GF 4 - Giga Berlin-Brandenburg (Baufortschritt)

Ahoi,

es liegt Nahe, dass es einen Zusammenhang mit der Baustelle gibt:

Gruß aus der grünen Heide :turtle:

Tommy

2 „Gefällt mir“

Klingt mir alles nach einer vorübergehenden Leitungsführung, wie man sie z.B. zur Baustellenversorgung verwendet. Das wiederum legt den Zusammenhang zur Teslabaustelle in der Tat sehr nahe. Da die Baustelle selbst sicherheitstechnisch wohl recht gut überwacht wird, liegt es bei einer Brandstiftung natürlich nahe einen weniger überwachten Ort zu wählen.
Persönlich habe ich für solche Art von Protest keinerlei Verständnis, und hoffe, dass im Falle einer Brandstiftung der oder die Täter zügig ermittelt werden.

6 „Gefällt mir“

Sind das die gleichen, die vor kurzem mehrere tausend Haushalte gekappt haben durch ein Feuer? Da ging es wohl um einen Rüstungskonzern.

Hier kann es ja offenbar nur gegen Tesla bzw die Baustelle sein.

Keine Ahnung.
Polizei und Staatsschutz ermitteln:

https://www.rbb24.de/content/rbb/r24/studiofrankfurt/wirtschaft/tesla/2021/05/kabelbrand-tesla-gruenheide.html

5 „Gefällt mir“

Es soll ein Bekennerschreiben geben:

4 „Gefällt mir“

11 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: /dev/null : Aussortierte Off-Topic-Beiträge

Nach dem Kabelbrand nahe dem Tesla-Werk in Grünheide ist ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Darin heißt es unter anderem: „Wir haben in der Nacht vom 25. auf den 26. Mai 2021 die Stromversorgung der Baustelle der Tesla-Giga-Fabrik in Grünheide bei Berlin gekappt, indem wir an sechs überirdisch verlegten Hochspannungskabeln Brand gelegt haben.“ Und weiter: „Tesla ist weder grün, ökologisch noch sozial. Tesla ist ein Konzern, der weltweit Raubbau betreibt, Lebensgrundlagen zerstört sowie koloniale Ausbeutungsverhältnisse nutzt und herstellt. (…) Ziel war die Sabotage der Baustelle der Tesla-Giga-Factory.“

https://www.bz-berlin.de/liveticker/bekennerschreiben-nach-kabelbrand-nahe-tesla-werk

1 „Gefällt mir“

Da gibt es eine Aktualisierung:

„…sei weder grün noch ökologisch noch sozial, sondern „ein Konzern, der weltweit Raubbau betreibt“

Nach der Logik, würden dann noch deutsche, dann ausländische Autohersteller brennen und dann die ganze Welt - dann wäre Frieden… Völlig Wahnsinnig.

10 „Gefällt mir“

Ich schau später nochmal vorbei und räum dann erst auf. :wink:

Gruß

3 „Gefällt mir“
7 „Gefällt mir“

Alarm! Die Basisverteidigung wurde sträflich vernachlässigt. Tommys Hundepatrouille reicht nicht mehr aus. An den Ecken sollten aber schleunigst ein paar Tesla Spulen nachgerüstet werden. :stuck_out_tongue_winking_eye:

Serviervorschlag.:

Bild

1 „Gefällt mir“

Einfach Zaun weg und nachts das Licht ausstellen. Dann kommt das schon von alleine :wink:

Und genau das soll mit der Aktion verhindert werden. Ungeschriebenes Gesetz bei den Sprayern. Wo einer etwas dran geklatscht hat, klatscht kein anderer was drüber. Dann kann ich auch noch bestimmen was da dran soll. Ist eine wohlüberlegte Aktion von Tesla :+1:t2:
Edit: nicht ich, Tesla natürlich :wink:

Neues Video von Tobias :+1:

2 „Gefällt mir“

Leider brechen hier auch viele dieses Gesetz. Ich denke aber aber, dass Tesla einen Zaun um das Gelände bauen wird.

Das soll garnichts verhindern, Flo.

Elon will Grafitti Kunst an der Fassade seiner Factory haben. Da er das nicht selber kann (ich vermute er wird trotzdem kommen und mitmachen :-)) Fragen sie halt über twitter an.
Früher hätte man das Ausschreibung genannt.

Und natürlich ist das Fabrikgelände mit Zaun und Sicherheitsdienst geschützt… :roll_eyes:

4 „Gefällt mir“

Ahoi,

Goldbeck ist fertig und hat sich verabschiedet:

Gruß aus der grünen Heide :turtle:

Tommy

24 „Gefällt mir“

Da bin ich mal gespannt, ob die Architektur der neuen Halle anders wird bzw. wer die errichten darf.

Adamiez hat dort ein Banner hängen.
Lt. Hendrik Goldbeck wird es ein komplexes, mehrgeschossiges Individualbauwerk, was sie mit den Stärken ihres Systems nicht bauen können.

7 „Gefällt mir“

Die Ermittler haben noch nichts Neues. Aber sie gehen davon aus, dass das Bekennerschreiben echt ist.

Nach Kabelbrand bei Tesla – Ermittler nehmen „Vulkangruppe“ ins Visier

3 „Gefällt mir“