Go Tesla Go, Urlaub in der Provence

ein kurzer Reiseeindruck,

Seit März diesen Jahres fahre ich ein Model Y SR in Anthrazit und AHK.
Ich bin schon so ca.14000km gefahren. Vorher fuhr ich Trabbi, Golf, Audi und habe an Kilometern die Welt so ca.10x umrundet kilometertechnisch.
Länger schon überlegten wir, mal etwas weiter weg zu fahren, im urbanen Bereich macht sich das Auto hervorragend.
Aus dem Berliner Raum ging es in die Provence nach Frankreich so ca.1500km one way. Ein bisschen Bammel hatten wir schon ob der ganzen Laderei. Über die A9 mit Zwischenstopps ging es los. Ich baute die Strecke so, das bei ca.20% Rest
geladen wurde. Dabei half die Navigation von Tesla ganz gut. Man kann sagen, die Tesla Lademöglichkeiten nehmen doch sehr zu, wenn man gen Süden fährt. Der Strompreis ist in D teurer als in F. Über Freiburg ging es nach Besancon und
dann nach Cogolin. Dort sind wir auch in einen größeren Stau gekommen, wo ich vorsichtshalber schon bei 30% Rest geladen habe. Wir hatten an diesem Tag so 35 Grad, da half auf jeden Fall einen 2-teiligen Lichtschutz, der kurz vorher ins Dach von innen geklippt wurde(hab ich bei Temu billig gekauft).
Gefühlt ist in F an jeder Tankstellenabfahrt ein Gleichstromlader! Man braucht meines Wissens auch keine extra App., ne Kreditkarte reicht, bei manchen geht auch die Maestro EC Karte. Einfach beim Einlesen etwas warten, dann geht es.
Cool fand ich ein Einkaufszentrum in Cogolin, die haben fast den gesamten Parkplatz mit Solarpaneelen überdacht. Dort gibt es Schnelllader und die einfachen 11/22KW Lader zuhauf. So etwas habe ich in D noch nicht gesehen, da sind uns die Franzosen wirklich voraus.
Einen Tagesausflug in die Verdonschlucht quittierte der Tesla mit 40% Verbrauch auf dem Hinweg, auf dem Rückweg fuhren wir meistens bergab und legten einen Zwischenstop ein. Der war 25km entfernt und ob ihr´s glaubt oder nicht, er verbrauchte 1% auf die gesamten 25km. Ich hab einen Screenshot
gemacht, weil ich dachte, das Auto spinnt. Ich habe den Bremsmodus auf maximale Rückgewinnung eingestellt und das hat er da auch gemacht,
Wahnsinn, was der rekuperiert hat. Es hat unwarscheinlichen Spaß gemacht, mit dem Auto dort zu fahren (obwohl man die etwas größere Breite des Autos beim
Überholen schon merkt).
In St.Tropez sieht man einige Teslas,meist Franzosen. Die meisten Autos dort sind doch in einer anderen Liga.
Auf dem Rückweg legten wir spontan noch 2 Tage Europapark ein, das hat wirklich Spaß gemacht. Da es eine Unwetterwarnung gab, haben wir uns entschieden, von Rust direkt ohne Zwischenübernachtung durchzufahren.Kurz hinter Leipzig habe ich den Tesla mal kurz über 205km/h gescheucht, keine Probleme.Das Auto hat nicht einmal rumgezickt und vielleicht hab ich den einen oder anderen dazu ermutigt, es auch mal zu auszuprobieren.

10 „Gefällt mir“

Sehr cool, vielen Dank für den Bericht.

Wir werden in den Herbstferien auch da unten sein. Weisst Du noch wie das Einkaufszentrum hiess?

E.Leclerc COGOLIN

Hab zumindest die Charging Station gefunden. Stimmen die Preise hier:

https://maps.app.goo.gl/pWpHK3FRGxpjjS9A8

0.50 - 0.64 ct/kWh bei Schnellladen

Wir fahren dieses Jahr noch nach Spanien, wir auch unser erster langer Trip…freu mich schon auf die Erfahrung👍

Hast du bip’n’go genutzt oder an allen Peage-Stationen händisch bezahlt?

Eigentlich zu teuer teuer, je nachdem „Wo“ Du bist schau Dir mal eborn.fr an und die Tesla SuC an.

Da gibt es günstige Prepaid Tarife, ansonsten kann man teilweise auch mit EC/ Kreditkarte bezahlen:

Um Chambery gibt es einige SuC - aber der beste V3 ist beidseitig direkt an der Autobahnraststätte:

Aire de l’Abis
Autoroute A43, Aire de l’Abis
73190 Saint-Jeoire-Prieuré
France

Aix und Marseille benötigen in Teilen eine CritAir Plakette (Parallelfäden), falls es nicht mehr zeitlich reicht einfach die Rechnung hinter die Windschutzscheibe legen.

Eine Mautbox ist auch noch empfehlenswert.

Andernfalls ist der Nachtstrom in Frankreich sehr günstig, mein Vermieter zahlt nur 8 Cent / kWh - wenn es da eine Möglichkeit geben sollte - warum nicht?!

Gute Reise!

PS Vielleicht ist noch die App „Chargemap“ interessant für Dich…

Ich erlaube mir, hier den Link auf meine Erfahrungen mit dem Tesla zu posten - da ich bereits zweimal damit in der Provence war. In meinem Blog geht es allerdings um alle Erfahrungen in einem Jahr, nicht nur um die Urlaubsfahrt:

Viele Grüsse,
Jürgen

2 „Gefällt mir“