Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Frust: 8-Jahres / 160T km Serviceplan gestrichen vor Frist

Ein Problem ist die labile Software das andere ist Qualität!


Neues Fzg vor Auslieferung! Grad vom LKW

Soll das Rost sein, oder Blütenstaub?
Warum ist ein neues Fahrzeug denn so dreckig?

Das ist Rost!
Hier mal noch weitere Beispiele (andere Lieferdatum und kleinere Vin)


Also kein Einzelfall (alles Neufahrzeuge / nicht unser)
Und das kann kein Fanboy mehr schön reden!

Ich finde es etwas komisch, dass man in einem Tesla Forum schon als Fanboy bezeichnet wird.

Aber egal.

Hast du mal ein Foto, von dem ganzen Parkplatz mit den Neufahrzeugen? Scheint ja eine Wiese zu sein. Wo ist das?

It never rains in southern California ! Meiner hat das nicht und hier regnet es ganz gut im Jahr - ergo - Qualitätssenkung der Bauteile - oder was sonst ?

Offensichtlich waren die Fahrzeuge in diesen Bereichen mal besser aufgestellt. Ob man da wirklich was sparen kann bei den Stückzahlen muss ich mal wirklich bezweifeln zumal ja sowas auch reklamiert wird - dann verbaue ich das Teil als Hersteller zum 2. mal und spätestens da ist doch jeder Kostenvorteil futsch.

Ich verstehe so etwas irgendwie gar nicht mehr - das ist komplett unnötig !

:frowning:

Massive Qualitätsenkung beziehungsweise Gewinnmaximierung

@Kaju Fanboy ging nicht an dich sondern an andere die gleich kommen und alles schön reden!

Alleine der Magnesium alu Geräte Träger wurde durch Plastik Bauteile ersetzt!

Nee - verstehe schon - bin auch keiner.

Ich halte das in diesen Bereichen nur für absolut unnötig und überflüssig zumal ich glaube, dass man da nichts verdienen kann. Tesla haut vom S ja nich 1Mio Fahrzeuge im Jahr raus. Klar muss man sich alles ansehen - aber wenn man Kosten clever spart, dann verändert man Bauteile nicht zu ihrem funktionalen Nachteil oder lebensdauerverkürzend. Das macht keinen Sinn und ist kurzsichtig - deshalb verstehe ich das nicht. Es ist unclever und passt nicht zu Tesla !

also dann will ich das mal schönreden… wenn ich schon angesprochen werde…
ähhh ja… also… könnte ja sein… das Tesla… oder saurer Regen in Düsseldorf?

Unser „funkelnagelneues“ Model X hat sowas alles nicht und unser „altes“ Model S hat die salzigen Winter hier im Westerwald super gemeistert. Sollten wirklich beim Model X solche Schäden auftreten, wird eben alles innerhalb von zwei Jahren in Ordnung gebracht, da mache ich mir überhaupt keine Gedanken - dann bin ich eben auch Fanboy :smiley:

Woher soll denn bitte der Rost kommen? Aus den ganzen Kunststoffteilen? Stahlblech ist doch da nirgends.

Ich verstehe die ganze Diskussion hier nicht. Wenn jemand so ein Vollkasko-mir kannniewaspassiereAuto haben möchte, dann kann er doch mieten. Ob damit Geld gespart wird? Ich glaub nicht dran.

Mein Tesla ist bis jetzt nach 2 Jahren und 110.000km das beste Auto welches ich je hatte. Wenn nun wirklich mal ein Radlager oder Bildschirm kaputt geht werde ich es überleben.

Ich käme nie auf die Idee eine Garantieverlängerung abzuschließen. Das kann doch nur funktionieren wenn jemand dran verdient. Und wer zahlt? Ich natürlich.

+1

(du Fanboy :sunglasses: )

Selber :mrgreen:

Also RedDiva hat auch kein Rost

Bei RedError AP2 läuft der Rost irgendwoher, erst dachte ich auch an Blütenstaub

Sehe ich nach Knapp zwei Jahren und 108.000km genauso

Fabian, warum nennst du ihn auch RedError? Da muss er doch zicken :mrgreen:

Ich werde meinen Tesla bestimmt nicht Bluescreen nennen :laughing:

An was man beim Autokauf doch alles denken muss :smiley:

Der Rost kommt nicht von den Chromspangen - die sind aus Kunststoff. Darunter wird wieder irgendein billiger Mist verbaut worden sein. Das Problem hatten ja auch die pre FLs an der Chromspange am Heckdiffusor. Meiner hat es auch - aber nur ganz wenig und man kann es wegwischen. Da war eben Edelstahl o.Ä. zu teuer - einfach schade…

Tja, das mit dem Regen wird oft missverstanden [emoji6], ist aber in diesem Zusammenhang doch zutreffend:
" It never rains in California, but girl, don’t they warn ya -It pours, man, it pours "

Und „Gewinnmaximierung“ wäre ja schön, leider ist es eher bloss eine Cashflowmaximierung.

Morgen 80k km service Termin. Danach wird sich zeigen ob sich der Abschluss bis 160k km dann gelohnt hat oder nicht. Die 20k, 40k und 60k km service waren alle sehr positiv.