperren werden, wenn Sie hier hauptsächlich Gebühren erheben.

bei Mark-E und Ladenetz wird aber nirgendwo erklärt wer Roaming Partner ist und welche Säulen im Ladenetz Verbund sind.

Bei Mark-E muss ich mich erst mal registrieren um die weiteren Bedingungen hoffentlich zu finden. Die AGB’s der Mark-E Drive Card sind in den öffentlichen Seiten nicht zu finden. Ich bin noch jemand der erst die Bedingungen wissen will und sich dann registriert/App installiert.

Vielleicht kann ja mal jemand die aktuellen AGB’s verlinken.

Bitteschön @miass :slight_smile:

sehr interessant ist folgender Absatz:

„4.4 Sollten innerhalb eines Zeitraums von zwei aufeinander folgenden Monaten
mehr als 50% der Ladevorgänge im Rahmen des Roaming erfolgen, ist Mark-E be-
rechtigt, die Roamingfunktion der Ladekarte zu sperren.“

:face_with_spiral_eyes:

1 „Gefällt mir“

So ist es, habe erst vor kurzem in Konstanz bei Aral (jetzt sogar mit Überdachung aus Solarpanelen) mit der EnBW-Karte zu diesem Tarif geladen.

Ich bin zu spät! Danke für den Austausch.

1 „Gefällt mir“

Ja, es ist eine unangenehme Bedingung. Die Frage ist, ob sie es aktiv anwenden.

1 „Gefällt mir“

ja richtig. Ich würde es wohl mal drauf ankommen lassen :slight_smile:

Da aus der Mark-E Home Page nicht hervorgeht, wo die Mark-E eigenen Ladesäulen sind und ob Ladenetzsäulen als Roaming oder unter eigene Säulen fällt, habe ich bei Mark-E angerufen.

Die Mark-E eigenen Säulen sind alle rund um Hagen.
Alle Ladenetz oder Ladenetz Roaming Partner Säulen gelten bei Mark-E bereits als Roaming. Und ja die 50 % Roaming = Roaming sperren wird von denen durchgeführt - hat die Dame ganz traurig bestätigt.

Somit leider nur für jemanden geeignet, der aus der Umgebung Hagen kommt.

1 „Gefällt mir“

Meiner Erfahrung nach gibt es viele Mitarbeiter, die reden, ohne etwas zu wissen, aber die Chancen stehen gut, dass Sie blockiert werden. Auch dann haben Sie einen sehr günstigen Tarif für 2 Monate und Sie kündigen Ihre Karte, wenn Sie gesperrt werden.

Bisher hat noch niemand die Erfahrung gemacht, dass mark-e tatsächlich blockiert wurde.

Außerdem können Sie nach der Kündigung versuchen, eine neue Karte zu bestellen, vielleicht klappt das…

1 „Gefällt mir“

Wenn du willst kann ich den ersten Beitrag zur Wiki machen, d.h. jeder inclusive dir kann den bearbeiten.
Dann wäre dort aber eine Tabellenübersicht oder Stichpunkte oder so am Besten für den schnellen Überblick.

Hier: Unterwegs im In- und Ausland | vkw vlotte
In DE geht es neben EnBW auch bei mer und E-On Drive.

Gute Idee, dann können wir hier Fragen stellen und Erfahrungen austauschen.
Auf chargeprice.app gibt es eine Menge Preisinformationen, aber nicht die üblichen Bedingungen, die manchmal gelten. Oder die Erfahrung, dass es oft nicht funktioniert, usw.