Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Frust: 8-Jahres / 160T km Serviceplan gestrichen vor Frist

Darüber kann ich nur bitter lachen, sorry, aber ich war mit keinem Auto vorher so oft in der Werkstatt wie mit dem Tesla. Und wenn das mit den Macken so weitergeht, und im Moment sieht es stark danach aus, dann ist der Wagen nach Ablauf der 80tkm Garantie für mich nicht mehr tragbar.

Bei mir ist es genau das Gegenteil: Ich war in den 2,5 Jahren und 93.000 km noch nie so wenig in der Werkstatt: 1x DU-Wechsel und 1x Chargeport Wechsel. Beides mal wurde ein Service kostenlos mitgemacht: Scheibenwischer gewechselt und Schlüsselbatterie getauscht. Achso, in München wurde das Auto auch gewaschen, in Stuttgart nicht.

Darum steht mein P85D abgemeldet im Garten, bis Tesla endlich die im Winter angekündigte Garantie-Erweiterung in Europa anbietet. Auch ich war noch nie so oft in der Werkstatt. Einfach nur traurig, wenn ich das mit dem C-Zero vergleiche, der seit März 2012 exakt 0,0x in der Werkstatt war.

OMG, das ist ja noch extremer als bei mir! Das schlimme ist, ich glaube nicht mehr an „reparierbare“ Hardware, sondern sehe meine aktuellen Bugs als Software Defekte an. Klimaregelung: sie kann ja kalt/warm, wenn sie will, nur die Regelung ist das Problem. Phantombremsungen: meist macht der AP/TACC ja alles richtig, nur oft wird die Situation halt falsch interpretiert. Mit der aktuellen Software ist es schlimm wie eigentlich nie zuvor…

Die gewünschte Garantie-Erweiterung müsste man doch so erlangen können: Fahrzeug an Tesla verkaufen und sofort wieder zurückkaufen. Dann hat man wieder 4 Jahre/80 TKM Garantie. Also wohl nur eine Frage des Preises, mithin Differenz Verkauf/Rückkauf.

Ja, einfacher wäre es aber, wenn Tesla endlich mit der in den USA seit Jahren verfügbaren und in Deutschland im Winter angekündigten Garantie-Erweiterung herausrücken würde, die ich dann mit einem Mausklick kaufen könnte. :slight_smile:
Wäre mir nicht der bescheuerte Unfall dazwischen gekommen, hätte ich den P85D vermutlich schon gegen einen i3 REX getauscht, um das Kostenrisiko nach den 80.000km loszuwerden.

Was denn für ein Kostenrisiko? Wer sein Model S an Tesla verkauft und es mit Garantie wieder zurückkauft kann jahrelang Reparaturen von dem verlorenen Geld bezahlen. Tesla verkauft nur eine Garantie, wenn sie damit Geld verdienen. Ist doch logisch. Und wir Deutschen stressen Autos offenbar deutlich mehr als die Amerikaner, also fällts Tesla deutlich schwerer, hier die gleichen Garantiepakete anzubieten. Wundert mich eigentlich nicht.

Wie soll denn das mit der Garantieverlängerung gehen? Habe jetzt nach 3 Jahren 10 Monaten 308.000km runter.
Ob da noch was geht (8Jahre und 600.000km) :smiley:

Ich sehe das auch so wie Friedhelm. Richtig teure Reparaturen wie zerlegtes Display oder Lader dürften erstmal auf gleicher Höhe liegen was die Garantieerweiterung kosten würde. Natürlich gibt es immer ein worst case Szenario wo man mit einer Garantie besser dran wäre. Mein Bauchgefühl sagt mir allerdings das nach dem ersten Werkstattoverkill langjährige Wagen doch ziemlich Ereignisarm und Wartungsarm sind. Aber ich bin ja erst bei 180000km.

Ein Problem ist die labile Software das andere ist Qualität!


Neues Fzg vor Auslieferung! Grad vom LKW

Soll das Rost sein, oder Blütenstaub?
Warum ist ein neues Fahrzeug denn so dreckig?

Das ist Rost!
Hier mal noch weitere Beispiele (andere Lieferdatum und kleinere Vin)


Also kein Einzelfall (alles Neufahrzeuge / nicht unser)
Und das kann kein Fanboy mehr schön reden!

Ich finde es etwas komisch, dass man in einem Tesla Forum schon als Fanboy bezeichnet wird.

Aber egal.

Hast du mal ein Foto, von dem ganzen Parkplatz mit den Neufahrzeugen? Scheint ja eine Wiese zu sein. Wo ist das?

It never rains in southern California ! Meiner hat das nicht und hier regnet es ganz gut im Jahr - ergo - Qualitätssenkung der Bauteile - oder was sonst ?

Offensichtlich waren die Fahrzeuge in diesen Bereichen mal besser aufgestellt. Ob man da wirklich was sparen kann bei den Stückzahlen muss ich mal wirklich bezweifeln zumal ja sowas auch reklamiert wird - dann verbaue ich das Teil als Hersteller zum 2. mal und spätestens da ist doch jeder Kostenvorteil futsch.

Ich verstehe so etwas irgendwie gar nicht mehr - das ist komplett unnötig !

:frowning:

Massive Qualitätsenkung beziehungsweise Gewinnmaximierung

@Kaju Fanboy ging nicht an dich sondern an andere die gleich kommen und alles schön reden!

Alleine der Magnesium alu Geräte Träger wurde durch Plastik Bauteile ersetzt!

Nee - verstehe schon - bin auch keiner.

Ich halte das in diesen Bereichen nur für absolut unnötig und überflüssig zumal ich glaube, dass man da nichts verdienen kann. Tesla haut vom S ja nich 1Mio Fahrzeuge im Jahr raus. Klar muss man sich alles ansehen - aber wenn man Kosten clever spart, dann verändert man Bauteile nicht zu ihrem funktionalen Nachteil oder lebensdauerverkürzend. Das macht keinen Sinn und ist kurzsichtig - deshalb verstehe ich das nicht. Es ist unclever und passt nicht zu Tesla !

also dann will ich das mal schönreden… wenn ich schon angesprochen werde…
ähhh ja… also… könnte ja sein… das Tesla… oder saurer Regen in Düsseldorf?

Unser „funkelnagelneues“ Model X hat sowas alles nicht und unser „altes“ Model S hat die salzigen Winter hier im Westerwald super gemeistert. Sollten wirklich beim Model X solche Schäden auftreten, wird eben alles innerhalb von zwei Jahren in Ordnung gebracht, da mache ich mir überhaupt keine Gedanken - dann bin ich eben auch Fanboy :smiley:

Woher soll denn bitte der Rost kommen? Aus den ganzen Kunststoffteilen? Stahlblech ist doch da nirgends.

Ich verstehe die ganze Diskussion hier nicht. Wenn jemand so ein Vollkasko-mir kannniewaspassiereAuto haben möchte, dann kann er doch mieten. Ob damit Geld gespart wird? Ich glaub nicht dran.

Mein Tesla ist bis jetzt nach 2 Jahren und 110.000km das beste Auto welches ich je hatte. Wenn nun wirklich mal ein Radlager oder Bildschirm kaputt geht werde ich es überleben.

Ich käme nie auf die Idee eine Garantieverlängerung abzuschließen. Das kann doch nur funktionieren wenn jemand dran verdient. Und wer zahlt? Ich natürlich.

+1

(du Fanboy :sunglasses: )