Geht's noch? "Sonnensteuer" :(

Quelle: http://www.pv-magazine.de/meinung/blogdetails/beitrag/sonnen-steuer–gabriel-bertrifft-dieter-hildebrandt_100015392/

:arrow_right: Wie kann man ernsthaft diesen Blödsinn noch stoppen :question:

spiegel.de/wirtschaft/sozial … 62420.html

„Gegen Sigmar Gabriels Energiewende-Reform regt sich Widerstand. Der Bundesverband der Solarwirtschaft droht nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen mit einer Klage gegen das Gesetz. Die Regelungen zum Eigenverbrauch hält der Verband für verfassungswidrig.“

die sollten besser eine steuer auf kohle einführen !
wenn se ganz blöd währen auch auf holz

würde auch erdgaskraftwerke wieder atraktiver machen aber die strompreise weiter verteuern was einen eigenverbrauch von solarstrom auch noch fördern würde!
werde mir warsch denmächst nen pug & play modul holen jemand schon erfahrungen damit gemacht?

Mfg ManuaX

Wir haben drei mal duoModule von Minijoule.com wir sind sehr zufrieden.

Richtig wählen?

Mal sehen, wann SRAM sich zu diesem Thema meldet.

Da hat er seine ganz eigene Meinung.

Danke !

Ich hätte es kaum besser zusammenstellen können.

Im Übrigen bin ich ganz Ohr, was mit Kostenrechnungen Erfahrene hier gegen die (zugegebenermaßen etwas vereinfachte Betrachtung) einzuwenden haben.

Gruß SRAM

Also ich bin für Strom speicher so wohl im privaten als auch im Groß technischen Bereich.
Das würde schon mal etwas entzerren. Dazu noch flexible strom kosten wie beim börsenpreis täglich schwankend nach Angebot und Nachfrage.
Wen hart kommt macht man sich eben autark.

Und seit mal ehrlich, wenn jeder eine pv hätte währe das nicht nur erfreulich, sondern auch bei Blos einem 5kWh speicher ein gigantisches speicher potential…

Ps. Ich währe für den börsenpreis als einspeisen Vergütung.

Mfg ManuaX

Hab ich, aber es gab leider zuviele „verBLÖDete“ Falschwähler… :cry:

EEG-Umlage auf erzeugten Kohlestrom wäre sinnvoll.

Es wird noch schlimmer:

Fraunhofer Studie (ISE) sieht großes Potenzial zur Senkung der EEG-Umlage
ABER: Die anstehende EEG-Reform wird verhindern, dass es zu einer Entlastung der Verbraucher kommen wird.
Die Industrieprivilegien werden so ausgeweitet, dass es nicht zu einer Senkung der EEG-Umlage 2015 kommen wird.

Quelle vom 02. Juni 2014: [url]http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/beitrag/fraunhofer-ise-sieht-groes-potenzial-zur-senkung-der-eeg-umlage_100015507[/url]

+1

Das wäre voll in Ordnung. Bitte einschließlich der ab und zu mal auftretenden Negativpreise.

Gruß SRAM

Ja, alle mit eine Photovoltaik Anlage sollen Geld zahlen, damit sie einspeisen dürfen und damit das Netz destabilisieren.
Alle Tesla Fahrer sollen Strafsteuern zahlen, weil sie ja mehr Schadstoffe ausstoßen als jeder moderner PKW

Aber selber nichts für die Allgemeinheit tun, selbst mit C5 Exclusive / Alfa Romeo Montreal / SLK 230 Kompressor durch die Gegend fahren und die Luft verpesten.
Ist es schön im Glashaus?
Brauchst du noch ein paar Steine für dein Glashaus oder meine PV-Anlage?

Gott sei Dank bist du ein Teile eine überschaubaren Minderheit.
Sonst müsste man sich wirklich Gedanken um die Menschheit machen.

Das wäre der BASF aber sicher nicht recht, wenn sie nur noch den höheren Börsenstrompreis, ohne den von uns subventionierten Anteil durch das EEG, zahlen müßte

Hier mal ein vergleich zwischen Frühsommer 2014 (viel Regenerative) und


Winter 2006: (wenig Regenerative)
Eine Korrektur wegen Inflation wurde auch nicht berücksichtigt.

  1. Erkenntnis: Der Preis war damals durchweg höher (das will SRAM)
  2. Erkenntnis: Der hohen Verbrauch der Industrie (Mo-Fr) zeigt dass noch viel zu wenig regenerative Energie im Netz ist.
  3. Erkenntnis: Jeder negative Peak, steigert den Anreiz sich einen Speicher zuzulegen.
  4. Erkenntnis: Die tiefen Peaks im Sommer zeigen, wie stark sie Sonne den Preis nach unten drücken kann. (nur in Tagesansicht zu sehen siehe Epexspot)

Das geht uns sowas von am Hintern vorbei:

eor.de/fileadmin/eor/docs/ak … g_BASF.pdf

Wir sind Selbstversorger (das RWE Kraftwerk am Standort gehört uns inzwischen auch).

Du solltest allerdings erwähnen, daß die EEG Zulage für den Endkunden noch auf den Börsenpreis aufgeschlagen wird.
In 2006 mußt du also zu den von dir gezeigten Zahlen 8Euro80 hinzuaddieren, in 2014 schon 62Euro40.
Und nun überprüfe nochmals, was sich ergibt :wink:

Gruß SRAM

Ich lese auf Seite 4 nur etwas von 43% Netzbezug. :astonished: :open_mouth:

Aber das zeigt auch wieder deine Einstellung.
Hauptsache ich, Hauptsache mir geht es gut, lass doch die anderen zahlen.

1 „Gefällt mir“

2004 Situation VOR Bau des Kraftwerks Mitte

2006 Situation NACH Bau des Kraftwerks Mitte (slide 12)

Heute → die 35% RWE sind inzwischen auch BASF → 100% Selbstversorgung

(und das in Kraft-Wärme-Kopplung :slight_smile: )

Gruß SRAM

Will eigentlich gar nicht mehr diskutieren.

Aber diese Kraftwerke laufen dann ja bestimmt mit Luft und machen keine Umweltverschmutzung, oder?

Ich glaube sehr viele Probleme wären gelöst wenn gewisse Leute (auch die in der Regierung) nach Leistung bezahlt werden würden…

Ich auch.

Dass man ihn hier nicht umstimmen kann, war mir von vornherein klar. Ich wünsche mir nur, dass er demnächst mal einen Monat nach Shanghai muss und zwar ohne Atemmaske. (oder besser für immer)

Eigentlich sollten wir diese (seine) Einstellung mal Entscheidern mitteilen… (werde ich)
Es kann doch nicht sein, dass man mit Vorsatz die Umwelt so belasten darf, die anderen dafür zahlen lassen und auch noch darüber zu prahlen.
Klar, laut Umfrage ist er in der dreckigen Minderheit, aber wir sind Schuld, dass wir Ihm ein Schlupfloch gelassen haben.

unsubscribe