FSD Beta (USA) und zukünftige FSD-Versionen von Tesla (Teil 2)

Fortsetzung der Diskussion von FSD Beta (USA) und zukünftige FSD-Versionen von Tesla (Teil 1) - #5177 von LordOfLight.

Vorherige Diskussionen:

1 „Gefällt mir“

5000 Beiträge zu dem Thema - Wow!

Dass Tesla tatsächlich „heimlich“ und ohne Wissen des KBA/ EU testet, halte ich für unrealistisch. Eher zeigt das, dass Tesla tatsächlich von der Möglichkeit bereits Gebrauch macht, einzelne „Sondergenehmigungen“ für eben solche lokalen Tests zu machen - genau das erlaubt das Gesetz nämlich seit Jahren schon. Jedes (Bundes-)Land kann das schon seit Jahren selbst genau so entscheiden (siehe mein Thread wo ich hier neu hingekommen bin und eben diese Antwort vom Strassenverkehrsministerium bekommen hatte, bin grade zu faul den Link zu suchen da auf Handy unterwegs :grinning:).

Freut mich, dass da jetzt endlich mehr Bewegung reinkommt, auch wenn es noch via NDA außerhalb der großen Öffentlichkeit passiert. Falls die Beta hier kommt, können die ganzen deutschen Hersteller vermutlich nur noch weinen (Stichwort: MB lvl3 Stauassistenz :joy:).

3 „Gefällt mir“

Die 2022.8.10.10 soll noch die neue 10.69.3.3 sein, ob das stimmt? :slightly_smiling_face:

Interessant, das sie nicht ein angepasstes Weihnachtsupdate hinbekommen…

Haben sie doch.

2022.44.25.5 und 2022.44.30.5 sind 10.69.25 und 10.69.25.1

Das hier könnte interessant werden, auch wenn es weiterhin natürlich Level 2 bleibt.

image

Ist das denn dann (formal) überhaupt noch „Level 2“? :sweat_smile:

In den USA? Warum denn nicht? Bleibt ja weiterhin ne Beta und jeder ist sich der Konsequenzen bewusst, dass wenn etwas schief, es die Schuld der Tester ist. So hätte ich es jedenfalls verstanden. Aber lasse mich da sonst gerne berichtigen, falls es jemand besser beschreiben kann

Ich dachte immer, ein Level 2-ADAS muss die Aufmerksamkeit und Fahrzeugkontrolle durch den Fahrer über geeignete Maßnahmen kontrollieren und sicherstellen. Kann ich mich aber auch mit täuschen bzw. vielleicht ist das auch ausreichend über die Innenraumkamera zu gewährleisten. Die erfasst jawohl eine ganze Menge relevante Variablen.

1 „Gefällt mir“

Ah ok, dachte auch dass das dann über die Innenraumkamera erfolgen müsste. Wobei, jetzt wo du es sagst… haben auch ältere Modelle die Kamera?
Hmm… oder es ist dann halt einfach in den Staaten möglich, würde mich jetzt auch nicht überraschen. Weiß jemand mehr, gibt ja doch ein paar Experten hier, die sich gut auskennen.

Wenn ich das richtig erinnere, ist die Innenraumkamera ab AP2.5, also in allen Model 3/Y verbaut. Einige etwas ältere Model S/X (AP2.0) könnten die aber möglicherweise nicht haben… weiß nicht, ob da die Innenraumkamera bei Upgrades der Sensorsuite auch nachgerüstet wurde.

1 „Gefällt mir“

Nein. Auch die S/X mit 2.5 hatten keine, beim Upgrade auf 3.0 wurde kein Loch in den Spiegel gebohrt :wink:

1 „Gefällt mir“

Das heißt, in dem Punkt sind dann sehr viele Model S/X außen vor?

Wäre ja mal interessant, ob bei denen dann die „Lenkrad-Kontrolle“ bleibt. Wobei ja vermutlich eh erstmal nur für die USA/FSD Beta relevant.

Und ihr glaubt, dass die NHTSA da mit macht? Und zwar nur weil Elon das für eine prima Idee hält? Ich denke wohl ehr nicht. Die wollen nicht noch mehr freihändig Fahrer auf der Straße.

3 „Gefällt mir“

Ich hab da tatsächlich auch meine Zweifel. Nachdem es jawohl mehrere Deppen gab, die bei AP-Fahrt den Fahrersitz verlassen haben o. ä., ja auch absolut verständlich. Es sei denn, Tesla hat eben eine zuverlässige Lösung über die Innenraumkamera entwickelt – was durchaus möglich ist.

Erst einmal wurde auch bei uns die Lenkraderkennung optimiert: Eine Gewicht wird wohl jetzt (oder mit der nächsten SW-Version) erkannt.

Da gab es doch Berichte von greenxx, dass im Code bereits die Innenraumkamera mit allen Varianten (inkl. Fahrer trägt Sonnenbrille etc…) integriert wurde. Ich kann mir schon vorstellen, dass die Überwachung mittels Kamera für L2 Systeme eine Zulassung bekommt. Glaube, dass ist schwerer auszutricksen, als die Überwachung mittels Lenkradberührung.

Für die alten MS/X mit AP2.0 wird es selbstverständlich keine Umstellung geben. Das bedeutet, dass es zwei Überwachungsmethoden geben wird.

1 „Gefällt mir“

Gibt’s sogar schon auf Video zu bewundern:

7 „Gefällt mir“

Scheinbar haben die Entwickler bei Tesla jetzt erstmal ihren 4-Wochen-Jahresurlaub… …da tut sich gerade garnix mehr…

Oder es wird gerade still und fleißig auf ein besonders großes Release hingearbeitet. :wink:

1 „Gefällt mir“

Oder, Fortschritte sind eher unplanbar und nicht unbedingt linear verteilt…