GF 4 - Giga Berlin-Brandenburg (Baufortschritt)

sie liegen noch. Und, es wird gerade ein grüner (?) Teppich ausgelegt.

1 „Gefällt mir“

Und noch eins:

1 „Gefällt mir“

interessant wäre langsam mal ein innen-Rundflug :wink:

3 „Gefällt mir“

Besser wie Anfang 2023, diese Bürokratie und die Verhinderungskultur, unglaublich.

1 „Gefällt mir“

Es liegt an Tesla und nicht an den Behörden.

4 „Gefällt mir“

Worauf genau bezieht sich das denn? Dass nicht einfach ein Industriebetrieb vollkommen genehmigungsfrei bauen darf? Wie kann man sich das vorstellen?
An welcher Stelle hat welche Art von Bürokratie angesetzt? Hier ist es eher ein Paradebeispiel, wie gut Behörden arbeiten können, wenn der Wille da ist.
Man, man. Es sind bereits 19 Vorabgenehmigungen erteilt worden. Was denn noch???
Wie Du vielleicht hättest verfolgen können, liegen die Verzögerungen fast ausnahmslos an Tesla.
Aber weil es Tesla ist, wären irgendwelche Bedingungen ja überflüssig. Die hätten doch einfach sich selbst einen Persilschein erteilen können…

Ich verstehe solche Aussage nicht. Sind für mich das Gleiche, wie die entgegen gesetzten der BI und Naturschutzverbände. Die reden von Schwarzbau…

Gruß aus der grünen Heide :turtle:

Tommy

22 „Gefällt mir“

Naja so pauschal kann man es aber eben auch nicht sagen. Woran es aktuell liegt, kann hier keiner sagen, auch nicht TommyP.

Auf die Erfahrungen die ich mit meinen 2 Firmen TÄGLICH erlebe.
Auf die Erfahrungen die ich TÄGLICH im privaten mit Behörden dem Staat erlebe.

Es gibt 1000 Bsp. und immer 1000 Gründe warum etwas nicht geht.

3 „Gefällt mir“

Du glaubst wirklich, deine beiden Firmen und Deine privaten Anliegen kann man mit diesem Projekt vergleichen.
Gratulation. Ich dachte schon, Du hättest konkreten Anlass, für Deine Aussagen.

Dann verfolge doch einfach mal die Ausschusssitzungen. Die sind öffentlich. Da werden u.a. solche Fragen gestellt und beantwortet. Einen Teil kann man dann in der Zeitung lesen.
Wenn Du möchtest, verlinke ich noch einmal entsprechende Youtube-Mitschnitte.

Gruß aus der grünen Heide :turtle:

Tommy

11 „Gefällt mir“

Die Drohnen-Piloten vom Wolfpack haben vor 2 Monaten einen Rundgang durch die Fabrik gefilmt: Teil 1, Teil 2

1 „Gefällt mir“

@Teslatim
Bitte den dort hinterlegten Artikel lesen.

2 „Gefällt mir“

Mache ich schon lange und jetzt? Keiner kennt hier die Internas. Die letzen öffentlichen Aussagen lassen m.m.n keine Rückschlüsse auf die Gründe bzw. den Verursacher der noch fehlenden Genehmigung zu.

WIeso kein Verursacher? Wenn die Aussage ist, dass von Tesla noch Unterlagen fehlen, dann sollte das doch eindeutig sein. Gründe sind doch auch klar. Die Einwendungen müssen so bearbeitet werden, dass eine rechtssichere Genehmigung erteilt werden kann. Das betrifft vor allem mögliche Störfallszenarien. Und genau da musste nachgebessert werden.

Wenn Du auch die Ausschussitzungen verfolgst, wäre es super, wenn auch Du mal einen Zusammenfassung solch einer Sitzung veröffentlichen würdest. Das sind die Sachen, die mir keinen Spaß machen, aber für Viele hier interessant sind.

z.B. die Siutzung vom 08.12.21. Die war auch recht interessant, vor allem wegen der ausgeschlagenen Förderung, wie ich finde.
Ich werde mal im Anschluss ein paar Stichpunkte dazu schreiben. Oder machst Du das mal? :wink:

5 „Gefällt mir“

Minister Steinbach:

  • work in progress
  • Einwendungen der Anhörung werden noch bearbeitet
  • keine großen Dramen bekannt
  • „vorgezogene Weihnachten“: auf Förderung wird verzichtet, somit spart das Land und bekommt trotzdem das Projekt
  • man kann sich alleinfinanziert die Zellproduktion leisten. In der Güterabwägung ist das langfristig besser, als KnowHow abgeben zu müssen. Das ist der ihm genannte Grund.
  • Das Wasserproblem, wegen des laufenden Gerichtsverfahrens, sieht der Minister aktuell nicht als genehmigungsrelevant (seine Einschätzung, nach seinen Informationen). Er bleibt optimistisch.
  • Investitionshöhe für CP nennt er nicht
  • GAW kann nicht mehr beantragt werden
  • er blieb optimistisch (2021), aber sieht einen kleinen zeitlichen Irtum als unproblematisch
  • Googleansiedlung ist weiter im Gespräch. Hat nie gestockt…
  • das nicht für Tesla-Förderung gebrauchte Geld kann nicht für andere gewünschte Maßnahmen einfach verwendet werden

Gruß aus der grünen Heide :turtle:

Tommy

15 „Gefällt mir“

Ich glaube eine objektive Antwort auf die Schuldfrage für die Verzögerungen werden wir hier nicht finden.

Für die eine Partei ist die deutsche Bürokratie zu kompliziert, Tesla kommt deswegen nicht hinterher die ganzen Anforderungen zu erfüllen, eine Vereinfachung des Verfahrens wird gewünscht.

Für die andere Partei sind die Anforderungen begründet und wichtig, Tesla hätte früher mehr Ressourcen investieren können, wenn sie die Genehmigung hätten früher haben wollen.

Im Moment scheint es außerdem sowieso noch zwecklos, der Schuldfrage nachzugehen, da GIG4 wie @TommyP öfter schreibt baulich noch nicht fertig genug für die Produktion ist und damit die Genehmigung noch nicht relevant ist.

4 „Gefällt mir“

„Both sides“- Blödsinn.
„Die eine Partei … die andere Partei…“
Die Verläufe mit Quellen sind hier ganz offen im Thread abgelegt und ewig wiederholt von @TommyP und Anderen erklärt.

Jeder Beitrag mit „Glauben“ „Fürchten“ oder nem „OhmeinGottWirWärdnAlleSterbn!-Link“ ohne Begründung ist keine andere Partei, sondern Uninformiertheit. Es fehlt an Lust oder Kapazität, sich die Infos hier im Thread und anderswo draufzuschaffen. Dasi ist ein Forenthread, kein Chat, hier ist alles gespeichert und kann schnell durchgescrollt werden - WENN Interesse besteht.

Nur eine Anregung: Warum wohl bleibt Tesla/Elon still und gibt seit Wochen keine Stellungnahme? Weil der Ball momentan bei Ihnen liegt, wie offiziell unwidersprochen gesagt wird.

Finde ich nicht toll, findet Tesla nicht toll, das zuständige Ingenieurbüro vermutlich am wenigsten toll. Wir bzw Sie müssen da einfach durch. Lösungen finden und keine Gründe!

11 „Gefällt mir“

Genau das wollte ich gerade auch schreiben. Würde es wirklich rein an der Bürokratie liegen, dann hätte Elon längst einen Twitter-Flame dazu los gelassen. Aber dass der Twitter-Meister so still ist, spricht doch Bände.

4 „Gefällt mir“

Bin nicht sicher, ob das so klar ist. Axel Vogel sagte dem rbb: "Um das rechtssicher auch verwirklichen zu können, ist es eben auch erforderlich, dass entsprechende Gutachten vorliegen und es ist bedauerlicherweise so, dass noch nicht alle Gutachten in dieser Qualität vorliegen"

Das klingt so, als seien Unterlagen eingereicht worden, die aber zurückgewiesen wurden … und dann wäre die Frage: Was störte die Behörde?

5 „Gefällt mir“

Du verwechselst bei deiner Argumetation ständig Bürokratie mit „wie schnell Behörden arbeiten können“.
Das hast du auch schon öfter in anderen Posts geschrieben, dass es kein Problem mit Bürokratie gibt weil ja die Behörden schnell genug Arbeiten und schneller sind als der Bau.

Bürokratie ist doch nicht wie schnell die Ämter arbeiten, sondern wie viel Auflagen, Gesetze, Verordnungen etc man einhalten muss und wie viel Anträge, Gutachten, Zertifikate usw es benötigt. Und das wird beständig mehr, soweit dass es in vielen Teilen überhaupt keinen Sinn mehr macht, da werden Zertifizierungen verlangt wo selbst der Hersteller sagt: Nö machen wir nicht mehr, lohnt sich nicht.
Oder es werden Zertifikate verlangt bei Bauteilen für die die nötige Norm noch nichtmal erlassen wurde.

Wo selbst die Gutachter und staatlichen Beratungsleute sagen das ist Technisch gar nicht mehr umsetzbar was z.T. gefordert wird.
Also beantragt man eine Ausnahmegenehmigung falls man Teile einbauen muss für die es kein gültigen Zertifikate gibt oder keine Technische oder Physikalisch mögliche Bauweise gibt und hofft dann dass irgendwer im Amt noch nen Arsch in der Hose hat um das selbst zu entscheiden und nicht auf Paragraph XY zuverweisen.

6 „Gefällt mir“

Und genau da liegt das Problem. Oftmals sitzen dort nur Verwaltungsleute, die von der Sache null Plan haben. Die können nur anhand von irgendwelchen Gutachten entscheiden. Und da ist selten einer bei der seine Pension auf´s Spiel setzt mit irgendeiner nicht doppelt und dreifach abgesicherten Entscheidung. Selbst wenn der GMV sagt daß es ohne externe Gutachten zu bescheiden wäre.

1 „Gefällt mir“