Furchtbares Geräusch vorne links

Hallo zusammen,

mein 3 Wochen und knapp 800km altes M3P macht seit heute morgen ein grausames Geräusch. Gestern Abend noch normal zuhause angekommen und abgestellt. Heute morgen dann direkt dieses Geräusch. Ich habe das Auto jetzt erstmal stehen lassen, so wie sich das anhört kann das nicht gesund sein. Kann sich das mal jemand anhören und habt ihr mir einen Tipp (ich kann leider offenbar nicht direkt die Audiodatei hochladen, nur als Zip)? SeC scheidet vermutlich aus, da brauche ich 40min hin :frowning:

Danke und Gruss Mayday
model3.mp4.zip (310,4 KB)

Klingt für mich danach: Bremse quietscht durch Stein

Sollte also ungefährlich sein, wenn es das denn ist!

Da klemmt ein Steinchen zwischen Bremsscheibe und Abdeckblech. Mal vorwärts / rückwärts rollen versuchen.

1 „Gefällt mir“

Also einfach mal beherzt „Freibremsen“ ?

1 „Gefällt mir“

Ja das habe ich schon mehrfach heute morgen gemacht, langsam gerollt, das ändert aber nichts. Sollte ich mal ne kurze Runde fahren und ggf. beherzt bremsen?

Ja, würde ich probieren, so wie es in dem von mir verlinkten Thread auch beschrieben ist.

Ok, probiere ich direkt aus

Kann auch sinnvoll sein rückwärts fahren und dann bremsen, hatte bei mir mal geholfen, weil der sichtbare Stein beim vorwärts bremsen nicht frei kam.

Ist das typische „Stein-auf-Blech“-Geräusch. Langsam vorwärts, rückwärts,
dazwischen immer wieder mal in verschiedenen Stärken kurz bremsen.
Evtl. noch während dem Fahren lenken (links-rechts-links …). Das sollte reichen.

Leider hat es nichts gebracht. Ich bin ein paar 100m gefahren, auch mal rückwärts und immer wieder mal gebremst. Ich will jetzt nicht die Bremssscheibe gefährden, daher erstmal nicht viel länger. Ich hatte durch das Geräusch grosse Aufmerksamkeit im Ort :frowning: Ich schau mal, mein Reifenhändler im Nebenort hat hoffentlich heute mittag kurz Zeit und nimmt mir mal den Reifen runter. Ich hoffe, man kommt dann hinten hin und sieht ggf. was… Unglaublich, die Chance auf sowas dürfte ja extrem gering sein. ich glaube, ich spiele die Woche mal Lotto :slight_smile:

4 „Gefällt mir“

Ja, einmal in 30 Jahren Autofahren passiert.

Rad runter und ggf. die Bremsbeläge rausmachen - dann sollte man das Problem schon sehen, drücke die Daumen.

1 „Gefällt mir“

Ich hatte das in über 30 Jahren Autofahren noch nie, in den letzten 15 Monaten mit meinem BMW Z4 dann gleich drei Mal … :roll_eyes:
Das hört sich jedes Mal sehr dramatisch an, aber das Steinchen wird sich klein schleifen und dann rausfallen. Dramatisch ist das nicht.

Lotto gespielt hatte ich nach dem zweiten Mal auch … hat auch nicht geklappt. :smiley:

1 „Gefällt mir“

hm, ok. So wie sich das anhört, habe ich aber echt Angst um die Scheibe. Die muss doch gnadenlos überhitzen, oder nicht?

Nee, da passiert gar nichts. Oder die Chance, dass etwas passiert ist verschwindend gering.
Der Peinlichkeitsfaktor tut am meisten weh. Das zweite Mal beim Z4 hatte ich das letzten Sommer in der Toskana, da liegt eine Menge Steinchen auf den Straßen herum. Da wusste ich noch nicht was es ist, bin dann am nächsten Morgen um halb acht zu einem BMW ServicePoint gefahren. Die Sonne war gerade am aufgehen, die Vögel wurden wach und ich habe in den kleinen Ortschaften auf dem Weg einen Krach gemacht wie eine Panzerkolonne … ich wollte im Boden verschwinden.
Drei Kilometer vor der Werkstatt … KREIIIIIIISCHklackklack … und dann Stille …

3 „Gefällt mir“

Na ok :slight_smile: Dann fahr ich nachher nochmal ne Runde, vielleicht erledigt es sich ja tatsächlich

Am besten irgendwo über Land auf Strecken, wo Du (ohne jemanden zu gefährden) mal schnell links/rechts lenken und auch bremsen kannst.

Kein Notfall, daher Kategorie geändert und Titel angepasst.

Gruß

2 „Gefällt mir“

Ja danke, passt. Klang dann wohl schlimmer, als es dann ggf. ist.

Hatte ich einmal, hab dann durch die Felge etwas ans Abdeckblech geklopft und schon ist das Steinchen rausgefallen…

Schau mal hier:

1 „Gefällt mir“