Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Frage zur Skala Leistung

Die rechte Seite im „Tacho“ zeigt die gebrauchte oder zurück gewonnene Leistung in logarithmischer Skala, also 20, 40, 80, usw.
Dann müsste in der Mitte eigentlich 10 kW stehen, denn die 0 gibt es nicht.
Es gibt aber bei Betrieb der Heizung schon einen kleinen Ausschlag. Braucht sie schon mehr als 10 kW? Unvorstellbar :exclamation:

Dann hast Du wohl mit Deiner Vermutung bezüglich der Anzeige nicht Recht :smiley: .

Die Heizung hat meines Wissens 6 kW.

Wieso sollte in der Mitte 10kW und nicht 0 stehen?

Wer sagt denn, dass der Bereich von 0 - 20kW auch logarithmisch ist?

Maximal 6kw :smiley: . Ich habe den Eindruck, dass es bei 0 Grad Außentemperatur auf Langstrecke etwa 1kw sind.

versteh ich nicht Mitte ist 0 die Abstände zu 20 40 nach oben und 15 30 nach unten passen doch zur 0 (nicht geschreiben aber dennoch 0 ) in der Mitte

Es macht Sinn, dass die Anzeige von +20 bis -15kW linear ist. Etwas mehr Info dazu von Tesla wäre natürlich super.

Aber zur Heizung: ich meine mich auch zu erinnern, dass 6kW die maximale Leistung war. Nur ich habe jetzt im Winter beobachtet, dass das MS beim Vorheizen anfangs bis zu 10kW gezogen hat (dreiphasig, laut Anzeige des MS), obwohl es nicht am laden war. Kann das jemand von Euch bestätigen? Hat Tesla die Heizleistung erhöht? Wie groß ist die Batterieheizung? Oder hat es doch heimlich noch etwas nachgeladen, obwohl charging complete angezeigt war?

ist sie nicht von +40 bis -30 linear?

Kann ich so bestätigen. Mehr zur Leistungsaufnahme von Heizung und Klimaanlage gibt es hier:
:arrow_right: Model S heizt/kühlt mit Shore Power

Klar ist sie das. Die Vorredner hatten das nur übersehen.
Erst jenseits dieser Werte sieht es logarithmisch aus.

Warum ist das klar? Beide Varianten wären möglich.

eben nicht, bis 40 kann es nur linear sein, die abstände 0 20 und 20 40 sind linear, kein interpretationsspielraum
nach unten analog

vielleicht kannst du ja erklären wie du es meinst

Wenn das Layout, das Design, der Teilstriche andeuten soll, dass es logarithmisch ist (wie z.B. bei hohen Leistungen: viele „Zehnerstriche“ als „Fettdruck“ gebündelt vor der nächsten angeschriebenen Stufe), dann wäre entweder:

  • das Layout nicht konsequent durchgezogen, oder aber;
  • die ganze Skala nirgends linear.

Gerne:

0 - 20: linear
20 - 40 - 80 - 160 - 320: logarithmisch

0 - (-15): linear
(-15) - (-30) - (-60) logarithmisch

ah ok, nein ich bleibe dabei, 40 bis -30 linear
Meine These: 20 bis 40 hat ja die gleiche Schrittweite wie 0 bis 20 deshalb denke ich ist es dort linear
die ausgeblendeten Striche sind in der Tat nur dem einheitlichen Design geschuldet

Ab wann die Skala logarithmisch augelegt ist, liegt mathematisch in der Definition der
betrachteten Grenzwerte.
Sieht man die Skala bis 40kW ist sie bis dahin klar linear.
Geht man von dort weiter muss man den Anfangspunkt der logarithmischen Auflösung definieren. :ugeek:
Also haben alle oben Recht. :wink:

Ist im Endeffekt auch ganz WURSCHT und müßig darüber groß zu diskutieren,
denn alle Tesla-Fahrer wissen, das sich die Anzeige von „Strich“ zu „Strich“
verdoppelt. Und ich wage die These, dass man bei einer Mordsbeschleunigung und
momentanen Anzeige von ca. 320W
die + - 10 Watt des ersten Teilstriches dort oben gar nicht mehr erkennen kann, geschweige denn,
dass die Anzeige so genau auflöst und als ein echtes (geeichtes) Meßgerät verwendet werden kann.
Measureman kann euch da sicher mehr darüber erzählen :wink:
Klasse ist doch nicht nur für die „Segler“, dass die Anzeige um den „Nullpunkt“ genauer auflöst und man
feiner mit dem Fahrpedal dosieren kann - oder?

Für alle gilt die supersimple Regel: Ein Teilstrich mehr Rot ist doppelter Vebrauch.
Ein Teilstrich mehr Grün ist doppelte Reku. :ugeek:

…und dazu muss man Lockerüdmuß garnicht schreiben können :smiley:

20 bis 40 ist aber zufällig auch ein Faktor zwei, daher bleibe ich bei logarithmisch :slight_smile: Ohne Messung von Spannung und Strom an der Hochvoltbatterie werden wir es jedoch kaum abschliessend beantworten können.

Der maximale Unterschied zwischen dem Fall „20 bis 40 linear“ und „20 bis 40 logarithmisch“ ist der Punkt in der Mitte, das wäre dann der Unterschied zwischen dem arithmetischen Mittel, 30, und dem geometrischen Mittel, sqrt(20 * 40) = 28.3, also machen wir im schlimmsten Fall einen Fehler von 1.7 kW :slight_smile:

+1
…und der geht in meiner Grenzwertbetrachtung beim Tesla-Beamen gegen den Wert „Is mir WURSCHT“ :laughing:

ich kann dir folgen snooper aber dir sollte klar sein auch wenn Elon ein Physiker ist das doch sehr unwahrscheinlich das die Skala solchen Gedankenspielchen folgend designed wurde. Da ist das Offensichtliche und nicht Erklärungsbedürftige wohl das Wahrscheinlichste :sunglasses:

Einverstanden, aber wir scheinen eine diametral verschiedene Meinung davon zu haben, was in diesem Kontext „offensichtlich“ und „erklärungsbedürftig“ ist :slight_smile: