Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

GPS Standort liegt ordentlich daneben

Zum Thema GPS finde ich hier im Forum einige Beiträge rund ums Model S. Beim Model 3 mit 2020.48.30 ist mir heute morgen folgendes aufgefallen:

  • Das Fahrzeug steht in meiner Garage und hängt am Kabel.
  • Ich sitze unmittelbar darüber und schaue aus Neugierde auf die App
  • Das Fahrzeug wird aufgeweckt und zeigt an, dass es ganz woanders stünde:
    Bildschirmfoto 2021-01-12 um 07.41.11

Erst denke ich: „komisch, das war gestern Abend doch noch korrekt? Ok, gib ihm Zeit das Sandmännchen los zu werden“.
Ändert nichts. Auch 30 Minuten später das gleiche Bild. Also gehe ich ins Fahrzeug nachschauen, dort das gleiche Bild:
Bildschirmfoto 2021-01-12 um 07.40.42

Also gehe ich davon aus, dass die App richtigerweise das anzeigt, was das Auto kommuniziert.
Da das Auto in der Garage steht und dort wirklich schlechter GPS-Empfang ist könnte ich mir einen falsch angezeigten Standort dadurch noch erklären.
Aber wenn es abends den richtigen Standort quasi mit in die Garage nimmt und ihn bis jetzt nie „vergessen“ hat wenn es nicht mehr bewegt wurde, warum dann jetzt? Es gibt doch noch mehr Sensoren, die eine Bewegung feststellen würden. Und wenn diese fehlen, dann kann sich doch der Standort unmöglich ändern? Da denke ich an eine softwareseitige Plausiprüfung. :man_shrugging:

Und was bedeutet das im echten Leben, wenn ich mein Auto mal in einer fremden Umgebung abgestellt habe, und es später nach dem in der App angezeigten Standort suche? Immerhin ist das eine Abweichung vom realen Ort um über 550m Luftlinie! Und an diesem Ort war mein PKW physisch noch gar nicht. Es kann sich also fast nur um eine falsche Anzeige durch schlechten GPS-Empfang handeln :face_with_monocle:

Hat nochjemand mal beobachtet, dass sich sein Model 3 „wegbeamt“, also einen irrealen Ort anzeigt ohne bewegt worden zu sein, zuvor aber richtig war?
Interessant finde ich daran auch, dass Teslametric das Fahrzeug noch immer „zu Hause“ anzeigt. Es gibt keine Fahrt zu dem jetzt angezeigten, falschen Standort.

Das Problem ist die Garage. Für eine korrekte GPS-Ortung ist Sichtverbindung zu den Satelliten notwendig. Innerhalb geschlossener Gebäude wird das nix. Der Empfänger ermittelt anhand der Laufzeit des Signals vom Satelliten und der bekannten Position desselben den Standort auf der Erde. Eine Gebäudehülle aus Beton bremst das Signal und damit stimmt die Entfernung nicht mehr.

Ohne GPS wird die Position durch Triangulierung per GSM-Signal ermittelt. Diese ist erheblich schlechter in kleineren Ortschaften, da idR nur 1-2 Antennen in der Nähe sind.

1 Like

Mein M3 steht in der Tiefgarage und ich bekomme den Standort immer metergenau, inkl. korrekter Himmelsrichtungsausrichtung. Kann mir nicht vorstellen, dass eine normale Garage besser abschirmt als eine TG mit dicker Betondecke.
Gut, ich bin auch im Ballungsraum und habe vielleicht mehr GSM-Abdeckung.

Das ist beides richtig und mir auch bewusst. Lasst mich meine Verwunderung anders ausdrücken:
Wenn ich in einen Tunnel fahre, dann wird die Strecke bei eingebauten Navis üblicherweise fortgeschrieben auch ohne GPS. Besonders schick ist es wenn Langs- und Querbeschleunigungen ebenfalls miteinbezogen werden.
Hier geht es aber um etwas viel einfacheres:

  1. Das Auto fährt in die Garage und hat den korrekten Ort
  2. Das Auto bewegt sich kein Stück
  3. Das Auto schläft ein
  4. Das Auto wird wach und weiß nicht mehr wo es ist
  5. Das Auto muss über GPS (oder Triangulation) prüfen wo es ist - aber wieso denn, wenn es sich nicht bewegt hat? Und wieso tritt dieses Phänomen erstmals jetzt, nach ca. 2 Wochen (auch mit dieser Softwareversion) auf?
1 Like

Früher hat sich der Standort in der App ja nicht aktualisiert, wenn das Fahrzeug nicht gefahren wurde. z.B. konnte das Auto auf einem Abschlepper nicht geortet werden.

Wurde das vielleicht mit einer aktuellen Software angepasst? Ermittelt das Fahrzeug den Standort nun auch wenn es parkt? Das wäre IMHO eine deutliche Verbesserung.

Also das weiß dein Auto nicht, da diese auch per Anhänger, usw. bewegt sein könnte. Deswegen überprüft er nach dem Aufwecken den Standort und meldet das. Ob diese deswegen nicht geht, weil GPS Empfang schlecht ist, zu wenig GSM Antennen in deiner Nähe sind oder die haben etwas in der Software verbockt, kann ich leider nicht sagen.
Du kannst aber versuchen dein Auto vor deine Garage stellen, schlafen lassen, dann wecken und testen ob dann das Standort richtig gezeigt wird.
PS: Ich kann mir sogar das auch vorstellen, dass es zuerst über WLAN bzw. deine Internetverbindung eine ungefähre Standort ermittelt.

Das war aber IMHO nicht immer so wenn ich mich richtig erinnere! Habe es hier auch schon irgendwo gelesen, finde aber gerade den Beitrag nicht.

Edit:

Das kann jedes noch so günstige Handy selbst im Flugmodus detektieren, wie man per App einfach anzeigen kann: phyphox – Physical Phone Experiments
Das müsste doch ein aktuelles Auto auch können? Die Beschleunigsungssensoren werden für Airbag, Diebstahl, bzw. Warnanlage eh benötigt.

Kann ich mir bei mir nicht vorstellen, denn das Auto hängt im saar.freifunk.net
Der Standort der Server ist wo ganz anders :face_with_hand_over_mouth:

Also nochmal: Bei mir änderte sich der angezeigte Ort, während der physische Ort unverändert blieb. Das ist der umgekehrte Fall wie von euch geschildert!
Hat das ausser mir noch jemand beobachten können?

Völlig egal! Google und Apple haben Datenbanken in denen die bereits bekannten Wifi AP’s gespeichert sind. Die können sehr genau bestimmen, wo sich welcher AP befindet. Unabhängig davon, wo der Router dazu steht und wo der Endpunkt ist.

Das habe ich verstanden. Früher war es so, dass das Fahrzeug nur während der Fahrt (D und R?) den Standort aktualisiert hat. Möglicherweise hat sich das nun geändert. Das Fahrzeug ermittelt nun (vielleicht) den Standort nach dem aufwecken, auch wenn es nicht gefahren wurde. Da GPS nicht verfügbar ist, nutzt es halt andere Möglichkeiten. Google hat sogar eine API für sowas, mit der anhand der gesammelten Daten der Standort ermittelt werden kann.

Genau wissen wird es hier keiner, aber deine Beobachtung und die Erfahrungen in dem verlinkten Thread zeigen, dass offensichtlich das Verhalten bei der Lokalisierung verändert wurde.

Vorteil: Das Fahrzeug ist auch beim Transport mit dem Abschlepper auffindbar. Diebe haben es nicht mehr ganz so leicht.
Nachteil: Das von Dir beschriebene Verhalten.

Dieser Hoffnung fehlt die Grundlage, fürchte ich.
Nehmen wir an, dass Diebe das Auto nicht einfach unter freiem Himmel stehen lassen. Wenn es (wie bei mir) wieder in einer Garage steht, und die Anzeige dann später hunderte Meter daneben liegt, dann würde man das SWAT-Team glatt an die falsche Adresse schicken :rofl:

Offtopic:
Wenn ich einen Tesla klauen wollen würde, wüsste ich wie man die Ortung abschaltet.

Gestern, nachdem das Auto 1h in einer tiefen Tiefgrage unter einem mehrstöckigen Gebäudekomplex gestanden hatte, war auf dem gesamten Heimweg das Auto immer ca. 300m weiter nördlich und westlich unterwegs, es ging munter mitten durch Häuser und schlussendlich über die Filderkraut-Felder, bis nach hause. Dort stand zwar das Model 3 in der Garageneinfahrt, aber auf der Karte und der App meiner Frau auf dem Feld nördlich von uns. Etwa da, wo ein örtlicher Bauer seine Erdbeeren gerade verkauft. Sie dachte, ich würde da vielleicht welche kaufen :rofl:

Nicht einmal im Servicemenü kann man die GPS Position neu lernen lassen. Auch der zweitasten Reboot bleibt wirkungslos. Nur eine halbe Stunde Garagenschlaf hat das Auto wieder zu sich selbst finden lassen.

Hallo Leute
Mein neues Model 3 hat das selbe Problem. Egal ob es draussen oder drinnen steht. Die Position unter „Ort“ wird immer ca. 550m in Nordöstlicher Richtung angezeigt. Dies sind Orte wo ich auch noch nie war. Es scheint da irgendwo einen bestimmten „Offset“ zu geben. Hat jemand das Problem schon lösen können?
Gruss

Bei mir ist es nur ein einziges Mal aufgetreten. :man_shrugging:

Auto schlafen lassen hat meinem geholfen, die bei mir ca. 500m weiter nördliche GPS Position zu verlassen und wieder zu sich selbst zurück zu kehren.
Mit Sentry an oder dauernd eingesteckt wird das mit dem Schlafen aber verhindert.

Ich habe das Problem auch laufend und damit ständig aktualisierte Routenplanungen.

Die Position wird trianguliert. Sollte der Weg zu einem Satelliten blockiert sein (Häuserwand, Bäume, dichte Wolkendecke…) wandert die Position in eine Richtung. Einfach weiterfahren, irgendwann wird die Richtige Position erkannt. Alles kein Fehler, alles normal und technikbedingt kein Grund zur Sorge

Was genau meinst du mit Schlafen lassen?
Ich habe das Problem schon seit ich ihn letzten Freitag abgeholt habe. Beim Fahren hat das Navi kein Problem.

D.h. nur Im Stand stimmt die Position auf der Karte nicht mit der Fahrzeugposition zusammen, aber beim Fahren und Navigieren folgt es seiner realen Postion? Oder es ist immer neben sich, doch die Navigation ignoriert den Offset und navigiert auch bei einer möglich Parallelstraße im Abstand des Offsets weiter auf der aktuellen Straße? Letzteres macht keinen Sinn und wäre ein klarer Defekt im Computer.

Schlafen tritt bei einem gesunden Model 3 in Kraft unter den folgenden Bedingungen:

  • Auto abgeschlossen und ohne Insassen
  • Wächtermodus AUS
  • kein Update steht an
  • keine externen Fahrzeugscanner haben Zugriff
  • Nicht zum laden angesteckt
    Dann öffnet es ca. 10 bis 15 Minuten nach dem Abschließen die Schütze (ein gut vernehmbares „KLACK“) und geht in den Schlafmodus, wo nur noch das Modem und die BLE Empfänger von der 12V Batterie gespeist werden.

Bei einem Apfel-Handy kann man das Tesla Widget aktivieren. Wenn man dieses Anzeigen lässt und das Widget ausgegraut bleibt schläft das Auto.

Wenn man die Tesla App dann startet (gilt für Apple und Android) bleibt sie erst mal ausgegraut, und unten steht „Aufwecken“. Auch dann hat das Auto geschlafen.

Der Schlaf ist ein „wohltuender“ Reset, wie das Herunterfahren eines Laptops oder PCs und löst machen hartnäckigen Anzeige-Probleme. Der zwei-Knopf Reset ist ein Hot Reset und löst nicht alle Anzeige-Probleme.