Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Frunk öffnet sich in Waschanlage und sorgt für Scheibenbruch

Hi,

meine Frau war mit unserem Modell 3 in der Waschanlage. Während des Trocknenvorgangs öffnet sich der Frunk und schlägt hoch, so dass diverse Schäden an der Haube und an der Frontscheibe entstehen.
Meine Frau ist der Überzeugung, dass sie den Frunk nicht geöffnet hat.
Meine Fragen:
Hatte das schon Mal jemand von euch?
Wie gehe ich jetzt am besten vor? Einen Film von der Frontkamera habe ich. Melde ich den Schaden über die App oder wie geht das am besten und schnellsten?

Lieben Gruß
Christof.

kann man sicher auslesen ob er geöffnet wurde,

Vermutlich kannste auch direkt zu einem Bodyshop fahren. Wo sich der nächste tesla Partner befindet, siehste auf der website.

Sind andere lifter im Frunk verbaut oder wie konnte die Haube mit der Waschanlage kollidieren?

Ich könnte mir auch vorstellen, dass alle aktionen vom boardcomputer protokolliert werden.
Ein Termin beim Servicecenter könnte hier vermutlich Klarheit bringen, ggf. War es wirklich eine Fehlauslösung.

Die Fronthaube öffnet doch über Gasdruckfedern. Was ist mit denen passiert? Rausgerissen aus den Befestigungen?

Da gibt es keine zusätzliche Handentriegelung.

Gruß Martin

Ja tatsächlich! :open_mouth: Bin gerade extra in die Tiefgarage gelatscht um das bei meinem nachzuschauen. Ich dachte eine zusätzliche mechanische Handentriegelung wäre bei einer Fronthaube bei jedem Auto pflicht.

Irgendwie kommt mir da die ausgetauschte Spannfeder des Schlosses in den Sinn, die das Schliessen ja einfacher macht. Nu mach ich mir Sorgen.

Ja, ich. Oder zumindest so ähnlich.
Bei mir öffnete sich der Frunk (oder war es der Trunk?) magisch sogar in meiner Abwesenheit während das Auto in der Garage vor dem Haus stand.

Damals konnte man noch mit Tesla per Mail kommunizieren. Sie haben die Logs überprüft und festgestellt, dass ich ihn mit dem Keyfob geöffnet habe.

Des Rätsels Lösung: ich hatte den Keyfob in meiner engen Jeans, so dass er bei einigen Bewegungen unabsichtlich gedrückt wurde.

Vor einigen Monaten gab es mal einen Tread indem (ohne auf eine Lösung zu kommen) Diskutiert wurde warum das M3 nicht für herkömmliche Waschanlagen zugelassen ist. Zumindest findet sich eine Formulierung imHandbuch, die nur berührungslose Waschstraßen erlaubt.

Auch wenn Deine Versicherung vermutlich regulieren wird (das Wünsche ich Dir) wäre es bestimmt interessant zu wissen, die Reaktion von Tesla zu erfahren, wenn Du sie aufforderst den Schaden wegen Fehlfunktion zu regulieren.

Die App wurde wegen der zu erwartenden Antwortzeiten vermutlich keine Hilfe sein. Ein direkter Besuch im SEC oder ein nettes Einschreiben oder Anwaltsbrief bringt da vermutlich eher Klarheit.

Wenn Dir das alles egal ist, Du schnell den Schaden behoben haben möchtest und Deine Versicherung bezahlt, dann wäre der Anruf bei einem zertifizierten Bodyshop der Weg Deiner Wahl.

@ckmeine, mein Beileid … zumal ich in einer Waschanlage vielleicht am Display Unbekanntes ausprobieren würde… ein blödes Gefühl.

Die zusätzliche
Sicherung ist nur aktiv in D. In P geht der Frunk direkt auf.

https://www.youtube.com/watch?v=ueLeZifvPaE … ab ca. 3:40 … der hat sich richtig mühe gegeben das ungewollte öffnen des frunks während der fahrt zu provozieren…

das m3 HAT SELBSTVERSTÄNDLICH eine sicherung gegen unvermitteltes öffnen des frunks … diese ist aktiv solange man in „D“ unterwegs ist … das kann ich von meinem ersten dreier aus 3/2019 auch bestätigen … ich denke nicht dass sich daran was geändert hat

Was war es denn für eine Waschanlage?
Steht man dort in P oder rollt man durch in D oder wird man gezogen in N (oder Abschleppmodus)? Wäre noch interessant zu Wissen.
Saß jemand im Auto während des Vorgangs?

Hallo zusammen,

meine Frau hat im Sommerurlaub unbeabsichtigt ihr entsperrtes Handy mit aktiver Tesla App in die Hosentasche gesteckt und während der nächsten Minuten nicht nur den Frunk und den Trunk geöffnet, sondern auch gehupt und die max. Geschwindigkeit auf 48 km/h gestellt samt, natürlich dann unbekannten, PIN Code! :open_mouth: Es hat einige unschöne Äußerungen meinerseits gebraucht, bis ich im Handbuch eine Lösung für das Problem gefunden habe! :smiley:

Was ich damit sagen wollte: Ein entsperrtes Handy in der Hosentasche ist durchaus gefährlich, vor allem wenn man vor der Waschstrasse wartet! Ich denke, das ist eine wesentlich plausiblere Erklärung, als dass sich der Frunk selbstständig, oder durch die Waschvorgang ausgelöst, öffnet!

Gruß

Christian

Da ich meinen Kofferraum auf elektrisch mit Fußbedienung umgebaut habe stelle ich mein Fahrzeug ab und danach Telefon Bluetooth aus. Besser wäre noch der Flugmodus. Sonst würde sicher die ladeklappe oder der Kofferraum aufgehen wenn ich neben dem Auto an der Glasscheibe stehe.

Hatte noch nie Probleme so.

Wie der Frunkdeckel eigentlich „hochschlagen“. Der geht beim Öffnen doch höchstens 1-2 cm hoch.

Wenns beim trocknen passiert. Die Luft schlägt den sicher problemlos hoch.

Und bei uns würde er dank stärker Heber auch ohne den Trockner-Luftrom ganz aufgehen.

Bei den mir genutzten Waschstraßen kommt die Luft zum Trocknen von oben. Da wird der Deckel höchstens zugedrückt. Und er öffnet sich IMHO auch nicht weit genug um Angriffsfläche zu bieten, falls von unten gefönt wird.

Nein, wenn die Luft im richtigen Moment zwischen Stoßstange und Haube kommt geht sie sicher nach oben. Die läuft kann ja nicht nach unten entweichen.