Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Förderung DUH sinnvoll?

@ Volker-

magst Du dann nicht die Diskussion schliessen?

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass hier noch etwas Sinnvolles oder gar Neues dazu kommt. Denn die Argumente wurden eh bereits so detailliert ausgetauscht, wie selten in einem Thema eines Internet-Diskussionsforums und offene Fragen kann ich auch nicht mehr erkennen.

Freizeitsport und rhetorische Masturbation.Dies sollte nun befriedigt sein.

[color=#0000FF]Nein, warum? Es widerstrebt mir, einen Thread zu schließen, bloß weil ich als Moderator mit meiner beschränkten Vorstellungskraft glaube, dass hier niemand mehr etwas zu sagen hat. Wenn keiner mehr was zu sagen hat, sollte einfach keiner mehr was sagen, dann ist auch Schluss. :slight_smile:

Threads zu schließen ist für mich ein letztes Mittel. Gewissermaßen ein Notaus-Knopf für Diskussionen, die in eklatanter Weise gegen fundamentale Regeln des Forums oder des Anstands verstoßen. Dieser Fall liegt hier nicht vor.[/color]

Ich glaube, wir haben in diesem Thread viel gelernt und viele interessante Argumente ausgetauscht. Ich habe das Gefühl, daß als Fazit der Diskussion eine überwältigende Mehrheit eine Föderung der DUH für sinnvoll, wenn nicht unabdingbar hält. Um dieses Gefühl zu objektivieren, fände ich es interessant, diesen Diskussionsthread durch einen Umfragethread zu ergänzen.

Erfüllt nicht der bestehende Thread denselben Zweck?
:arrow_right: 250 neue Fördermitglieder für die DUH!

Wie für heute versprochen hat die DUH neue Daten veröffentlicht, es geht noch schlimmer:

…Das schmutzigste jemals von der DUH gemessene Dieselfahrzeug aus deutscher Produktion ist ausgerechnet eine Mercedes B-Klasse 180 d mit durchschnittlich 1.039 mg/km NOx…

Teilweise wird nichtmal Euro 1 eingehalten:

duh.de/presse/pressemitteilu … ws%5D=4002

finanzen.at/nachrichten/akti … 1001542325

finanzen.net/nachricht/aktie … en-5201051

Wer da noch behauptet die DUH sei nicht sinnvoll, den verstehe ich nicht.
LGH

WOW, jetzt werden wir schon vierstellig! Unglaublich, dass es auch nach Wochen und Monaten immer noch neue Superlative gibt. Was für ein Sumpf… :astonished: :open_mouth: :confused:

Übrigens, das gemessene Fahrzeug hat Erstzulassung August 2016. Ein nagelneues Auto!

Ich frage mich was man tun kann ausser den DUH zu unterstützen.

Eigentlich müsste man haufenweise Klagen der Käufer gegen die Hersteller lostreten, so dass die so damit geflutet sind, dass sie in Zukunft nur noch Fahrzeuge verkaufen die die Grenzwerte einhalten um jeglichen Ärger aus dem Weg zu gehen.

Genau davor haben die Hersteller auch am meisten Angst. Und deswegen hat der beste Freund des Autoherstellers, Herr D. aus M., schon mal vorgesorgt, damit es für die doofen Kunden nicht unnötig einfach wird:
:arrow_right: sueddeutsche.de/wirtschaft/v … -1.3210510

Dann machen wir eben einen Haufen Einzel-Klagen. Man müsste das so aufziehen wie my-right.de und dann aber auch tatsächlich losklagen.

Ich könnte zumindest einen Betroffenen beitragen.

Wahnsinn und dann stellt sich Zetsche hin und tut so als hätte er in seinem betrügerischen Laden irgendwas im Griff!

Zitat von Finanzen.net:

„Durch Messungen der DUH sowie durch Hinweise von Whistleblowern aus der Industrie enthüllte die DUH im Februar 2016 die zynische Strategie der Autokonzerne, die ordnungsgemäße Abgasreinigung unterhalb von +17 Grad Celsius, bei anderen Fahrzeugen unter +10 Grad Celsius einzustellen und somit die Innenstädte mit dem Dieselabgasgift Stickstoffdioxid regelrecht zu fluten.“

„Das schmutzigste jemals von der DUH gemessene Dieselfahrzeug aus deutscher Produktion ist ausgerechnet eine Mercedes B-Klasse 180 d mit durchschnittlich 1.039 mg/km NOx.“

Und wer behauptet das?

BTW: Schockierende Ergebnisse!

Alle Münchner können sich nun auch anderweitig aktiv gegen die kriminellen Machenschaften der am Diesel-Skandal beteiligten Politiker und Unternehmen beteiligen:

luft-reinheitsgebot.de/

@Hitch-Hiker: Danke für den Link!

Bin Berliner, aber vielleicht sollte man so etwas ähnliches auch in Berlin starten. Wer wäre aus dem Berliner Raum ggf. mit dabei?

Gruß Mathie

Hier noch ein ganz aktueller Beitrag von Herrn Resch aus der Kontextwochenzeitung von heute:
kontextwochenzeitung.de/wirt … -4009.html

So, nun sollen die Nörgler und DUH-Gegner mal diese Messwerte kommentieren und rechtfertigen:
http://www.youtube.com/watch?v=y84BTfOSE0o

Bitte… Es gibt hier keine Nörgler und keine Gegner! Jedenfalls sind mir in diesem Thread noch keine aufgefallen. Nur lauter kritische Menschen, die selber denken und ihre eigene Abwägung treffen.

(Ganz ohne Smiley und ohne Ironie. Wir müssen doch keine Konfrontation herbei reden!)

Ich hab ja nicht gesagt, dass die Gegner der DUH hier im Forum sitzen. Aber im Büro sitzt mir ein Klimaleugner ersten Ranges gegenüber. Der leugnet alles, was ihn an Bewegungsfreiheit bezüglich seiner 7 alten Stinker irgendwie einschränken würde.

Damit ich mich nicht zu sehr aufrege, muss ich mir immer selbs sagen: Zum Glück kann er nur einen Stinker fahren - und ich meine S T I N K E R -so dass man freiwillig den Atem anhält.

Donnerstag war so einer vor mir auf der A7. Habe das Kennzeichen notiert und Erlanger Polizei gefragt, ob sie es verfolgen:
P: nein, aber wir fragen mal in der Verkehrsbehörde nach.
V: nein, das kontrolliert der TÜV in spätestens 2 Jahren.
Ich: aber der TÜV misst doch garnicht, sondern checkt nur den Fehlerspeicher…
P: ja, da können wir halt nichts machen.

Und wieder werden die Verbrechen an deiner Umwelt nicht geahndet.