Gastronomie an SuC

ich würd mir ja mal wünschen, dass da was anderes zu futtern ist, als die immer gleichen Fast-Food-Größen oder sonstige Schnellfaßbuden. Vorzugsweise mal etwas Gesundes…

10 „Gefällt mir“

100%. Gerade weil laden ja nicht 3 Minuten dauert, ist es ja naheliegend echte Nahrung anzubieten und nicht den fast Food Kram.
Hoffe das die Ladeparks das vielleicht in Zukunft mehr und mehr umsetzen

3 „Gefällt mir“

Dort gibt es auch Salate

2 „Gefällt mir“

nur weil ein Metzger auch Brötchen (für belegte Brötchen) im Angebot hat, ist er deswegen weder Bäcker, noch ein vegetarisches Restaurant nach Wahl…

3 „Gefällt mir“

Sindelsdorf, Erharting, Hilden, Weyarn, Lermoos, Brenner, Modena, München Pasing, München OEZ, Weibersbrunn, Florenz, etc., pp.
Überall gibts da gesunde Sachen.

2 „Gefällt mir“

Jetzt muss es schon vegetarisch sein, vorhin noch „nur gesund „
Naja, vielleicht gibts ja demnächst auch noch SuC mit Sushi :wink:
Man kann es auch übertreiben.

9 „Gefällt mir“

Moin!
Wer am SuC Lehre kein typisches Fastfood möchte, sollte mal zu Fuß über die Kreuzung zurück gehen. Der Asiate dort soll gut sein, haben mir mehrere Quellen berichtet.

Sonst gibt es am SuC neben Allego auch bei der Burgerbude noch zwei Hypercharger.

2 „Gefällt mir“

Auch nicht mein Essen. Ein guter Bäcker oder ähnliches wäre nett.

4 „Gefällt mir“

Ab letzten Donnerstag auch Kassel! Da findest du bestimmt was gesundes

In der Tat. Größtes Ärgernis überhaupt an den meisten Ladeparks, nicht nur von Tesla.
EnBW ist da eine löbliche Ausnahme, die stellen sich öfter auch mal an brauchbare Lokalitäten.

1 „Gefällt mir“

Am SuC Brennero kann sich nur niemand das Essen leisten. Ich wollte mir dort etwas zu trinken holen und hab bei den Preisen dann doch lieber mein warmes Wasser aus dem Auto getrunken

1 „Gefällt mir“

Wenn du den Raststätte Lanz meinst, dann finde ich es ein bisschen seltsam, die sind kaum teurer als die meisten AB Raststätten. Zumindest Kaffee und Kuchen sind nicht unheimlich teuer aber Sandwich für 6+ EUR finde ich in der Tat übertrieben (gilt aber generell bei solche Einrichtungen).

1 „Gefällt mir“

Wir leben in Parallelwelten. Gerade der Lanz am Brenner beim Plessi Museum bietet absolut faire Preise. Und sogar der vielfältige Südtiroler Wein wird zu Winzerpreisen (!) verkauft.

10 „Gefällt mir“

Klar, 1,40 EUR für einen Espresso sind 40 Cent mehr als für den klassischen „al banco“ in Italien sonst, aber sehr fair. Vielleicht liegt’s auch an meiner Heimat. In München bekomme ich den Cappu nicht für 2,30 EUR :slight_smile:

Sorry für OT.

4 „Gefällt mir“

Ich finde die Atmosphäre der Plessi-Ausstellungshalle auch super, und sogar in der Hauptreisezeit ist as ein willkommener Ort mit etwas Ruhe im Innenraum. vor den Toiletten gibt es zwar dann etwas Stau, aber da sieht man, wo auf so einer Reise die echten Probleme liegen. Nicht beim Laden des Autos jedenfalls…

Sorry, zwischen McWürg und „Gourmet-Tempel“ liegt die komplette Welt des Essens. Vielleicht sollten wir nicht nur in Extremen denken.

Wie hier viele andere schon gesagt haben: ein anständiger Bäcker würde mir zB völlig reichen…

3 „Gefällt mir“

Direkt hinter der Shell ist ein Restaurant. Vom SuC direkt hinter dem Gebäude. Im Frühling/Sommer kann man dort schön draußen auf der Terrasse sitzen.

Okay, dann muss ich mir die 5€ für eine kleine Dose Energy wohl eingebildet haben. Da ist selbst die Tankstelle an der Autobahn noch günstiger :slight_smile:

Ein ordentliches Sushi am Supercharger wäre für mich tatsächlich Grund für einen Umweg :slight_smile:

6 „Gefällt mir“

Der Lanz liegt direkt an der Autobahn, an den italienischen Raststätten sind die Preise tendenziell höher, dafür ist gerade beim Lanz die Qualität höher als das, was man an deutschen Raststätten/Autohöfen bekommt und das Plessi Museum ist auch dabei.
Für eine Raststätte ist das Angebot wirklich o.k. und wenn ich mir in München irgendwo im Zentrum eine Wurstsemmel kaufe, ist die eher teurer.
Südtirol hat ein hohes BIP pro Kopf, würde man die Stadtstaaten in D rausnehmen, wäre es in Deutschland an vierter Stelle nach Bayern, Baden-Württemberg und Hessen, sprich der Rest Deutschlands hat nicht die Wirtschaftsleistung Südtirols und das schlägt sich halt auch in den Preisen nieder.

1 „Gefällt mir“