Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Gestecktes Ladekabel entriegeln?

könnte man umbauen
evchargeking.com/en/tesla-c … 2a-crimped

wäre diese Funktion über einen Funk-Handsender realisierbar oder wird das Signal zum Entriegeln per CAN-Bus vom Stecker zum Auto übermittelt, und das Entriegeln erfolgt dann vom Auto aus?

nein, das entriegeln funktioniert über Kabel (wie genau weiß ich nicht)

Das ist ein kleiner Funkchip.

Dann brauche ich als SuC-Blockierer nur mein Auto per App aufsperren und schon muss ich keine Gebühr mehr zahlen. Das kann es nicht sein, oder?

Vielleicht hilft euch dieser Thread weiter:

Dort wird im dritten Beitrag vom User FMH auf sowas verwiesen:

stegen.com/en/ev-products/52 … pener.html

Gruß

Kurt

das ist nur ein chareport opener
das entriegeln funktioniert (wie gesagt) nicht per Funk

und in einem anderen Thread wird „gesagt“, dass eben dies funktioniert, wenn das Model3 per Handy in der Hosentasche entriegelt ist.

Falls Tesla irgendwann nach über einem Monat und etlichen Absagen es mal schafft, mir das Auto tatsächlich zu übergeben, dann kann ich es einfach mal ausprobieren.

Oder ein anderer Nutzer mit Model 3 UND Funk-Taster prüft das mal.
Es wäre hilfreich, wenn nicht nur Vermutungen geäußert werden, sondern wenn jemand bestätigt, dass er es tatsächlich selbst mit diesem ChargePortOpener ausprobiert hat.

Wie funktioniert das Entriegeln dann? Zum Beispiel am SuC, denn da drücke ich ja auch nur auf den Taster am SuC Kabel?

Gruß

Kurt

ja, vom eingesteckten Kabel

ich hab es getestet,und entriegeln vom Stecker funktioniert per Kabel (nicht funkt):

man sieht auch in der Anleitung, dass es nicht NUR ein Funkchip ist, sondern 2 Kabel weg gehen
evchargeking.com/Media/Uplo … ctions.pdf

@Lero: in dem verlinkten Posting steht, dass es mit dem EV-Chargeking nicht geht, wenn eben jenes nicht eingesteckt ist. Da habe ich ein paar Fragen:

  1. Hat das Chargeging Kabel eine Batterie (Knopfzelle)?
  2. Wie lange hast du auf den Knopf gedrückt? Evtl. muss man länger drauf drücken?
  1. ja (für das öffnen)
  2. lang genug

hier steht:
stegen.com/en/ev-products/52 … pener.html
Please note that the Chargeport opener will NOT unlock the chargecable, it will only open your chargeport.

woher kommt die Info, dass „unlock“ funktionieren soll?

ich hab das irgendwo so gelesen - ist also nur ein Gerücht
Deswegen habe ich ja auch nachgefragt.
Schade, dass es nicht geht :frowning:

Ah, das auf der Homepage von Stegen:
„Please note that the Chargeport opener will NOT unlock the chargecable, it will only open your chargeport.“
hab ich natürlich wieder nicht gelesen. Danke für die Aufklärung.

Gruß

Kurt

Soeben das hier gefunden:

eniktric.de/zubehoer/tesla- … ort-opener

Hilft dann natürlich nicht bei einer Säule mit fest angeschlagenem Kabel.

Gruß

Kurt

ja, das ist das EVChargeking Kabel,
kannst auch direkt dort bestellen

evchargeking.com/en/

Ich habe diesen „Charge Port Opener“ hier rumliegen und eine Versuchsreihe mit meinem M3 (2019.8.4) gemacht, damit das mal empirisch unterfüttert wird. Ergebnis:

  • Das Teil öffnet den Chargeport. Das überraschende daran: Das funktioniert, egal ob das Auto offen oder abgeschlossen ist und ob das Handy in Reichweite ist. So kann jeder den Chargeport eines beliebigen geparkten Model 3s öffnen :confused: :astonished: :open_mouth:
  • Sonst macht das Teil gar nichts: Es schließt die Ladeklappe nicht und entriegelt den Stecker nicht, wieder egal ob das Auto offen oder das Handy in der Nähe ist.

Fazit: Unnütz für meine Zwecke und die der meisten hier. Und etwas spooky.

Edit:
Anleitung sagt

Hattest du vielleicht den Handyschlüssel dabei?
Ansonsten klingt das nach einem Bug. Stell das doch mit einem Link auf deinen Post in https://tff-forum.de/t/bug-collection-tesla-software/25138/1 ein

Ich habe vor Jahren den alten Bausatz von evChargeKing mal selbst eingebait. Die Funktion zum Öffnen des Ladeports ist ein Funksignal. Die Funktion zum Entriegeln des Steckers nach dem Laden ist kein Funksignal. Hier wird einer der beiden PINs der Steuerleitungen kurz unterbrochen, damit entriegelt der Tesla.

Weißt du zufällig, welche Steuerleitung unterbrochen wird?
Wir haben eine ABL-Wall-Box und somit genau das gleiche Problem.

Glücklicherweise kommt man an die interne Elektronik der ABL-Wall-Box sehr gut ran.

Würde nen Lichtschaltertaster mit invertierter Logik (also einer der wieder „zurückspringt“ und eben das Signal bei Tastendruck unterbricht) neben die Box setzen und die entsprechend richtige Steuerleitung über diesen führen.

So wäre das Problem gelöst, oder?

Alternativ: RasperryPi mit I-net-Anbindung daneben, diesen dann auch mit einem Taster verbinden. Bei Betätigung des Tasters öffnet der RPI die Verriegelung über einen Rest-Api-Call an den Teslaserver, der ja mit dem Auto kommuniziert (ok die Lösung wäre etwas zu „gesponnen“^^)

Wie erwartbar ist es, dass sich da Tesla selbst noch ne bessere Lösung einfallen lässt, insbesondere für das daheim in der Garage-laden?

Aufsperren/Aufgesperrt-Sein(hier dann beim Türe-Öffnen) des Autos UND Ladevorgang abgeschlossen -> Entriegelung des Steckers

ODER

Sensor am „Tankdeckel“ berühren (der ja gerade offen ist) -> Entriegelung des Steckers

Das alles natürlich super im Auto einstellbar (Vllt. auch positonsabhängig einstellbar)

lg knotenpunkt