Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Gedankenspiel: Tesla wird insolvent

Hallo Leute,

ich habe mir gestern einen Joe Rogan Podcast mit Elon Musk angehört. Da hat er auch kurz über die Zeit in 2008 erzählt und wie Tesla damals der Insolvenz sehr nahe gekommen ist.
Und da fände ich folgendes Gedankenspiel interessant: was wäre, wenn Tesla im Jahre 2020/21 insolvent werden würde?
Was würde mit dem Unternehmen passieren? Und vor allem - was würde mit uns und unseren Autos passieren? Teslas sind ja doch sehr auf Software und regelmäßige Updates angewiesen.
Was würde mit bestehenden Finanzierungen passieren?

Freue mich auf eure Gedanken. Passieren wird das aber (hoffentlich) nie, aber es ist doch ein interessantes Gedankenspiel, das man mal durchgehen könnte.

Viele Grüße

Dann übernimmt VW Tesla. Ich glaube: Deutsche machen sich zu Viele Gedanken.
PS: Was passiert, wenn VW insolvent ist?

3 Like

@Samson39
Ich mache mir da keine wirklichen Sorgen. Es hat mich nur interessiert.

Ich frage mich immer wieder warum Menschen ihre Lebenszeit an negativen Gedanken Verschwenden. Warum soll man sich Gedanken über ein Ereignis machen, dass nicht eingetreten ist und wo niemand weiß, ob es je eintreten wird.
Das ist wie, Entschuldigung, „onan…am fremden Gli…:nose:

2 Like

Dann kommt die Merkel!

Macht nur schlechtes Karma

Tesla hat lt Wikipedia knapp 900.000 Autos verkauft. Die Mehrzahl dürfte noch fahren. Die Autos brauchen vielleicht weniger Service, aber sie brauchen Service. Die meisten Ersatzteile dürften von Zulieferern kommen. Wenn tatsächlich niemand die Firma übernehmen sollte (was unwahrscheinliche wäre) so würde es dennoch weiter gehen.

–> Das Service Geschäft würde sich jemand schnappen. Das ist hochprofitabel und die Teile zu einem guten Teil lieferbar und/oder aus Altfahrzeugen bestreitbar.
–> Jemand würde sich die Ladeinfrastruktur schnappen, denn die ist ein echtes Asset.
–> Vermutlich sähe es für SW Updates mau aus.

1 Like

Ok, dann aber auch bei Tesla. Grünheide…

Wo steht das? (Link oder aussagekräftigen Screenshot bitte)

In der deutschen Wikipedia wurde am 14.3.2020 u.a. eine Passage ergänzt wonach Tesla insgesamt bereits 1 Million Elektroautos hergestellt hat.

Klar, „hergestellt“ ist nicht „verkauft“, aber seit Anfang März sind bereits 2 Quartale mit vielen tausend Verkäufen dazu gekommen.

Derzeit halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass Tesla in absehbarer Zeit (1 Jahr) insolvent wird.

Du unterschätzt die Hacker-Szene.

2 Like

Apple würde Tesla kaufen. Das zahlen die dann aus der Portokasse.

Oder Google. Da sind doch eh freundschaftliche Beziehungen zu Tesla.

Ich würde mir einen Taycan kaufen.

Mit 99% Wahrscheinlichkeit würde ein anderes Unternehmen Tesla aufkaufen, die Schulden begleichen und den Service fortführen.
Ob der gleich bleibt, die Ladeinfrastruktur weiterhin gepflegt wird, neue Autos unter dem Namen entwickelt + verkauft werden und ob Updates kommen, hängt natürlich von den Zielen des neuen Eigentümers ab.
Aber solange mit Tesla noch Geld zu verdienen ist (das ist defintiv der Fall, solange sie so wertvolle Assets + ein laufendes Servicegeschäft haben) und die Schulden nicht den erwarteten Profit übersteigen, wird es immer einen Käufer geben.

1 Like

Hand aufs Herz: Wer würde sich mit einem Auto-Betriebssystem wohl fühlen, dass nicht von einer Firma (die dafür auch haftet usw.) oder zumindest einem eingetragenen Verein entwickelt wird?

Bei meinem Android Smartphone ist das was anderes, da geht im schlimmsten Fall mal meine Kamera nicht. Bei 200 km/h auf der Autobahn, ist das ein ganz anderer Schuh.

2 Like

Ich steige dann auf ein Fahrrad um. Reine Muskelkraft, ganz ohne Computer.

:+1: Genau! Wenn man schaut, was Leute wie wk057 alles hinbekommen, dann habe ich keine Angst, dass der Software-Support bei Tesla mal wegfallen könnte.

Ganz im Gegenteil. Wenn ich mir anschaue, was Tesla ab V7 mit der Software bei den alten Model S alles verschlechtert hat, wäre ein Downgrade mit einigen zusätzlich „rein gehackten“ Verbesserungen wünschenswert.

Dann müsste ich im Winter auf langen Touren nicht ständig die Temperatur hoch regeln, weil nicht mehr ausreichend geheizt wird. Der Web-Browser würde zwar einige Seiten nicht anzeigen, aber er würde mit vielen anderen endlich wieder funktionieren. Falls es noch SuC geben würde in dem Szenario, könnte mein Auto auch wieder schneller laden. Die Reichweite wäre weniger limitiert.

Nee, irgendwie habe ich gar keine Angst, dass Tesla etwas zustößt. Eher im Gegenteil, dass es ihnen zu gut geht und sie es weiter zu bunt mit den Unterstützern aus den Anfangsjahren treiben.

3 Like

@HorstS: Schlecht geschlafen?
Man findet unterschiedliche Zahlen zu den Tesla Sales, die man auf den internationalen Wikipediaseiten findet. Du machst einen großen Punkt aus dem Unterschied zwischen 900k und 1M und zwischen verkauft und produziert. Sagst aber dann selber implizit, dass es am Sacharguement nix ändert (Die installed base rechtfertig ein 3rd party service vorgehen).
Was soll denn eigentlich die Aussage deiner „Eskalation“ sein?

Du überschätzt die Hackerszene.

Behauptung gegen Behauptung. Sinnlos. Ich komme aus der SW Szene. Gehackte AI Produkte gibt es viele. Durch Hacker erweiterte AI Produkte auf dem Komplexitätslevel? --> Mit kein Fall bekannt. Halte ich auch für unwahrscheinlich.

Mein Model S ist noch ohne AI (im Juni 2014 abgeholt).

Ich kann allerdings nachvollziehen was @MichaMeier schreibt. Neben etlichen neuen Software-Features gab es eben auch einige Einschränkungen und Rückschritte.

Sicher dient es der Sicherheit, wenn der Akku oben rum limitiert wird, aber es bringt eine Einschränkung der verfügbaren Reichweite mit sich.

Das Fass mit der Klimaregelung und V7: ich friere… machen wir mal lieber nicht schon wieder auf.

Wer haftet für was ? Selbst beim Dieselbetru bei nachgewiesenem Vorsatz, ist die Haftung eine spannende Frage, die jeder Richter neu entscheidet.

Man kann durchaus die Frage stellen, ob jemand, der selbst das Auto benutzt, das sorgfältiger macht oder jemand, der sich am Ende auf die Einhaltung aller möglichen Normen berufen kann.

Oder man zieht einfach keine Updates mehr, wenn es Tesla nicht mehr geben sollte. Dann fährt das Auto weiter wie gehabt.

Ich möchte noch einen weiteren Gedanken einbringen:
Selbst wenn Tesla als Firma nicht verkauft wird, werden die Services weiterhin am Leben bleiben.
Vom US Insolvenzrecht habe ich keine Ahnung, aber mindestens in DE steht der Insolvenzverwalter in der Pflicht, für die Gläubiger das Maximum rauszuholen, indem alle Assets veräußert werden.
Sprich: Softwareentwicklung, Ladeinfrastruktur, Fabriken und Patente würden ganz sicher verkauft werden. Ob alles vom gleichen übernommen werden würde, bezweifle ich, aber zumindest werden diese Services ganz sicher fortgeführt.
Es kann natürlich sein, dass Updates Geld kosten könnten - was ich aber besser finde, als keine Updates.

Aber wie oben bereits geschrieben: Ich bin mir ganz sicher, dass Tesla als ganzes Unternehmen verkauft werden würde.
Übrigens bin ich mir bis heute nicht ganz sicher, wie hoch ich die Wahrscheinlichkeit einer Insolvenz einschätzen würde.
Das Geschäft selbst läuft und wird sicherlich laufen - da sehe ich wenig bis gar kein Risiko.
Aber ich traue Tesla zu, dass ihre Bilanz nicht stimmt.
Laut ihrer Bilanz haben sie Barreserven von 8,6 Milliarden USD.
Wieso haben sie dann so hohe Schulden, die sie oft nicht begleichen können und enorme Strafzahlungen leisten müssen?
Wieso haben sie dann zusätzlich 5 Milliarden USD frisches Kapital aufgenommen?
Ich traue EM auf jeden Fall zu, dass er um seine Firma zu retten (war ja in der Vergangenheit schon oft sehr knapp - zuletzt dachte er 2018, dass er Tesla verlieren wird) behauptet, dass Tesla Geld besitzt, das nicht existiert.
Das hat ja kürzlich ein bekannter Fall (Wirecard) gezeigt, wie einfach so etwas möglich ist.
Ich halte das nicht für sehr wahrscheinlich, aber für durchaus möglich.

Edit: Das Thema mit den nicht zahlbaren Schulden stimmt nicht. Bitte der Vollständigkeit die nächsten beiden Beiträge lesen. Danke.

Kannst Du hierzu bitte mal eine Quelle nennen? Ansonsten ist mir das nicht bekannt und somit FUD vom Feinsten!

2 Like