Geräuschdämmung im Vergleich zu Model X oder BMW 5er?

Hi zusammen,

ich habe mir einige Reviews des Model 3 angeschaut und überall ist die Rede davon, dass bei höheren Geschwindigkeiten (ab 120 kmh), die Windgeräusche relativ hoch ist. Das beunruhigt mich natürlich, weil wenn man auch mal länger fährt - will ich meine Ruhe haben.

Wenn wir man versuchen es im relativen Vergleich zu sehen.

Sagen wir mal, Model X - hat eine Geräuschdämmung von 100 Punkten (höher ist besser).

BMW 3er (aktuelles Modell), 105 Punkte
BMW 5er (aktuelles Modell), 120 Punkte

Wo würdet Ihr das Model 3 einordnen?

Danke!!
Arthur

Das kann man ja noch nicht wissen, da ja noch niemand die für Europa vorgesehene Version gefahren ist. Ich vermute dass das Auto in etwa so laut/leise ist, wie ein Model S.

Hängt auch etwas davon ab, wie laut man die Musik macht. Ich mach sie ziemlich laut…

Und das ist meinem Empfinden nach von den Windgeräuschen bei höherer Geschwindigkeit deutlich lauter als der BMW 330d den ich vorher fuhr, und natürlich auch lauter als BMW 5er/7er und Audi A4.

Und wenn man sich das Innenleben in den Türen ansieht dann ist das auch erklärbar, denn da ist nichts was irgendwie Geräusche dämmt.

Mich würde überraschen wenn das billigere Model 3 leiser wäre als das Model S.

Mein Model S war innen viel leiser, als Loaner mit Pre-FL. Ein Model S ohne Panodach ist leiser als mein Model S. Ich glaube, dass das Model 3 da ähnlich ist. Leider vermutlich nicht, da bin ich bei Dir.

Warum denkt Ihr, dass die EU Version von Model 3 anders ist als die US Version? Vielleicht irgendwas spezielles wie Bremslichter und Blinker - oki, aber Tesla würde ja nicht das ganze Auto upgraden - nur für Europa?

Meine aktuelle Situation sieht so aus, dass ich einen BMW 530e aktuell fahre mit 8kw Batterie. Kofferraum genau wie beim Model 3. Und würde schon sehr gerne auf voll-elektrisch umsteigen.

Jetzt mal die Kosten beiseite gelegt - glaubt Ihr, dass es ein Rückschritt wäre im Bezug auf Fahrkomfort?

Danke!
Arthur

Zum Einen bekommt das Model für Europa ganz andere Reifen. Das macht schon mal viel aus. Dann sind die meisten Test im Netz mit Modellen aus Ende 17, Anfang 18. Daher auch oft die Beschwerden, das Fahrwerk wäre zu hart. Vieles wurde schon verbessert. Ich glaube dass betrifft auch Innenraumgeräusche.

Einen Rückschritt machst Du sicher nicht, das Model 3 kann viele Dinge viel besser als Dein aktueller BMW.

Hier ein Vergleich zwischen Model 3 und Model S (Glas/Stahldach):
https://youtu.be/3aTvJefCxFI

Geräuschdämmung ist eigentlich das einzige, was mich bei Tesla stört, 2015er Model S mit Stahldach, ein aktueller 5er BMW oder A6 ist bei Autobahntempo deutlich leiser !! Diesbezüglich ganz sicher ein Rückschritt - hat wohl in USA bei niedrigerem Tempo nicht so die Priorität - schade…

Man liest echt viel über angeblich schlechte Geräuschdämmung beim M3. Ich hoffe sehr, dass es noch im subjektiv erträglichen Rahmen sein wird. Auf dem Niveau vergleichbar teurer deutscher Verbrenner scheint es aber ganz klar nicht zu sein. Und heute hat Tesla getwittert, dass sie das Model 3 akkustisch testen. Sehr viele Kommentare unter diesem Tweet beschweren sich über ein lautes Geräuschniveau… siehe twitter.com/Tesla/status/1086055977974034432

Danke für den Twitter Link. Wird interessant dies weiterzuverfolgen und was sie finden. Eventuell kann man ja die Lösung (gegen Bezahlung?) nachrüsten. Beim Zoe z.B. haben einige Dämmstoff in die Türen und der Kofferraumklappe in Eigenregie eingebaut und soll sehr viel gebracht haben. Eventuell auch ein Ansatz für das M3.

Die Geräuschkulisse von Verbrennern und EV sind deutlich anders.
Windgeräusche bei Verbrennern gehen quasi im Motorgeräusch unter.
Bei EV fehlt das und die Windgeräusche kommen störend hervor
Eine dB Zahl sagt noch nicht viel aus, jeder hat auch ein anderes empfinden.

Man kann auch Die MS und M3 deutlich leiser bekommen, habe ich bei meinem selbst eingebaut :slight_smile:
Ist schon deutlich besser als vorher, jetzt kommen aber die Reifengeräusche mehr hervor.
Die neueren MS sind aber schon wieder besser als mein Oldie, deshalb gehe ich davon aus, dass das M3 besser sein wird als ein MS aus 2014.

MX ist wieder anders, das habe ich noch nicht gefahren.

Grüße
Mario

P.s. Besser als ein Rappelmotor ist es aber in jedem Fall

Was hast Du denn zur Dämmung „eingebaut“ ?

Ich tippe mal auf 19mm Armaflex in den Radläufen und Türverkleidungen und Basotectblöcke im Innenraum :wink:

Nein, das ist definitiv nicht so. Aber echt nicht. Jedenfalls nicht bei meinem BMW.
Und die sehr merkwürdigen Windgeräusche von der Seite im MS ab 150 ungefähr sind einfach da. Kannste nicht wegdiskutieren. (Baujahr 2015 des MS.)

Was hast Du vorher gefahren?

Dafür gibt es dann die „Sone“. Google mal.

Klar, es gibt Windgeräusche, aber die gab es bei meinem CLS 219 wegen der rahmenlosen Scheiben ebenfalls.
Beim MS hört man noch das Panodach ab ca. 150 km/h. Aber ehrlich gesagt ist 130-140 km/h mit Autopilot auf gerader Strecke die ideal MS Reisegeschwindigkeit. Also so gesehen sind Windgeräusche für mich persönlich nicht wirklich mehr relevant.

Bei konstanten Geschwindigkeit hörst du auch bei Verbrennern kein Motorengeräusch.

Ich hoffe wirklich dass das Model 3 nicht allzu schlimm ist mit der Geräudurchlässigkeit

Ich denke die 20" des P3D werden auch ordentlich Lärm machen im Vergleich zu den 18er Aeros… Wir werden es alle bald selbst testen können…

Genau so sehe ich es auch. 130 bis 140 km/h sollte reichen um unterm Strich in der kürzesten Zeit anzukommen. Im europäischen Ausland ist eh beimmax 130 km/h Schluss. Vielleicht auch bald in DE, wenn man so die heutige Presse liest.

Aber nochmal, Türen (mehr) dämmen, Spalt im Panodach schließen, gucken was Tesla bei den Tests rausfindet und die Lösungen replizieren.

Es ist mir echt sowas von egal, wie schnell man in anderen Ländern fährt. Was hat das mit den hiesigen Autobahnen zu tun? Richtig - gar nichts.
Und wenn ich schneller fahren will, dann tue ich das. Und wenn mich dabei dann die Windgeräusche stören, die dann größer sind als die bisher gewohnten, dann ist das schlichtweg nervig. Ist einfach so. Keine Ahnung, warum Ihr Euch das schönredet.