Gebrauchtwagenkauf mühsam (Österreich)

Ich versuche seit einiger Zeit einen gebrauchten Tesla in Österreich zu kaufen (als Firma). Die deutschen Kollegen sind scheinbar überfordert, ich bekomme keine Unterlagen und sehe mich deswegen am Privatmarkt, oder auf diversen CPO-Vergleichsseiten um.

Im EU-Ausland gibt es etliche Alternativen, die scheinbar sogar günstiger und in besserem Zustand sein dürften (Laufleistungen), weshalb ich momentan einen Import favorisiere. Leider schließt sich Tesla ja selber aus dem Export aus, was man meines Wissens über diverse Agenturen und Importeure umgehen kann. Kann mir jemand einen Tipp geben, oder generell eine Empfehlung geben, an wen ich mich wenden kann?

Holland dürfte auch ein guter Markt sein, was man so liest. Ich suche einen S P85 bis € 70.000.

Am besten bei Tesla Niederlande die Gebrauchtwagen verfolgen , passenden kaufen und abholen würde ich sagen.
Wie es aber da mit MwSt unsw ist kann ich dir nicht sagen, da du ja geschäftlich kaufen möchtest.

Melde dich mal bei Ove Kröger, YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UCqtBzOjVW0aLVZHaRYu7dpQ. Er hat schon einigen Interessenten dabei geholfen, das für sie richtige Tesla-Fahrzeug zu finden - u.a. auch in Holland. Er verfolgt täglich mehrfach den Gebrauchtwagen-Markt.

tesla.com/de_AT/used/5YJSA7H15FF089859

klingt doch interessant

Gewerblicher Kauf/Verkauf in der EU zwischen den Staaten ist klar geregelt: Steueridentifikation prüfen und beim Nettoverkauf/-kauf angeben.

Ähm, da geht es um Österreich, womit das Thema „Vorsteuerabzug“ auch schon erledigt ist, den gibt es in Österreich für PKW nicht (und die Ausnahme für E-Autos greift in dem Fall nicht da der Neupreis des Tesla Modell S zu hoch ist).

@future-is-now…ich glaube ich hätte mir mein Profilbild besser schützen lassen. :laughing:
LGH

Hallo,

ich darf meinen in der kommenden Woche in Tilburg abholen!

Ich bin zwar kein Händler - also auch nicht Vorsteuerabzugsberechtigt - der Ablauf ist aber klar geregelt und relativ einfach!

Bei meinem Vorgänger „einem Fast-TESLA“ dem Mercedes B-KLasse, den ich auch importiert habe war es so - der hatte als Vorführer lediglich 2600 km drauf - das wusste ich auch nicht, dass er dann in Ö als Neuwagen gilt und ich staunte nicht schlecht, als ich dann beim Finanzamt zwar keine Nova, dafür aber 20% USt bezahlen musste. Die in Deutschland bezahlten 19% konnte ich über den Händler zurückfordern.

So sollte es wahrscheinlich auch mit Tesla laufen - ist halt ein wenig „schreiberei“ - der Händler in Deutschland, hatte sich zuvor auch geweigert, mir die 19% Ust zurück zu überweisen. Ging aber dann doch - da gibt es einen Anwalt in Vorarlberg - der hat diesen Fall online gestellt - musst mal googeln.

LG Walter

Die B-Klasse hätte nicht nur in Österreich als Neuwagen* gegolten sondern in der gesamten EU, dann ist die UST im Zulassungsland fällig.

*Neuwagen gilt auch für bis zu sechs Monate alte Fahrzeuge und darüber hinaus auch für Fahrzeuge mit weniger als 6 tkm Laufleistung! Es gibt auch für Wasser- und Luftfahrzeuge spezielle Regelungen, da müsste ich für die Grenzen aber nachsehen (und nachdem es hier um Autos geht erspare ich mir das).