Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Grüße aus dem Taunus

Hallo zusammen,

jetzt hab ich es auch endlich geschafft, mich hier anzumelden.
Ich bin Chris, 30 Jahre alt und komme aus dem schönen Taunus. Das Thema Elektromobilität und vor allem Tesla verfolge ich seit einigen Jahren. Hatte sogar zeitweise Tesla Aktien (gekauft bei 25€, verkauft bei 75€ weil ich dachte höher gehts nicht mehr - man lernt immer dazu :smiley: ).

Da ich selbst in einem automobil-nahen Umfeld arbeite, bin ich natürlich immer wieder auf Tesla gestoßen. Vor einem halben Jahr habe ich mir dann ein neues Fahrzeug zugelegt, leider noch ein Verbrenner. Irgendwie hatte ich zu diesem Zeitpunkt Tesla als Alternative überhaupt nicht auf dem Schirm. Wurde dann ein SUV, damit der Hund gut im Kofferraum mitfahren kann.
Seit einem Monat beschäftige ich mich jetzt intensiver mit Tesla und all den Vor- und Nachteilen. Hab sehr, sehr viele Youtubevideos geschaut, mich mit der Ladeinfrastruktur am Ort vertraut gemacht, den Tesla Showroom besucht.
Laden ist so ein Thema, ich habe quer über die Straße ein Hotel, wenn ich mich da auf den Parkplatz stelle - gebührenpflichtig, ein Euro pro Stunde, maximal zehn Euro pro Tag - darf ich den 22kwh Lader umsonst benutzen. Das würde wahrscheinlich meine präferierte „Tankstelle“ werden, da ich leider gar keine Möglichkeit habe, zuhause zu laden. Ansonsten gibts natürlich beim einkaufen die Möglichkeit zu laden. Oder ich nutze die Tesla eigenen Charger im Main Taunus Zentrum, wenn ich mal vor Ort bin.
Um den nächsten Schritt in die Elektromobilität anzugehen, war ich im Tesla Store im Main-Taunus-Zentrum. Hab mir sowohl Model S als auch Model X mal aus der Nähe angechaut, mich reingesetzt etc. Vor über zwei Wochen hab ich dann auch dort meine Kontaktdaten hinterlassen zwecks Probefahrt. Leider hat sich bis heute keiner bei mir gemeldet. Ist das so üblich, dass man etwas länger warten muss?

Wie auch immer, ich stehe denke ich noch relativ am Anfang meiner „Elektromobilitätskarriere“. Ich hab keine Ahnung, ob die Alltagstauglichkeit für mich gegeben ist (ich denke schon), hab aber halt noch ein bisschen Berührungsängste, sein „gewohntes“ Verbrennerumfeld zu verlassen. Außerdem hab ich noch 2,5 Jahre einen Leasingvertrag für mein aktuelles Fahrzeug an der Backe und das würde ich auf jeden Fall erstmal abstoßen wollen, bevor ich mich für ein Elektroauto interessiere.

Ich hab mich auch mal außerhalb der Teslawelt kundig gemacht, was es noch so alles gibt. Da ich den Wagen aber auch hin und wieder für geschäftliche Fahrten nutze, sollte doch etwas Langstreckenkomfort vorhanden sein. Und durch das Superchargernetzwerk hat Tesla hier einen echten Vorteil.

Daher sieht mein aktueller Plan vor, erstmal zu versuchen, das Leasingfahrzeug vor Ende der Leasinglaufzeit abzustoßen. Und anschließend mit einem 85er für um die 50.000€ die ersten Kilometer mit einem Tesla zu sammeln. Und wenn ich dann vollends mit dem Tesla Virus infiziert bin in zwei Jahren oder so mir einen mit größerer Batterie als Neuwagen bzw jungen Gebrauchten zu kaufen. Sollte ich das überhaupt benötigen.

Soweit erstmal zu mir, ich freu mich auf anregenden Austausch und Diskussionen!

Viele Grüße
Chris

Hallo Chris,

Herzlich willkommen im Forum.

Das mit dem Rückruf wegen der Probefahrt, wird wahrscheinlich ein wenig untergehen bei den derzeitigen Auslieferungen der Model 3, was natürlich keine Entschuldigung sein kann. Vielleicht einfach nochmal selbst aktiv da anrufen, und um eine Probefahrt bitten.

Zum Aufladen des Autos, ist es natürlich immer schade, wenn zu Hause keine Möglichkeit besteht, und man immer wo anders hinfahren muß um zu Laden.

Auch gibt es ja jetzt schon interessante andere Elektroautos, die wie du selbst schreibst leider kein Superchargernetzwerk haben.

Gruß

Kurt

Herzlich Willkommen, ich hoffe Du wirst hier gut beraten. Wir Moderatoren sind derzeit ziemlich beschäftigt - Model3 - Useransturm. :slight_smile:
LGH

Herzlich willkommen im Forum Chris. So habe ich es ebenfalls gemacht. Bei mir wurde es im Januar ein P85, den ich sowohl privat als insbesondere geschäftlich einsetze. habe erst letzte Woche meine Familie besucht, die ca. 1000 km weit weg wohnt (Nähe Katowitz, praktisch der letzte SuC auf der Strecke). mit einem ähnlichen Alter wie deinem dass Familienvater muss ich sagen, dass die Fahrt extrem entspannt war und entspannter als vorher mit unserem Diesel Kombi.

Vor diesem Hintergrund finde ich nicht schlecht. Ich werde auch in vielleicht zwei oder drei Jahren, da meine Frau und ichohnehin zwei Fahrzeuge brauchen,noch einen Elektrostromer anschaffen. jedenfalls bin ich bisher sehr von dem Auto beeindruckt. und obwohl meine Fahrzeugevorher sowohl ausstattungs- als auch leistungstechnisch keine Kinder von Traurigkeit waren, muss ich sagen, dass der Tesla bzw. der Elektroantrieb definitiv die Zukunft ist. Und dies nicht nur aus der Notwendigkeit heraus, sondern auch, weil der Antrieb sowohl von der Effizienz als auch vom Spaßfaktor einem Verbrennungsmotor bei weitem überlegen ist.

Entsprechend kann ich dich bei deiner Idee nur ermutigen!

Beste Grüße aus Hanau
Thomas

Hallo Chris,
willkommen im Forum.
Ich habe letzten Sommer in der gleichen Preisklasse einen P85 aus 12/14 gekauft und es bislang nicht bereut.
Ich pendele regelmäßig zwischen Dortmund und Bad Schwalbach.
Falls Du Interesse hast, können wir uns gerne mal zu einer kurzen Probe treffen, wenn ich in Deiner Gegend bin sowie über meine bisherigen Erfahrungen sprechen. Tesla ist derzeit wohl zu stark mit den Anstaltsinsassen der Model3-Besteller beschäftigt :slight_smile:
Viele Grüße
Jens

Danke für eure Antworten! Ich werd heute abend einfach nochmal vorbeigehen und nachfragen. Dann sollen die mir grade den Schlüssel geben und ich entbinde sie gerne von der Last eines Model S, bis sich der Model 3 Ansturm etwas gelegt hat :smiley:

Jens, sehr gerne nehme ich dein Angebot an, dass wir uns mal treffen, wenn du in der Ecke bist! Da lässt sich auch gleich der Performance Sitz der ersten Generation testen, den bekommt man ja ansonsten nicht so leicht unter den Popo :wink:

Wenn sie dir 2 Schlüssel geben, sag Bescheid, ich komm dann und helf dir. :laughing: :laughing:

Gruß

Kurt

Leider keinen Schlüssel bekommen Kurt :wink:

Dafür ne klare Ansage: Bei WIRKLICHEM Kaufinteresse gibts auch ne Probefahrt… und ich dachte die Verkäuferarroganz ist bei den deutschen Premiumherstellern verortet. Nun gut, ich bin für ein „tolles“ Fahrevent vorgesehen, wo man Dienstags dann mal mit ner Gruppe anderer ein bisschen fahren darf. Event ist nur Dienstags, geht ne knappe Stunde und die Besatzung pro Auto sind 3-4 Selbstfahrer. Man darf also mal 15 Minuten fahren wenn man Glück hat. Und das „Tolle“ ist, die Events finden Dienstags ganztägig statt und mam muss den Termin nehmen, den die Vorschlagen. Oder halt länger warten…

Zum Glück hat sich hier aus dem Forum der Jens „erbarmt“ mit mir mal ne Runde zu drehen. Und anschließend schau ich mir mal das „richtige“ Geschäft in Frankfurt an. Vielleicht sind die professioneller… :wink:

Schade. Hätte alles liegen und stehen gelassen, und wäre sofort vorbeigekommen. :laughing:

Tolles Engagemant übrigens von Jens, wenn er dich auf eine Runde mitnimmt.

Gruß

Kurt

Hallo Chris,

auch von mir ein herzliches Willkommen aus „vor dem Taunus“. Tesla Ffm (MTZ gehört zur gleichen Leitung) ist eigentlich Klasse, vermutlich sind sie gerade etwas unter Wasser… Wenn Du mal in HG vorbei kommst und noch Fragen offen sind, schick mir eine PM, ein paar Minuten Zeit für eine Runde finde ich auch immer :wink:

Joa, der Verkäufer hatte sicherlich nicht seinen besten Tag heute. Was solls, wenn was ist, hätte ich ja eh Kontakt zu den Leuten in der Bockenheimer, da ist es mir dann auch egal, wie die Verkäufer im MTZ so drauf sind :wink:
Hatte vorhin nur den ansonsten guten Gesamteindruck etwas geschmälert. War wahrscheinlich ein Fehler zu sagen, dass auch ein Gebrauchter für mich in Frage kommen würde, da verdient er dann im Zweifel nix dran :smiley:

So, der Kollege hat sich heute gleich nochmal bei mir gemeldet, Probefahrt etc alles kein Problem. Morgen ist Termin. Ich werde berichten :wink:

Und? Wie war die Probefahrt?

Gruß

Kurt

Erwartungsgemäß klasse :smiley:
Um so richtig, richtig angefixt zu sein, war es nicht ganz lang genug. Jetzt muss ich mir wirklich mal Gedanken machen, ob ich mt dem P85 einsteige (oder ähnlich „günstig“) oder direkt auf einen vorkonfigurierten Neuwagen gehe mit leichtem Preisnachlass und 0,99% Finanzierung…

Na, schön zu hören. Was durftest du denn fahren? Ein Model S oder haben die schon Model 3 für Probefahrten?

Gruß

Kurt

Ich durfte ein Model S 100D fahren. Hatte auch explizit nach einem Model S gefragt. Das Model 3 ist mir zu klein, muss ja auch noch nen Hund transportieren :wink:
Wir haben dann noch die Finanzierung für ein Lageefahrzeug gerechnet, da gibts ein paar Euro Rabatt und die 0,99% Finanzierung. Ob das derzeit durchgehen würde bei der Bank wage ich aber zu bezweifeln, hab ja noch meinen Benziner im Leasing, den ich bei einer Anschaffung eines Tesla abstoßen würde.
Hat auf jedenfall rundum einen sehr positiven Eindruck hinterlassen und die kleine „Delle“ in der Kommunikation beim MTZ komplett vergessen lassen.
Morgen kommt Jens und wir fachsimpeln über sein Model S P85. Dann schau ich weiter :wink:

Ich denke schlussendlich wird es darauf hinauslaufen: Eher „günstiger“ Einstieg in die E-Mobilität mit einem gebrauchten P85 oder direkt „volles Programm“ mit einem quasi neuen 100D. Sind halt mal eben locker 50.000€ mehr.
Mit dem P85 bekommt man halt ein quasi „fertig“ entwickeltes Auto. So viel zusätzliche Funktionalitäten kommen da denke ich nicht mehr. Der AP1 ist ja quasi fertig entwickelt. Beim 100D bekommt man die nächsten Jahre immer wieder was neues…
Luxusprobleme :smiley:

So, nach einiger Zeit hier mal wieder ein Update von mir.
Vieles ist zwischenzeitlich passiert, einiges hin und her.

Was ist jetzt dabei rausgekommen: Es ist ein CPO aus 2017 geworden. Ein Model S 100D, midnight silver metallic, innen beige. Leider kein kostenloses Laden am Supercharger mehr, aber immerhin 400kwh pro Jahr gratis. Da sich durch die Reduzierung der Preise Anfang März einige Schnäppchen aufgetan haben, hab ich dann vor vor 1,5 Wochen bei besagtem S100D CPO zugeschlagen. Preislich nochmal gut 25% unter einem Neuwagen, war es doch ein sehr attraktives Angebot.

Jetzt häng ich in der TESLA Auslieferungshölle fest. Da der Wagen in Frankreich, genauer in Bordeaux, inseriert ist, muss ich erstmal von Frankfurt nach Bordeaux kommen. Ursprüngliche Auslieferung war für morgen geplant. Da hat man mir Anfang der Woche für abgesagt, weil der Wagen noch gar nicht in Bordeaux ist. Daraufhin hat man mir den Mittwoch, 15. Mai anvisiert. Der wurde just in diesem Moment, während ich diesen Beitrag schreibe, wieder revidiert. Das Auto kommt wohl erst am 15. Mai und sie können nicht garantieren, dass ich es übernehmen kann. Neuer Termin ist der 17. Mai… Ich hoffe inständig, dass das hinhaut, bin aber erstmal etwas skeptisch. Ich halte euch auf dem Laufenden :wink:

Manchmal muss man sagen, dass es gut ist, wenn sich TESLA etwas Zeit lässt… Da auch der 17. Mai als Auslieferungstermin wieder verschoben wurde war ich schon etwas gefrustet. Aber gestern hat TESLA ja die Schleusen geöffnet und zig Vorführer auf den Markt geflutet. Heute früh kam dann bei einem P100DL aus Holland (Neufahrzeug) nochmal eine Preisreduktion um 8.000€. Damit nur noch 2.000€ teurer als das S100D aus Frankreich. Dafür mit Soundsystem und Kaltwetterpaket. Und eben das Performancemodell mit Ludicrous. Joa, TESLA angerufen und zack - gesichert. Der Neuwagen wird nach Deutschland überführt und in meinem TESLA Store in Frankfurt ausgeliefert.

Einziger Wermutstropfen: Ohne Autopilot. Muss ich dann mal noch freischalten irgendwann. Werde bis Ende des Quartals warten und mal schauen, ob TESLA wieder ne Aktion fährt um Cash zu bekommen. Dann schlag ich da auch noch zu.

Na dann Gratulation zum P100D, und viel Spass damit,wenn er dann bei dir ist.

Gruß

Kurt

So, kleines Update, weil es im anderen Thread drüben sonst untergeht: