Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Frage zum Leasing

Moin,

unser Tesla wird geleast. Nun ist es ja so, dass bereits bei der Bestellung eine Anzahlung von 4.000 EUR zu leisten ist.

Laut Tesla ist die einmalige Leasing-Sonderzahlung an den Leasinggeber zu zahlen. Die 4.000 EUR Anzahlung sollen von Tesla nach Übernahme des Fahrzeugs wieder an uns zurückerstattet werden. Angeblich innerhalb von zwei Wochen, zur Zeit sei aber wohl eher mit 4 Wochen zu rechnen.

Da uns mittlerweile schon viel „Kokolores“ erzählt wurde, die Frage in die Runde, ob jemand dieses Verfahren so bestätigen kann? Wie lange habt Ihr auf die Rückerstattung der Anzahlung gewartet??

Gruß, Roland

Ja, kann ich so bestätigen. Nach Fahrzeugübernahme im Nov 2017 habe ich die 4000EUR innerhalb von 2 Wochen von Tesla zurückbekommen.

War bei mir im Sommer 2017 deutlich länger. War eher so im Bereich 6-8 Wochen. War dem Delivery-Team auch sehr peinlich, dass die Buchhaltung das nicht hinbekommt.

Moin,

danke für die Bestätigung. Mir scheint, dass bei Tesla Deutschland im Moment Etliches „peinlich“ ist.

Gruß, Roland

Mir wurden sie gleich von der ersten Rate abgezogen… ging viel einfacher so.

Wie soll das denn funktionieren? Die Anzahlung von 4.000 EUR war an Tesla zu leisten. Und der Leasinggeber bekommt die Leasingraten.

Versteh ich alles nicht. Der „Leasinggeber“ ist doch der Käufer des Autos und somit der Vertragspartner von Tesla. Wieso solltet ihr dann Zahlungen an Tesla leisten?
Euer Vertragspartner ist wiederum der Leasinggeber. Seine Vertragsgestaltung mit euch dürfte Tesla egal sein.

Keine Ahnung, mir als Kunden is das aber recht egal. Meine Kontaktperson sass bei Tesla, nicht bei irgend einer Bank etc. Tesla hat das Leasing vermittelt also war es deren Bier. Hier der Auszug aus der Mail vom Auslieferungsspezialist:

Läuft alles via Tesla…

Ich habe den Wagen bei Tesla bestellt und musste dafür eine Anzahlung leisten. Danach ist die Leasing-Firma in meinen Vertrag als Käufer eingetreten. Daher habe ich danach die Anzahlung von Tesla zurückerhalten.

Moin,

da ich mittlerweile diverse Versionen von Tesla zu hören bekommen habe, noch eine Frage zur Leasing-Sonderzahlung:

Laut Tesla soll ich von der Santander-Bank (Leasinggeber) die Information noch vor Übernahme des Fahrzeugs erhalten, wohin ich die einmalige Sonderzahlung leisten soll.

Und danach will Tesla mir dann die „Papiere“ zum Anmelden zukommen lassen. Bei dem momentanen Durcheinander bei Tesla stellt sich mir nur die Frage, wie Tesla davon erfährt, dass wir die Sonderzahlung geleistet haben?

Ist das korrekt so, oder habt Ihr andere Erfahrungen gemacht?

Gruß, Roland

Auch das ist so korrekt. Die Sonderzahlung muss erst geleistet werden, ansonsten bekommt man die Papiere nicht. Der Leasinggeber informiert Tesla, dass das Geld eingegangen ist.

Danke für die wichtige Information. Dann bin ich ja mal gespannt, ob Tesla das dann automatisch gebacken bekommt die Papiere zu versenden.

Moin,

nachdem wir nun durch ein weiteres Telefonat bezüglich der Leasing-Sonderzahlung auch noch verunsichert wurden, frage ich mal hier nach, wie es bei denjenigen war die ihren Tesla über Santander geleast haben. Der Leasingvertrag mit allen Bestandteilen wurde uns im Übrigen von Tesla zugesandt zum Unterschreiben.

  1. Version von Tesla kommuniziert
    Die Leasingsonderzahlung ist in voller Höhe an Santander zu leisten und irgendwann gibt es die 4.000 EUR Anzahlung von Tesla zurück.

  2. Version von Telsa kommuniziert
    Die Leasingsonderzahlung ist abzüglich der bereits geleisteten Anzahlung an Tesla zu zahlen.

Ein erneuter Blick in den Leasingvertrag offenbart, dass eigentlich eine dritte Variante richtig sein müsste. Dort ist zu lesen: „Die Leasing-Sonderzahlung ist bei Beginn der Leasingzeit an den Fahrzeughändler/Lieferanten zu zahlen, ebenso die Kosten für Überführung,Zulassung, Verplombung usw., sofern sie nicht als Nebenkosten ausgewiesen sind.“
Und darunter ist auch die korrekte Höhe der Sonderzahlung ausgewiesen, aber ohne Abzug der geleisteten Anzahlung.

Würde m.E. bedeuten, dass die Leasingsonderzahlung in voller Höhe an Tesla zu zahlen ist und das die 4.000 EUR Anzahlung wiederum irgendwann von Tesla zurück überweisen werden???

Ich liebe Tesla - sie sorgen dafür, dass das Leben Ihrer Fans nie langweilig wird. :unamused:

Gruß, Roland

Ich habe die Anzahlung an die Leasinggesellschaft erneut getätigt (sogar 4000 EUR wegen der NRW-Förderung) und warte auf die Rückerstattung meiner 3000 EUR von Tesla.