Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Frontscheibe "milchig"???

Moin Kollegen,

Ich habe irgendwie den Eindruck, dass die Frontscheibe in meinem Catweazle leicht milchig wirkt. Innen und außen schon mehrfach mit Glasreiniger gewienert und nein, es liegt nicht am Alkoholpegel. [emoji39]
Kein Winterpaket und damit auch keine Windschutzscheiben Heizung.

Any ideas?

Gruß
Der Andi

Außer im Vogelsberger Hochnebel habe ich keine derartigen Probleme.

Habe sowas ähnliches schon mal bei einem älteren Auto in der Verwandschaft erlebt, da gab es bei tiefstehender Sonne und nachts bei Gegenverkehr einen trüben, milchigen Schein um die Lichtquelle. Dort waren es zahllose kleine Steinschläge, die die Scheibe so ein kleines bisschen bisschen wie sandgestrahlt aussehen ließen.

Halte ich aber bei Deinem neuen Wagen für unwahrscheinlich oder hattest Du bei Sturm am Strand geparkt :smiling_imp:

Gruß Mathie

Moin Andi,

Genau Deine Beobachtung habe ich auch gemacht.

Meiner hat jetzt 6.500 km auf der Uhr und ich stelle es morgens und abends bei tiefstehender Sonne fest.

Nach der ersten Woche habe ich sofort von innen die Scheibe mit Glasreiniger behandelt und bildete mir ein, es sei etwas besser geworden.

Jetzt ist sie aber wieder „milchig“. Bewußt warte ich nun mal mit dem nächsten Reinigen, um zusehen, ob etwas auf dem Reinigungstuch zu sehen ist.

Ich hoffe nicht, dass es irgendwelche Ausdünstungen von Kunststoffteilen sind.

Gruß
Michael

Zwei Möglichkeiten:

a) der übliche Belag von Weichmachern innen an der Scheibe bei neuen Fahrzeugen mit vielen Kunstoffteilen, die solche benötigen…

b) geschädigte Folie im Verbundglas. Kommt vor, wenn nicht richtig verklebt, oder zu stark erwärmt beim Verkleben oder während der Nutzung. Läßt sich nicht wegwischen, da ja im Glas. Kann aber stärker und schwächer werden, je nach Temperatur und Luftdruck…

Gruß SRAM

Bei mir liegt der milchige Schimmer an normaler Verschmutzung. Gestern erst habe ich das notdürftig mit einem trockenen Mikrofasertuch entfernt, Glasreiniger war nicht nötig.

Moin!
Manchmal liegt das auch am Wachs der letzten Waschanlage. Diese Schicht auch Wachs, Feuchtigkeit und Dreck kann dann bei tiefstehender Sonne gerne mal so einen leicht milchigen Durchblick ergeben.

Die Scheibe hat eine spezielle Tönung oder Filter (gegen Sonnenlicht) die das ablesen des 17 Zoll Display verbessert, nach meiner Info gibt es die Windschutzscheibe nicht ohne.Mir ist bei meinen Fahrten im Tesla nichts milchiges aufgefallen.

Quelle?

Volker das kann man zb. mit diesem Messgerät ermitteln: amazon.com/CRL-Solar-Transmi … B00QL4UIAQ

Tönung-Filter ist in Deutschland erlaubt, allerdings muss Mindestlichtdurchlässigkeit an der Frontscheibe 75% erhalten bleiben.

Das ist keine Quelle. Hat es irgendjemand ermittelt und dokumentiert?

Mit bloßem Auge ermittelt: das Model S hat eine leicht getönte Sonnenschutzverglasung. Habe dafür einen geübten Blick, bin Immobilienentwickler und schaue mir berufsbedingt öfters Fenster an. Diese Tönung hat aber nichts mit dem Problem in diesem Thread zu tun.

Gruß Mathie

Mit einer Flamme (vom Feuerzeug) ist die Beschichtung ebenfalls zu erkennen (Flammenfarbe verändert sich stark von gelben in roten Stich, wenn es eine Beschichtung drauf hat, bei Fenstern ist es aber besser zu erkennen, weil 4 oder 6 Flammen mit verschiedenen Farben).

Kleiner Tipp für „Hausmänner“: der Glasreiniger an sich IST das Problem. Vergiss die Werbung.
Wie bei normalen Fensterscheiben ist es nützlich, folgendes dauerhaft zu etablieren:
/Was-Omma-noch-wusste ON
Scheiben macht man mit klarem warmen Wasser und 2 nichtfusselnden Tüchern sauber. Den Insektenkram auf der Außenseite vorher mit wenig Spülmittel.
/Was-Omma-noch-wusste OFF
Natürlich kann das Problem auch ganz andere Ursachen haben, aber die meisten sog. Glasreiniger sind die Pest.

Warmes Wasser mit Spülmittel und einen Schwamm mit rauher Oberfläche!
Damit muss bei jedem neuen Fahrzeug in den ersten Monaten mindestens zweimal die Innenscheibe ordentlich gereinigt werden, dann ist eine längere Zeit Ruhe mit dem milchigen Schleier.

Völlig korrekt! Und es muss PRIL sein…

Ich benutze Zeitungspapier mit Sidolin Glasreiniger, wichtig mehrfach reinigen und Temperaturen über 15 Grad.

Hi!

Ist die Frontscheibe wirklich milchig oder teilen sich die Lichter der Entgegenkommenden vielleicht in mehrere Lichter auf?
So ist es bei mir.
Ich habe am 19.11.15 einen Termin am SC Düsseldorf deswegen.

Hi KITT

Ne, in der Tat eher milchig. Am unteren Rand ist eine leichte Verzeichnung aber sonst sind die entgegenkommende Lichter ohne Streuung.
Auch nach mehrmaligem Reinigen bleibt meine Scheibe gerade im Sonnen Gegenlicht sehr „schmierig“.
Hatte aber noch keine Gelegenheit im SeC deswegen reinzuschauen.

Gruß
Andi

Moin,

Bei mir scheint der Effekt des milchigen Belags auf der Innenseite der Frontscheibe deutlich nachzulassen.

Ich habe meinen S85D nun seit September 2015 und aktuell 13.400 km runter. 3 mal habe ich die Scheibe in dieser Zeit innen gereinigt. Seit der letzten Reinigung vor ca. 3.000 km ist so gut wie kein milichiger Belag mehr zu erkennen.

Vermutlich waren es doch Rückstände in der Fertigung, die sich nun verloren haben.