Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

"Geschäftsidee" am Supercharger

Ist doch wahrscheinlich jedem schon mal so gegangen, wenn man am SuC steht und nachdenkt was könnte man hier als „Geschäft“ anbieten.
Man verbringt ca. 1 Stunde dort und was fehlt bzw. was könnte man erledigen, neben den Dingen wie spazieren, schlafen, jogging, Kaffee trinken, Essen gehen, usw…
Okay es kommt natürlich darauf an welchem SuC man landet, allerdings nicht überall ist ein Rasthof und so toll sind die oft auch nicht.
Was fehlt denn so oder könnte man umsetzen:

  • Wasser für Waschanlage & Scheibenreiniger
  • WC
  • Getränke
  • Service Möglichkeiten, wo man sonst zum SeC müsste
  • „Autocheck“ oder Möglichkeit zum Saubermachen Staubsauger etc.

Tja muss noch mal ein wenig überlegen, irgendwie müsste man da schon was machen können …

Eine Massage hätte ich schon gebrauchen können

Ich habe noch nie eine Stunde am SuC gestanden. Davon mal ganz ab hast Du aber nicht unrecht, was einige Servicepunkte betrifft. Einen Getränkeautomat z.B.

Street kitchen an Wochen Enden, Ferien Beginn oder mittags wäre am manchen Standorten der Hammer!

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ich glaube, dass Leute, die eine Handwäsche für das Auto anbieten, gut verdienen würden.

Ich würde sofort reinigen lassen, mindestens von innen…

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ich finde die kurzen Zwangspausen an den oftmals sehr ruhigen Superchargern durchaus entspannend, gerade WEIL hier nicht schon wieder der übliche Kommerz-Rambazamba auf einen einrauscht und man einfach mal ein bisschen zurücklehnen und abschalten oder aber sich kurz die Beine vertreten kann. Ein SuC mit Street kitchen und anderen fliegenden Nervensägen würde mich eher abschrecken… :confused:

Sehe ich auch so, außerdem würde jeder Unternehmer bei der derzeitigen Belegung bald pleite gehen, egal was er anbietet.
LGH

Mit denn paar Teslas die da vorbeikommen glaube ich nicht dass sich auch nur ansatzweise ein neues Geschäft finanzieren lässt.

Wohl kein neues Geschäft, aber das älteste Gewerbe der Welt versucht es in Italien. Verona u. Milano. :astonished:

Ach, jetzt verstehe ich warum Schlafkeile für den Laderraum hier Interessenten finden :laughing:

Ich denke es ist einfach sehr wenig Zeit, typisch reicht es für den Gang zur Toilette und einen Schluck trinken.

Ich habe irgendwo in Erinnerung das ich mal gehört habe das genau das Tesla/Elon Musk geplant hat.

An den Superchargern könnten sich Unternehmen wie McDonalds oder Starbucks ansiedeln die dann quasi die Stromrechnungen zahlen und dafür Kunden haben.

War das in der Biographie oder so?

+1

+1

So ähnlich läuft das ja schon jetzt. Die Supercharger bringen den Autohöfen neue Kunden, und die Autohöfe stellen dafür zumindest den Platz zur Verfügung. Über die Einzelheiten so eines Supercharger-Standort-Vertrags ist bis jetzt allerdings noch nicht viel nach außen gedrungen, aber es ist sicher ein Geben und Nehmen.

Ich bin mir sicher, Elon Musk wird mit der Idee offene Türen einrennen. Starbucks wird hoch erfreut sein, für den Verkauf eines 4 Euro Kaffees 35kWh zu bezahlen + enorme Netzentgelte für einmal 1MW Peak im Monat. Da Starbucks aus jedem Umsatzdollar 13 Cent Gewinn schöpft, reicht der Kaffee in Deutschland für 2-3kWh ohne Netzentgelte. Die werden drum betteln, Tesla den Strom bezahlen zu dürfen…

Der steht donnerstags in Hirschberg: http://www.foodliner.de/

Eine gute Idee, gerade in Hirschberg, dort gibt es nichts ausser MC-Donald´s.
Eine willkommene Abwechslung, zumal dort mitten im Industriegebiet das Beine vertreten nicht so prickelnd ist.

Es gibt aber auch SuC, z.b. am Irschenberg, dort gibt es alles was das Herz begehrt.
Und wer etwas laufen möchte geht zum Dinzler.

Also von SuC zu SuC sehr unterschiedlich.

Eine gute Idee ist noch die Auto-Handwäsche, würde ich machen lassen aber sicherlich an den Stellplätzen aus Umweltschutzgründen verboten.

Grüße SuCseeker

Wenn man sich an jedem SuC eine schöne Handwäsche machen lässt, kommt man auf jeden Fall sauber an :smiley: