Gebrauchten Model S: 2014 mit neuer Batterie oder 2015 ohne?

Moin Leute,

ich überlege mir gerade von mobile.de ein Model S aus 2014 mit 120.000 km zu kaufen.
Bei diesem MS wurde 2020 nach knapp 90.000 km die Batterie getauscht.
Der Händler meinte, dass er nächste Woche auch ein MS aus 2015 mit gleichen Daten, aber ohne Batterietausch, zum gleichen Preis reinbekommt.

Wie würdet ihr euch entscheiden und wieso?

Ganz klar mit neuer Batterie. Was macht schon das eine Jahr aus.

2 „Gefällt mir“

Ich würde auch den braunen aus 2014 nehmen :wink:

Die „alte“ Anzeige hat noch Charme :stuck_out_tongue:

1 „Gefällt mir“

Bestätigt meine Meinung nur allzu deutlich.

Vielen Dank!

Meiner hat heute die 377000km geknackt mit dem 1. Akku .

Man kann Pech aber auch Glück haben.

Zwei Dinge sprechen jedoch für den 2014er.

  1. Neuer Akku, kann nicht schaden :wink:
  2. Diese Außenfarbe :smiling_face_with_three_hearts:
1 „Gefällt mir“

Du meinst doch den ?

Schwarz ist der aber nicht :smiley:

1 „Gefällt mir“

Ich würde noch zwei Dinge bedenken:

  • Was ist das für eine getauschte Batterie? Ist sie wesentlich besser als die originale im 2015er Modell? Eine neue wird es nicht gewesen sein, Tesla tauscht auf Garantie nur mit gebrauchten/refurbished Akkus. Das bekommst du nur durch das Auslesen beider Akkus wirklich sicher heraus.
  • Der 2015er sollte AP1 haben. Wäre für mich das Kaufkriterium.
1 „Gefällt mir“

Meiner ist 2014 und hat auch den AP1 .

Aber stimmt @dixi , der 2014er, der Angeboten wird, hat keinen AP1

1 „Gefällt mir“

JONGE…

Ich mache mal einen Termin beim Augenarzt…

Auto ist leider schon verkauft.

Zwei super Punkte.

Auslesen der Akkus ist nur mit Hardware möglich oder?

Äh mal was anderes. Der braune ist ein S85 2014, der schwarze ist ein S70D aus 2105.

Ja, der Händler meinte er kriegt nächste Woche einen 85er aus 2015 rein

Ich würde mir noch ansehen, von wann der 2015er ist: Im Juni 2015 gab es ein neues Design mit vielen Änderungen, dann hättest du vielleicht auch den MCU 2. MCU Wechsel kostet rund 1500 Euro, und den wirst Du ev. machen (musste ich aufgrund anhaltendem Protest meiner Frau wg lahmen Bildaufbau). Das Akku alter ist rund 60TKM unterschiedlich, das ist nicht sooo viel. Und, wie Dixi schriebt kann der 2014 einen Austauschakku haben, dann wäre Dir kaum geholfen. Ich würde schauen, wie weit die maximale Reichweite ist, wenn der Akku 100% geladen ist. Da gibt es zwei Werte: Einer gemäss „Erfahrung“ und einer gemäss Herstellerangabe. Letztere ist entscheidend bei der Beurteilung vom Akku, dieses kannst du im Menü einstellen. Auslesen ist natürlich viel besser, in dem Du einen ODB2 dongle und „Scan my Tesla“ App und Verbindungskabel hast. Das Verbindungskabel hat sich bei den Modellen vor und nach Juni 2015 geändert.

1 „Gefällt mir“

Noch ein Punkt: Akku hat 8J Garantie, 2014er Garantie ist damit abgelaufen, 2015er läuft noch.

Der 2014 ist von Feb. Also keine Garantie mehr auf den Akku !

Das solltest du vielleicht auch noch bedenken.

@Erik4

Warst wohl schneller :smiley:

Ja, Sekunden.

Mein 2015er steht gerade bei Tesla aufgrund der Batterie…

1 „Gefällt mir“

Genau. So wie @Erik4 schreibt.

Das ist keine neue Batterie, sondern eine alte die repariert wurde. Schaue auf das Batterie Label

Bevor Du dir so ein Fahrzeug kaufst, solltest Du dir jemanden suchen, der „sachkundig ist“. Bei den Fahrzeugen können sich tausende von € an Mängeln „verstecken“ (Fahrwerk-Motor-Thermal_System-usw) Die Log Files sollten ausgelesen werden.

Bitte nicht falsch verstehen, aber es wird viel Schrott für viel Geld momentan angeboten.

1 „Gefällt mir“