Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Gibt es wirklich so viel Probleme mit dem X?

Ich fahre seit September 2017 ein MX 100. Mittlerweile habe ich 78.000 KM runter und war 1x im SC Hamburg, wo ich Top Service bekommen habe. Es wurden einige Lackschäden ausgebessert und die Dichtungen der FWD getauscht. Es wurde eine Inspektion auf Kulanz durchgeführt, wobei mir gesagt wurde, dass die Antriebswelle sowie die Querlenker getauscht werden sollten. Den Termin dafür habe ich in knapp 2 Wochen. Also, alles sehr zufriedenstellend und sehr freundlich vom SC Hamburg geregelt. Irgendwann werde ich ein neues Display bekommen (gelber Rand seit Ende 2018) und Dank FSD noch die HW3 bekommen. Was will ich mehr.
Meine Frau fährt seit August 2018 ein MX75 und hatte bis jetzt noch gar keine Probleme.
Würde nie wieder zu AUDI & Co. wechseln. Also, absolute Kaufempfehlung für das MX!

Ach ja, noch viel Dank für den super Service SC Hamburg (Hr. Meyer und Fr. Suhr)!

Wow so ein Super Service hätte ich auch gern bekommen.

Ich muss meine Fehler immer selber finden und wenn ich sie gefunden habe dann muss ich noch diskutieren und erklären das ich sie nicht verursacht habe oder etwa doch … Ja gut ich habe mal etwas zügiger beschleunigt und auch mal ein Anhänger gezogen aber ich wusste nicht das ich das nicht darf Ironie aus. :mrgreen:

Hier muss ich ebenfalls sagen, dass ich vom Service Center Cham sehr begeistert bin. Obwohl das Service Center wirklich viel zu tun, leisten die Leute erstklassige Arbeit und versuchen das beste für den Kunden zu tun.

Also ich kann mir nach über 140.000 km MX P100D auch ein Zwischenfazit erlauben:

Windschutzscheibe: ganz zu Beginn wegen Spannungsriss getauscht
FWD rechts: einmal eingestellt, einmal Knarzen beseitigt, einmal Gummidichtung erneuert
Beifahrertüre: Stellmotor getauscht
Fahrertür: Schloss spielt derzeit manchmal verrückt
Antriebswellen: alles original, aber vibrieren beim stärkeren Beschleunigen
Fahrwerk: fängt allmählich an, Geraäusche zu machen, wird wohl vor 200.000 km kommen
Bremsen und Motoren: alles bestens und original
Innenraum: einmal mußte der Lehnenantrieb des hinteren rechten Sitzes erneuert werden
Das Display hat den legendären dunkleren Rand - da wird irgendwann der Austausch kommen

Ansonsten: Alles bestens und ein geniales Auto. Gesamtwerkstattaufenthalte: 4 in 140.000 km ist seltener, als ein normales Auto zur Wartung muss, von daher alles gut. Kosten für Reparaturen bisher: 0 Euro

Wir haben das Model X hauptsächlich als Werbeträger gekauft. Erfahrungen bisher:
ca. 80.000km, Servicekosten insgesamt EUR 300,-
Antriebswellen wurden bisher einmal getauscht. Das Thema nervt mich allerdings ein wenig, denn entweder man fährt die Reifen ungleich ab oder man nützt die ATW ab. Je nach Einstellung der Federung und Geschwindigkeiten, mit denen man unterwegs ist. Da hilft auch der sanfteste Fahrstil nichts, ist halt ein Konstruktionsfehler.
Ansonsten: einmal Ausfall des AP wegen eines defekten Kabels (wurde rasch behoben). Und ein paar Spinnereien von Funktionen, die andere Autos gleich mal gar nicht haben.

In Summe: große Zufriedenheit und viel Freude am Fahren. Bei den ATW erwarte ich in Zukunft (nach Ablauf der Garantie) Kulanz.

Wir haben übrigens Leasing auf 6 Jahre mit garantiertem Restwert von 38.500,-

Bei mir knacken hörbar beide vorderen Seitenscheiben kurz bevor sie ganz geschlossen sind - beim Zufahren. Hat das noch wer und woran kann das liegen?

Hallo,
das knacken habe ich auch und es klingt nicht schön, also ob etwas überspringt :frowning:

Wenn Tesla dann 3er oder X. Aber überreden würde ich auch niemanden zu mal die Anwendung Wohnwagen nicht zu den guten Disziplinen des Tesla gehört.

Ich hatte mit meinem X auch Probleme und das aktuelle ist bis aus die wirklich überschaubare Software Qualität super. Technisch würde ich sagen sind die Antriebswellen das größte Problem man sollte aber hoffen dass die das bei den neuen Motoren auch mal in echt getestet haben:)

Bei mir war es bis jetzt (6 Monate nach Auslieferung und ~7k KM) nur der Zuzugsmechanismus der Beifahrertür der muckt. Hat seit der Auslieferung komische Geräusche gemacht (und wurde damals bereits moniert) und hat vor 2 Wochen komplett den Geist aufgegeben…

Die Tür geht halt nicht mehr selbst auf und zu d.h. Frau muss die Tür nach dem entriegeln von Hand aufstossen. Die Geräusche die dabei entstehen hören sich enorm ungesund an :wink: Gewöhnt sich aber daran.

Wird jetzt getauscht.

Ansonsten bin ich mit dem Dicken zufrieden, mal schauen wie er sich im Winter macht.

Seit einigen Tagen habe ich bei meinem X recht laute Knarx- bzw. Quietschgeräusche von hinten rechts Rückbank kommen. Was kann das sein?

sitzt dort jemand mit Übergewicht ?

wenn es kalt wird, fangen die meisten Autos mit Knarzgeräuschen an, da die dann härteren Materialien nicht mehr „flutschen“

Das kennt man aber auch von anderen Autos, das ist nicht dramatisch. Das einzige was bei meinem MX nichts taugt sind die Antriebswellen. Das ist ganz großes Kino, das würde ich jedem raten gleich in den Kaufvertrag aufzunehmen dass man hier bedenken bezüglich der Lebensdauer hat.

Sonst ist das Auto ein richtig geiles Teil, und für die Software kann ja das Auto selbst nichts :slight_smile:

Du du dein MX erst seit 26.6. und schon Problem mit den Antriebswellen?

Danke für den Hinweis, natürlich 26.6. 2018 und das wären nun die dritten :slight_smile:

Oje, hoffentlich bekommen Sie das Problem bald in den Griff.
Fährst du immer mit „niedrig“?

P.S.: In deiner Signatur steht seit 26.6.17.

Bei meinem X knacken die beiden vorderen Scheiben recht laut beim Schliessen der Tür wenn sie das letzte Stück hochfahren. Ist das der kalten Witterung geschuldet und wie kann ich das beheben? Etwas Silikonspray in die Türdichtung?

Ideen zur Selbsthilfe oder muss das mal im SEC mit weiteren Dingen mitgemacht werden?

Hab das auch bei -5° - werde das beim nächsten Besuch mal anfragen.

Bei mir wurde bei 40000 km der linke vordere Fensterheber wegen den Knackgeräuschen ersetzt, dann war Ruhe.
Bei 51000 km wieder die gleichen Geräusche.
Jetzt ist der dritte Fensterheber verbaut und alles OK.