Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Gebrauchter Tesla

Hi, ich hätte dazu sagen sollen dass die Bedingung ist dass ich 300km zum Firmensitz komme - und das wird im kleinen S nicht gehen.
Ich hatte ein Gespräch mit einem Tesla vertreter (Herr Stone) und einem Vertriebskollegen aus Deutschland, Name vergessen, der hat deinen Preis bestätigt.

Ich denke unter dem 60kwh Modell sollte der S nicht liegen, und da sind wir schon wieder jenseits der 70k€ :frowning:

Hallo Baumisch,

ich glaube schon, dass man in einem Jahr gebrauchte Roadster um die 50-60 T€ bekommt. Die haben dann aber vermutlich auch 2-3 Jahre auf dem Buckel und einen km-Stand über 50.000.

Regelmäßig über 300 km mit einem gebrauchten Tesla Roadster sind meiner Ansicht nach aber ohne Zwischenladen nicht praktikabel. Du müsstest dann immer im Range Mode laden. Das würde den Akku relativ stark belasten. Bei ungünstigen Bedingungen (Regen, Minustemperatur, Steigungen) werden 300 km ggf. selbst im Range Mode bei einem 3 Jahre alten Roadster knapp.

Besser wäre, wie von Eberhard vorgeschlagen, ein Model S mit 60 kWh. Ggf. etwas teurer, dafür aber für Deinen Zweck besser geeignet.

Grüße
Thorsten

wenn der kleine S mit 22kw geladen werden kann, reichen 1h zum zwischenlanden. 300km mit dem roadster ist auf der Dauer grenzwertig. wenn die 300km häufig anfallen dann das Modell s mit 60kWh oder besser sogar 85kWh wenn die Jahresfahrleistung > 30.000km liegt.

lg

Eberhard

Hallo stevan,

wie du geschrieben hast, wolltest du den steuerlichen Aspekt (1-Prozent-Eigenverbrauch) mal außer Acht lassen. Aber die Bundesregierung plant da vielleicht Verbesserungen. Und wenn man bedenkt jetzt fünf Jahre (bald vielleicht zehn) Jahre Steuerfreiheit, geringere Folgekosten, Imagepflege (wo es passt), vielleicht mal bessere Park- oder Fahrmöglichkeiten in der Stadt. Warum sollte ein Betrieb nicht einmal vorweg gehen?

Wenn nur einige der Pläne in Kraft treten, geht die Rechnung vielleicht auf. Vielleicht ist das Fahrzeug ja auch so attraktiv, dass die Leitungsebene so was auch haben will. Sicher gibt es bald die Möglichkeit des Probefahrens. Das solltest du unbedingt mit deinen Entscheidern wahrnehmen. Dann sprechen wir uns wieder - wetten? Denn auf der Habenseite befindet sich jede Menge Fahrspass, der jeden, der das erfahren durfte, ganz anders denken lässt.

vg

wovon Träumt ihr nachts?

ein Tesla R wird immer einen wert haben ich würde meinen niemals unter wert verkaufen solange der Akku noch Top i.o. ist.
Ich würde schon fast von Wertanlage sprechen.
Hansjörg seiner würde ich mit neuem akku auf villeicht 120T€ schätzen ohne eben 40T€ weniger also 80T€ und das ist dan 250Tkm und 3 Jahre.
Also ich würde meinen nicht verschenken ihr etwa?

ungepflegt, unfallautos oder schlechten Akku könnten unter 50T€ gehandelt werden aber doch keine gepflegte Wagen…

gruß ManuaX

in meinem Albträumen wird mein Tesla verkauft…

und der Wert des Tesla unseres Batterieflüsterers dürfte jetzt schon den Neupreis deutlich überstiegen haben :smiley:

Hat HJ wirklich noch den ersten Akku drin? Ich meinte mal irgenwo gelesen zu haben, Tesla haette ihm auf Garantie bereits zwei neue eingebaut…

ManuaX, ich weiß ja nicht, was Du für Deinen Roadster bezahlt hast. Los geht es nach meinem Kenntnisstand bei 100 T€ inkl. MwSt für einen Roadster Base. D.h. ein einfach ausgestattetes Modell sollte bei ca. 110 T€ gelegen haben.

Einige von den Roadstern sind Leasingautos. D.h. die ersten Leasingverträge werden in den kommenden Monaten auslaufen. Eine Leasinggesellschaft geht nach 3 Jahren bei einem anderen Auto von einem Restwert von 40-50% aus. Ich bin mir nicht sicher, dass die den Roadster völlig anders kalkulieren. Für 60 T€ sollte es daher meiner Meinung nach im kommenden Jahr Roadster mit hoher Laufleistung und ohne neuen Akku geben (ggf. auch mit mehreren Vorbesitzern oder Ex-Mietfahrzeuge). Wenn nicht, wäre ich positiv überrascht. Dann würde sich der Roadster tatsächlich im Wertverlust völlig anders verhalten als andere Sportwagen.

T@oo, soweit ich weiß hat HJ im Rahmen der Wartung bei 40 Tkm einen Austauschakku (oder zumindest Austauschteile) bekommen. D.h. der jetzige Akku hat fast 200 Tkm auf dem Buckel. Vielleicht beantwortet er die Frage aber auch selbst. Schick ihm doch mal eine PN (hansjörg&blau).

Grüße
Thorsten

Ist schon komisch hier mitzulesen, ich mach immer ein Kreuz im Kalender wenn ich einen Tesla sehe (bisher 3mal in 3 Jahren passiert -zuletzt in SanFrancisco :slight_smile:) und ihr habt die Dinger echt in der Garage stehen :slight_smile:

Ich hab jetzt den Ampera bestellen lassen, werde den die nächsten Wochen dann gegen meinen 1er BMW tauschen und bin echt happy … natürlich ist es blöd dass der Amp so wenig Reichweite hat - aber mom. wohl das einzig finanzierbare Auto das auch geil ist (naja, aus eurer Perspektive jetzt vlt. nicht - oder hat den einer als 2t Wagen?)

Danke für eure Tips - ich bin gespannt wie die Preise der Roadster in paar Jahren aussehen …

PS: @ManuaX - ich kann auf deine PM leider nicht antworten und auch keine PMs schreiben - warsch. zu wenig Posts … ich würde dir allerdings super gerne antworten :slight_smile:

Für die Garage ist der viel zu schade, so was muss gefahren werden. Werde demnächst meinen Tracker wieder anschmeissen, dann kannst Du vielleicht öfter einen sehen :slight_smile:

Bald, Model S soll etwa so viel wiegen.

So, ähnlich lag es mir auch auf der Zunge - von wegen in der Garage stehen … in der aktiven Nutzung liegt der wahre Genuß -
freue mich jetzt schon auf den langen Trip nächste Woche von Sylt nach München, aber diesmal nicht als 24h , teile mir die Strecke gut ein, viel Tageslicht und grüne Strecke. :stuck_out_tongue:
@ Baumisch : hoffe das tut jetzt nicht zu arg weh :wink:

Hey Leute,

das mit Garage war ja nicht als rumstehen gemeint, aber mein Amp muß ja auch immer in die Garage zum laden.
Udo - keine Angst, ich bin voll happy bzgl. des Ampera - hatte heute meine Garagenprobefahrt - er geht auf 2cm genau in die Garage rein - wird ganz schön eng - aber geht :slight_smile:

Vlt. sehe ich mal einen von euch auf einem Treffen und darf mal ne Runde mitfahren träum

Ich hab so das Gefühl das der Ampera sehr stark von der Fahrt abstrahiert - also verglichen mit meinem Motorrad ist das sehr wenig direktes Elektrofahren :slight_smile: Denke der Roadster ist da genau das gegen Programm zu …

Diesen Samstag 14.07.2012 in Trebbin? Fünf Tesla sind da.

Vg

Trebbin ist mit 600km dann doch etwas weit von mir weg … aber ich bleibe am Ball / an den Terminen

Bei x-leasing gibt es zwei Leasing Rückläufer.

x-leasing.de/auto-pkw-leasin … 0&obj2=_#2

der rote Tesla Sport - NEU - 0KM:
42 X 1.659€ + 19.999€ Restrate ==> 89.677€

der gwlb/sw Tesla Sport - 26tkm:
42 X 1.089€ + 19.999€ Restrate ==> 65.737€

Tesla Roadster Signature 2010er - 17tkm:
42 X 929 + 17.499€ Restrate ==> 56.517€

Hab ich da was vergessen oder sind die wirklich sehr günstig?!?
Den unteren hätte ich vlt. wirklich bei Cheffe durchbekommen OOO000ooo…

Hallo Baumisch,

das ist nicht die Restrate (d.h. am Ende des Leasingvertrags), sondern die Mietsonderzahlung zu Beginn. Welchen Betrag der Leasinggeber am Ende der Laufzeit bei Übernahme haben möchte, hängt vom berechneten Restwert ab.

Somit ergibt sich bspw. für den weißen Tesla Roadster Base mit 0 km:

19.999 € Mietsonderzahlung

  • 42 * 1.089 € Leasingrate
  • X € Restwert
    = 65.737 € + Restwert

Bei einem Restwert von 50% nach 3,5 Jahren liegen die Gesamtkosten bei ca. 120 T€. Vermutlich liegt der Restwert aber eher bei 60%. Dann wären 130 T€ fällig.

Grüße
Thorsten

Danke Thorsten für diese Klarstellung - hab von Leasing keine Ahnung - mit deiner Rechnung klingt das schon realistischer von den Preisen her …

da bin ich aber beruhigt :mrgreen:

gruß Manu

Hallo,

die größte unbekannte Größe dürfte beim Gebrauchtkauf der Pflegezustand des Akkus sein?

Insbesondere bei den 3, 4 Jahre alten Wagen mit nur sehr geringer Laufleistung hätte ich Angst, dass sie auch mal über eine relativ lange Zeit tief oder tiefenentladen ware.

Haben die Teslas ein Dignoseprogramm eingebaut, das einem den Zustand des Akkus mitteilt?

Viele Grüße

Bernd