Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

go-eCharger Homefix Förderung abgelehnt

Hallo zusammen!

Leider wurde mir heute seitens der KfW mitgeteilt, dass mein Antrag auf Förderung abgelehnt wurde.

Installiert wurde eine
go-eCharger homefix 22 kW, vom Fachbetrieb gedrosselt auf 11 kW.

Die Drosselung wurde auch explizit in der Rechnung und weiteren Dokumenten vermerkt.

Grund für die Ablehnung laut KfW wäre, dass die Wallbox mit 22 kW nicht in der Liste der förderfähigen Geräte aufgelistet ist… Dies wurde mir leider auch auf
meine telefonische Nachfrage bestätigt.

Vom installierenden Fachbetrieb wurde mir die Box allerdings als förderfähig verkauft!
Der Betrieb reagierte sehr erstaunt auf meine Nachfrage und meinte, das wäre bisher nie vorgekommen. Man wolle sich erkundigen…

Meine Frage wäre nun, ob hier schon jemand für die besagte Wallbox eine Förderung bekommen hat?

LG,
Chris

Auf der Förderliste steht nur homefix 11kW, nicht 22kW, weil die 11kW Drosselung viel zu leicht (mit einem Klick in der App) umgegangen werden kann.
Also, wenn es noch geht, gegen 11kW Version tauschen oder auf den Kosten sitzen bleiben… sorry.

1 „Gefällt mir“

Das tauschen wird nichts mehr bringen, der Elektrobetrieb sollte dafür aufkommen, da sie dir eine klar nicht förderfähige Box als förderfähig verkauft haben.

2 „Gefällt mir“

Die Box wurde lt. Rechnung mit einer 16 A Sicherung auf 11 Kw gedrosselt, also nicht einfach über die App zu entsperren

Die haben dir einfach einen Ladenhüter verkauft, wo sie hofften, dass sie damit dann durchkommen und du musst den Mist nun ausbaden.
Der Elektrobetrieb muss das geradeziehen und ggfs. dir das Geld erstatten.

2 „Gefällt mir“

Dann ist es noch schlimmer da, mit dem richtigen Auto dass 22kW kann, die Sicherung fliegen wird…
Die sollen dir 11kW Box verkaufen und installieren und nicht verarschen…

1 „Gefällt mir“

Das hat der Betrieb mit Sicherheit noch bei keinem anderen Kunden durchbekommen. Sie sollen das gegen die 11kW Version tauschen.

Moin!
Ich stand auch vor dem gleichen Problem, denn die 11kW ist teurer als die 22kW. Aber es ist so wie zuvor genannt: Die 22kW steht nicht auf der Liste und damit klappt das mit der Förderung nicht.
Ich würde fragen, ob mit einem Tausch des Gerätes alles gut wäre und dementsprechend dann versuchen beim Elektriker zu wandeln. Zur Not gebraucht verkaufen und eine neue 11kW kaufen - da bleibt unterm Strich dann doch noch einiges übrig!

Good luck!
Jonny

Sind die Fördermittel nicht aufgebraucht? Ich würde den Verkäufer jetzt in Anspruch nehmen. Ich hoffe, Du hast die Aussage der Förderfähigkeit schriftlich….

Ich glaube nicht… nur der Hinweis in der Rechnung, für die Drosselung lt KfW 440 auf 11 kW. Das meiste lief telefonisch.

Allerdings habe ich bei der Angebotsanfrage mehrfach explizit nach einer förderfähigen Wallbox gefragt, diese E-Mails habe ich noch.

EDIT: habe eben im Angebot des Fachbetriebes für den go-e den Hinweis gefunden:

Förderung: 11kW Drosselung (auf Wunsch)

War ja im Vorfeld auch explizit von mir gewünscht

Deswegen ist es wichtig, dass du auf dem bestehenden Antrag die „neue“ Wallbox bekommst - sonst klappt das nicht, sofern der Fördertopf nicht nochmal aufgestockt wird. Man müsste auch nochmal die Bedingungen wälzen und schauen, ob eine Korrektur (vgl. BAFA Prämie) möglich ist!

VG Jonny

1 „Gefällt mir“

Laut der Dame bei KfW wäre eine nachträgliche Korrektur eventuell schon möglich, innerhalb meines Antrages.

Es müsste halt die Wallbox auf eine 11 kW-Version getauscht, und die entsprechenden Rechnungen nachgereicht werden

Die Box kann zusätzlich über die App auf 11kW gestellt werden. Da wird nichts fliegen. Mache ich genauso. Lg

Guten Morgen,

zuerst dachte Ich - selbst Schuld! Wozu gibt es denn die Liste? Bei der Bafa für das Auto zählt ja auch der Listenpreis, anderenfalls könnte man ja Autos so rabattieren das Sie auch gefördert werden.

Habe aber dann selber mal die Seite aufgemacht, obwohl ich selber keine Förderung beantragt habe.

Das hat deinen „Fachbetrieb“ wohl verunsichert.

Wenn man jetzt aber direkt unter dem Go-E den Hersteller öffnet sieht man aber auch explizit einen 22KW Lader nochmals mit dem Hinweis.

Also unterm Strich würde ich das mit dem Elektrobetrieb abklären.
Und sich das nächste mal selber vorher ein bisschen informieren.

1 „Gefällt mir“

Da hast du ganz sicher Recht, aber mir wurde ja im Vorfeld die Box als förderfähig verkauft, nicht nur mündlich, jetzt habe ich auch den schriftlichen Hinweis im Angebot gefunden…

Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht!

NACHTRAG: Eben die Info bekommen, dass die Wallbox nächste Woche gegen die 11 kW-Version getauscht wird!

Dann hoffe ich mal, dass die nachträgliche Änderung von der KfW akzeptiert wird

2 „Gefällt mir“

Dann klage die Förderung von denen ein, ganz einfach.

Wie schon geschrieben: sie tauschen die Wallbox aus!

Halte ich für die sinnvollste Variante

1 „Gefällt mir“

Super, das freut mich für Dich, dass dein Lieferant zu seinem Fehler steht und diesen ausbügelt. Mit der Info der KfW, dass Du Deinen Antrag noch modifizieren kannst, sollte sich hoffentlich alles zum Guten wenden! Ich drücke jedenfalls die Daumen.

Grüße,

1 „Gefällt mir“

Du bist mit der Markierung verrutscht, das ist schon der nächste Hersteller… Go-e hat KEINE 22kW-Variante (mit oder ohne Drosselung) als förderfähig gelistet.

1 „Gefällt mir“

Genau das habe ich mit meinem Beitrag geschrieben.

Zitat „Wenn man den Hersteller unter Go-E“ öffnet…"