Geldverdienen mit Youtube?

Hi,

da vorhin im E-Cannonball Beitrag die Vermutung aufgekommen ist, dass ja die meisten Teilnehmer mit dieser Sache, also YT, Geld verdienen würden, hier mal ein wenig Aufklärung…
Ja, man kann mit YT Geld verdienen.
Die Schwelle und der dafür notwendige Aufwand ist allerding ziemlich hoch.
Zuerst einmal mal muss man bestimmte Mindestanforderungen erfüllen, damit man überhaupt an den geschalteten Werbeeinblendungen mitverdienen kann. Meines Wissens sind es aktuell mindestens 1000 Abonneten und 1Mio. Stunden gestreamter Content.
Wenn man diese beiden Sachen erfüllt, kann man YT vorschlagen, dass ein Video monitarisiert wird. Gehen wir jetzt mal davon aus, dass YT dem zu stimmt.
So, dann sind wir soweit, dass wir Geld von denen bekommen.
Im Schnitt gibt es pro 1000 Views 1€.
So, dann schaun wir doch mal, wo so manche Leute stehen.
Nehmen wir als erstes Mal Ove. Der hat 54000 Abonnenten und im Schnitt zwischen 10.000 und 100.000 Views pro Video.
Wenn man jetzt auf seiner Channel-Seite nachschaut, dann hat er grob überschlagen mit den letzten 18 Videos, wenn alles super gelaufen ist 525€ von YT bekommen.
Wer davon leben kann, super. Ich könnte das nicht.
Bei Car Maniac, der immerhin gut doppelt so viele Abonennten hat, sieht es zwar schon besser aus, aber gut 1200€ für die letzten 18 Videos machen den Braten auch nicht fett…
Wenn man sich dazu noch überlegt, was für ein Aufwand in so einem Video steckt, kommen dabei Stundenlöhne bei rum, die einem die Tränen in die Augen treiben.
Und wenn man, wie RobinTV, noch 2 Leute da rumspringen hat, nimmt es gleich noch ganz andere Dimensionen an.
Fazit, die wenigsten YT-Creator können von den Einnahmen von YT leben und haben daneben noch ganz normale Jobs und machen die Videos und alles was damit zusammen hängt, in ihrer Freizeit.
Von daher freut Euch, dass sich so viele Leute die Mühe mache und für Euch Sachen ausprobieren, Inhalte erstellen, und der ganzen Driss auch noch bearbeiten und online stellen.
Die einzigen die mit der YT Nummer richtig Asche machen, ist Google.

14 „Gefällt mir“

Ja prinzipiell hast du natürlich recht. Aber es wird ja nicht nur mit Youtube-Werbung Geld verdient, Chris lässt seine Videos ja mittlerweile von iClip unterstützen. Und natürlich via Provision für ihre zahlreichen Affiliate-Links. Ove macht so Werbung für seine Dienstleistung und hat dadurch sicher auch mehr Kunden als ohne Youtube.
Dennoch werden sie alle sicher nicht reich damit werden, da stimme ich dir durchaus zu und die Arbeit die Sie machen steht sicher in keinem Verhältnis zum Verdienst. Mindestlohn kommt da sicher nicht bei rum.
Ansonsten empfehle ich auch das Video von Nico Pliquett:

Edit: Ich finde Arbeit sollte belohnt werden, von daher sehe ich die meisten Youtuber weniger kritisch. Ist halt nur eine Möglichkeit zu informieren. Andererseits ist es aber doch recht auffällig, dass Chris und Alex (Carmaniac/Elektrisiert) doch relativ penetrant Werbung für den JuiceBooster machen. Aber wenn man das ausblendet, finde ich gerade Carmaniacs Videos recht interessant.

3 „Gefällt mir“

Gut, wenn Du ein Video hast, was richtig abgeht, dann kann da auch ordentlich Kohle bei rumkommen, dass ist aber eher die Ausnahme…:wink:

1 „Gefällt mir“

Aber die YT Videos sind doch nur ein Vehikel, um dich bekannt zu machen, also deine „Marke“ zu entwickeln. Das Geld kommt dann doch über einzelne Jobs und Beauftragungen, Moderator-Tätigkeit, viele Anfragen als SV usw. Das YT Geld ist dagegen ein kleiner Faktor, aber YT ist unerlässlich für die Marke - ohne YT gäbe es diese nicht, ergo keine Anfragen für stets vierstellige Moderatorenjobs und solche Dinge etc. Der Eingangspost ist also zu eng betrachtet…

Die kannst Du bei den Teilnehmern beim e-Cannonball aber an einer Hand abzählen.
Und darauf wollte ich hinaus.

Wie kommt ihr denn jetzt auf das Thema?

Davon sind nichtmal alle selbstständig für YouTube tätig. Stichwort „Netzwerke“

Achso, also wird eine schlechte Planung des Events kritisiert?

Es kam halt auf, dass das bei YT ja alles Profis sind, die damit eine Schweinekohle verdienen…:wink:

In Facebook gab es glaube ich eine kurze Diskussion.

Die Verdiensteinstiegshöhe ist schon skyhigh. Bei kleinen Zahlen an abos und klicks bringen nur die Affiliate links etc. etwas Taschengeld das stimmt schon.
Was ich manchmal unangenehm empfinde ist das Produktplacement (egal ob aus überzeugung oder nicht) - aber gut irgendwo von muss man halt leben, von daher nehme ich das als notwendiges übel. Die Werbung die YT selber dazwischen schaltet nervt def. mehr.

2 „Gefällt mir“

YT Profi evtl. ab 500k Abos und fast täglichem Video. Dann hat man aber auch Angestellte dabei und verdient trotzdem wohl mehr mit Produktplacements und co.

Nehme ich mal Bjoern hat er wohl mit den ganzen refereal links vor Jahren Glück gehabt und und konnte dann hobby zum beruf machen - denke nicht das er mit YT alleine überleben kann - indirekt mit Patreon, live stream spenden und co wird da als Gesamtkonstrukt ein Schuh draus.

Die meisten hier machen das ja eher als Nebenjob/Hobby - und es wird auch keiner gezwungen die videos anzuschauen.

1 „Gefällt mir“

Alleine mit Youtube macht keiner mehr das große Geld, selbst die Abomillionäre nicht. Die Werbeeinnahmen sind in den letzten Jahren so krass verkümmert, das lohnt sich kaum mehr.

Selbst dann nicht. Ein deutschsprachiges E-Auto Video hat (sofern es denn überhaupt „richtig abgeht“) bestenfalls 1 mio Klicks.
Das sind lächerliche 1.000€. Dafür saß man dann aber X Stunden im Schnitt, musste für diverse Inhalte zahlen, und X Stunden vor der Kamera verbringen.
Und das Equipment muss natürlich auch bezahlt werden.
Dafür, dass E-Auto Videos mit 7 stelligen Klickzahlen eher die Ausnahme als die Regel sind, ist das verdammt wenig Geld.

Ich weiß nicht wie du auf 1€ pro tausend Klicks kommst. Das ist vielleicht der durchschnittliche Betrag allerdings liegt der Automobilbereich hier deutlich darüber. Wo genau kann ich nicht sagen aber ich gehe von 3-4€ pro tausend Klicks aus. Desweiteren sagte mir Chris am Freitag selbst dass er von YouTube sehr gut leben kann.

Ich glaube, ihr unterschätzt die Verdienstmöglichkleiten der „professionellen“ Youtuber etwas. Diesen Chat findet man unter dem aktuellen carmaniac-Video.

3 „Gefällt mir“

Die Rechnung verbessert sich geringfügig, wenn Youtuber mit einem Roadster (über Reflinks) bezahlt werden. Kann man alles machen, aber dann sollte man sich nicht als Journalist und unabhängig darstellen…

1 „Gefällt mir“

Schau Dir das oben verlinkte Video an.
Nico hat 21k€ im Jahr bei YT verdient und war zu dem Zeitpunkt besser als CM was die Abonnenten und Aufrufe angeht.
Und von 21k€ kann man normalerweise nicht leben.
CM macht ja nicht nur YT, der ist ja auch Sprecher beim Fernsehen und sonst noch was.
Der wird auch mehr mit den Nebensachen inkl. Sponsoring verdienen als rein durch die YT Einnahmen.
CPM von 9€ kann ich mir in Deutschland nur sehr schwer vorstellen. Livestyle Kanäle in den USA die im Highprice Segment unterwegs sind und über eine Millionen Abonnenten haben, liegen zwischen 4 und 6$ pro 1000 Views. Und da haben Videos regelmäßig mehrere Millionen Views und nicht nur ein paar 10k…
Aber wenn er das sagt…

2 „Gefällt mir“

Das Thema höherpreisige Autos dürfte schon eine interessante Zielgruppe ansprechen. Nicht jeder Viewer kann sich einen Taycan leisten, aber überdurschnittliches Einkommen dürfte gegeben sein. Das ist schon was anderes als ein Channel, der sich an eher jüngeres Publikum richtet.
Bleibt natürlich auch eine Menge Arbeit und wenn jemand keinen Spaß daran hat, dann funktioniert das wohl auch nicht.

Da darf man dann aber auch nicht vergessen, dass man solche Sachen, zumindest in Europa, komplett versteuern muss.
Da bleiben von so einem Fahrzeug nicht mehr viel übrig.
Sah man sehr gut bei dem MS von Tesla Björn.

1 „Gefällt mir“