Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

"Fridays for Future"-Petition an Bundestag unterzeichnen

Es gibt eine Bundestags-Petition zum Klimaschutz, welche die Ziele der „Fridays for Future“-Bewegung rechtsverbindlich umsetzen will.

Wenn nicht wir unterzeichen: Wer dann?

Zur Petition geht es hier entlang

Viel zu wobbelig formuliert. „Möglichst“ bedeutet im Unionssprech „nicht“ und die SPD wird brav dazu nicken.
Da müssten ganz konkrete, knallharte Forderungen rein, sonst ist das wieder nur ein Feigenblatt.

Ich unterzeichne es trotzdem. Besser als nichts ist es allemal.

#fridaysforfuture?

#FreitagsIstSchule!

Aber darum gehts hier ja nicht :wink: Unterzeichnet hab ichs auch.

Done

Ich finde die Petition gut formuliert, gerade weil sie das Ziel 1,5 K konkret festlegt, aber den Weg dahin nicht jetzt schon festlegt.

Ich unterschreibe deshalb auch!

Gruß Mathie

Selbstverständlich sind wir mit der ganzen Familie dabei - Danke f. d. Info

Selbstverständlich auch gezeichnet und an alle Verwandten und Bekannten weitergeleitet.

Was daran findest du konkret formuliert? 1,5 K - wovon denn bitte? Was genau ist der Ausgangswert? Einfach eine Zahl nennen und den Bezugszeitpunkt - dann kann man mit 1,5 K auch was anfangen. Nur eine Differenz als Ziel zu nennen, ist reines Geschwafel!

@Blackbird das hatten wir doch schon, damals bist Du einer ernsthaften Diskussion ausgewichen und hast angekündigt mal einen separaten Thread dazu aufzumachen, wenn Deine berufliche Belastung zurückgeht.

Aber nochmal for the record. Es ist ziemlich egal welches Modell Du für die Berechnung der globalen Durchschnittstemperatur nimmst, Du darfst nur nicht zwischen den Berechnungsmodellen wechseln!

Wenn man das Tut, kommt man irgendwann dahin, dass jemand behauptet Axiome beweisen zu wollen :wink:

Also komm gerne mit dem von Dir angekündigten separaten Thread rüber, dann können wir darüber diskutieren, weshalb unterschiedliche Modelle zu unterschiedlichen globalen Durchschnittstemperaturen kommen.

Wenn wir das geklärt haben, können wir auch darüber diskutieren, weshalb die relativen Werte innerhalb der jeweiligen Modelle wichtiger sind als absoluten Werte der jeweiligen Modelle.

Bis dahin bleibe ich bei meiner Aussage, das 1,5 K ein hinreichend konkretes Ziel sind, weitaus sinnvoller als globale Durchschnittstemperatur X ohne Festlegung des Modells.

Gruß Mathie

Edit: PS: hab gerade in Thunberg Thread gesehen, dass Du am WE Deine Ankündigung wahrmachen willst. Freue mich drauf und dann können wir das gerne dort diskutieren und nicht in X Threads verteilt!

Habe ebenfalls gerade unterzeichnet und werde die Info an Verwandte und Bekannte weiterleiten.

Gruß Sam

Ich finde es befremdlich, dass als Teslafahrer eine politische Bewegung zu unterstützen, die die individuelle Mobilität einschränken will. Fridays for Future richtet sich genauso gegen Elektroautos wie gegen Benziner und propagiert die öffentlichen Verkehrsmittel. Bei Fridays for Future geht es um Einschränkung und Verzicht und das ist mit dem Besitz eines 2,2 Tonnen Autos nicht vereinbar. Ich verstehe nicht, warum die Mehrheit der Emoilitätsyoutuber die Streiks der Kinder unterstützt.

Ganz einfach: Individualverkehr ist für mich nur noch die Übergangslösung bis in 5 oder 10 Level 5-Autonomie am Start ist und man Indiviualverkehr as a Service mieten kann um mit einem gut ausgebauten ÖPNV schnell überall hinzukommen.
Heute fahre ich 40 km oder 45 Miunten eine Strecke mit Auto von A nach B. Oder 80 km oder 150 Minuten (1,5 Stunden Bahnfahrt mit 2x Umsteigen und je 0,5 Stunden von zu Hause zum Startbahnhof und vom Zielbahnhof zur Arbeit).

Und so ein ÖPNV ist bei uns in der Gegend nicht die Ausnahme sondern die Regel. Und das geht nicht. Und da hat Fridyas for Future Recht. Und deswegen kann ich die sehrwohl unterstützen in dem Wissen, dass mein M3 gerade nur eine Zwischenlösung ist um vom Verbrenner wegzukommen.

Hab’ ich das richtig verstanden? Auch als Ausländer darf ich eine solche Petition unterschreiben?

openpetition.de/blog/ratgeb … undesebene

Ich glaube, dass hat openpetition.de falsch verstanden.

Mangels Kontrollfunktion, ist es natürlich nicht möglich, nur Deutsche zuzulassen, weshalb (uA) solche Petitionen iA auch wenig Aussicht auf Erfolg haben

PS: Ist natürlich, die Frage, was das Deutsche Volk ist - Die Österreicher sind erfahrungsgemäß nicht so happy, wenn man sie als Deutsche bezeichnet :laughing:

Wo liest Du das gefettete aus der Petition, die hier verlinkt ist?

Hast Du für die gefettet Behauptung eine Quelle?

Nach allem was ich von der Bewegung mitbekommen habe, geht es darum, den Klimawandel zu begrenzen, um für uns und nachfolgende Generationen wichtige Lebensgrundlagen zu erhalten.

Welche konkreten Maßnahmen dazu nötig sind, wird in der Petition nicht erwähnt. Dass dazu bestimmte die Klimaerwärmung fördernde Verhaltensweisen Eingeschränkt werden müssen, ist für mich eine Folge des Wunschs nach Erhalt unserer Lebensgrundlagen auf lange Sicht und kein Zweck, um den es „geht“.

Willst Du Deine Argumentation nochmal etwas klarer machen oder bleibt es bei dem wenig fundierten Beitrag?

Gruß Mathie

Konnte als Österreicher unterschreiben, es wird sogar danach gefragt aus welchem Land man kommt.
Vielleicht auch nur um mich nachher leichter aussortieren zu können. :slight_smile:
LGH

So - habe auch unterschrieben. Vielleicht werde ich halt aussortiert… :astonished:

Nochmal der Link:
epetitionen.bundestag.de/petiti … chnen.html

15k aktuell, 50k werden benötigt. Wird wohl leider nichts…

Warum wird das erlaubt?.. Andere Therads werden weil ‚zu politisch‘ ohne Vorankündigung gesperrt.
Ich habe gerade die Löschung meines Accounts beantragt. Für mich war’s das hier.