Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Firmware 9.0

Ich hatte die eingeschränkte Totwinkelerkennung-warnung einmal beim Ausfahren aus der Garage. Danach stellte ich nochmal auf P bevor ich weiterfuhr, und mit einlegen von D war sie wieder weg. Vielleicht kam sie auch nur weil die Seitenkameras nur die Garagenwand gesehen haben und es entsprach nicht dem beschriebenen Bug.
Allerdings hatte ich die Warnung (rote Fahrzeuge & Linie) beim links abbiegen an einer Ampel. Da hat er einfach die Linie, an der ich entlang auf dem Linksabbieger fuhr, als „zu überqueren“ interpretiert und die jenseits der Fahrbahn(!) geparkten Fahrzeuge als Verkehr.
AP war in der Situation selbstredend nicht aktiv.

Mein MS 2.5 ist seit V9 richtig gut geworden, ich fühle mich bei AP Fahrten sehr sicher und habe großes Vertrauen in dessen Funktion. Das kann ich bei NoA im Model 3 nicht sagen. Das sollte hier differenziert werden.

hab überhaupt irgend ein S oder X schon NoAP in D oder Ö?

Ich lehne mich mal aus dem
Fenster und sage: „nein.“
Ich habe MS und M3 beide auf 19.8.4. Der eine hat NoA, der andere nicht. Ich wüsste von keinem im Forum der eine neuere Software auf S/X hat und auch keine bekannte SW Version bei der NoA schon in Europa verfügbar ist.

Dito, würde ich erstmal genau so unterschreiben. Der Sprung von 2018.50.6 ist spürbar beim AP. Ein bisschen unsicher ist er sich auf engen Autobahnen noch (A111 Berlin kurz vor der Stadtgrenze) und hat da leichte Phantombremsungen. Das spielt sich aber meistens nach ein paar Tagen ein und ist dann irgendwann weg.

was mir schon seit längerem auffällt (also auch schon mit der 2018.50 Version) ist, dass der Internetbrowser überhaupt kaum mehr zu gebrauchen ist. Wenn man eine Adresse eingibt, passiert gefühlte 20 Sekunden gar nichts, dann braucht der Balken oben eine Ewigkeit bis er von links nach rechts, und die Seite dann endlich geladen ist. Auch das Aktualisieren von z.B. TeslaPage, ABRP oder der Seite mit dem Kompass (weiß jetzt nicht wie die heißt) dauert manchmal ewig.

Habt ihr auch ähnliche Beobachtungen gemacht?

Mit den 2019’er Versionen ist es besser geworden. Elon hat ja angekündigt, dass ein komplett neuer Browser kommen soll.

Aber nicht bei ABRP. Das habe ich gestern komplett aufgegeben.

Das Problem habe ich auch (auch mit Version 2019.5.14). Wenn ich mich in einem Login-Dialog anmelden nöchte, dann dauert das für Name und Passwort ca. 5min!
Die Seitendarstellung ist auch unterirdisch langsam. So ist er praktisch nicht brauchbar. Ein Trauerspiel!

Viele Grüße
Norbert

Na, gut. Browser im Auto ist ja eigentlich auch ein absolutes NoGo. Deshalb finde ich das jetzt nicht so tragisch.

Bis auf am Supercharge oder noch langsameren Säulen. Ich habe vor kurzem den Browser nach langer Zeit mal wieder versucht etwas damit zu suchen… Fängt schon mit der holländischen Sim an, da google somit auf holländisch sucht… Laut SeC kann man das nicht dauerhaft umstellen. Schade.

Es gibt eine Menge guter Anwendungen für den Browser die ich auch teilweise intensiv genutzt habe, seit V9 geht gar nix mehr.

Es kommt Chrome bzw. Chromium, dazu gab es zuletzt mehrere Zeitungsartikel und auch eine Twittermeldung von Elon. Ich habe mich nur gewundert, dass dies hier noch niemand erwähnt hat.
googlewatchblog.de/2019/03/ … tesla-ceo/

LGH

Da das Netz bzw. der Speed eh unterirdisch ist nutze ich den Browser auch so gut wie nie. Mein Handy ist schneller und kann viel mehr… gleiches gilt auch fürs Navi… naja, in 10 Jahren dann :smiley:

Ja, seit dem Kauf meines ersten Model S im Juni 2015, ständig. (Sorry ich konnte nicht anders) :smiley:
Ich benutze den nur auf Langstrecke, und da hat er letztens (noch unter 2018.48.12.1 allerdings) einwandfrei ABRP mitlaufen lassen. Neulich mal spaßeshalber unter 2018.50.6 teslawaze aufgerufen, hat auch „funktioniert“. Ist halt gefühlt 2400 baud, aber wenigstens hört man das Pfeiffen nicht.

Häh? Wieso ein absolutes NoGo??? Der Wagen hat einen Browser und wurde so beworben. Ich nutze ihn öfter am Supercharger, bzw. habe ihn öfter benutzt um mir die Wartezeit zu verkürzen.

Also was genau willst du sagen? Das du ihn nicht brauchst?

Viele Grüße
Norbert

Eins der Probleme beim Browser scheint die Karte im Hintergrund zu sein. Die verbraucht viel Rechenzeit. Wenn man die Zeichen-App öffnet wird die Karte komplett überdeckt. Danach den Browser öffnen, dann geht es deutlich schneller, wenn auch noch lange nicht gut.

Interessante Beobachtung ! Wenn ich aber an die V8.1 zurückdenke… - da konnte man den Browser ja sogar im Vollbildmodus öffnen, also ohne Karte im Hintergrund - brachte aber damals keine bessere Performance.

Ich muss nun auch mal meine Erfahrungen mit der V9 loswerden… ich fand die V8.1 aus folgenden Gründen viel besser:
Contra V9:

  1. Spotify und der Internetbrowser ging die meiste Zeit ganz gut (geschätzt 90% der Zeit) - jetzt nur noch höchstens bei jeder 3. Fahrt, sonst verweigert der Tesla-Konto-Login. :imp: Abhilfe durch Sprache umstellen funktioniert zwar -aber geht nur im Stand. Da müsste man also vor dem Losfahren ewig warten (Reboots inklusive). Da kann ich mein Glück besser auch durch normale Resets der Scroll-Räder versuchen. Nach jedem 2. oder 3 Reset geht’s dann irgendwann. :frowning: und ich brauch nicht anzuhalten deswegen
  2. (Fast) Jedes Fenster konnte im Vollbildmodus angezeigt werden… macht zwar nicht viel aus - aber der sichtbare Bereich beim Browser war deutlich größer z.B. - auch die geteilte Anordnung (oben/unten) war individuell möglich und intuitiver bedienbar
  3. Die meisten Bedienelemente sind kleiner geworden, dadurch schwerer zu treffen… Wenn schon ein Touchscreen den großen Nachteil hat, dass ihm die Haptik fehlt, wo man blind Schalter ertasten kann während der Fahrt, dann sollte man wenigstens nur so kurz wie möglich abgelenkt sein und da helfen große Bedienelemente - gerade während der Fahrt über Straßen mit nicht perfekt glattem Asphalt. Auch die Schiebedach-Bedienung war früher größer und dadurch feiner zu regeln,sogar auf zwei Arten (Regler oder über das Bild).
  4. Die Einstellung der maximalen Ladung war mit Pfeiltasten super möglich: 50,60,70,80,90, 92,94,96,98,100.
    Man konnte also beim Laden sehr fein einstellen, dass man z.B. noch 2 Prozent über 90 ging, damit man genau zu Hause mit 90 Prozent ankam- das ist jetzt kleiner geworden und nur noch durch Fingertapsen auf die Grafik sehr ungenau möglich - schade drum
  5. Man konnte leicht sehen welche Schweinwerfer leuchten bzw. defekt waren. Ich vermisse diese Grafik/Anzeige in der V9
  6. und das Schlimmste (für mich): Alle 5-10 Sekunden der Nag vom Autopiloten. Die Varianten mit „Hand einhängen“ funktionieren bei mir alle nicht bzw. find ich echt unbequem. Unter V8.1 gingen sicher 30-60 Sekunden (gefühlt, nicht gemessen).
  7. (nicht direkt V9, aber neue Karten): Ich fand die alte Anzeige der Autobahnausfahrten viel schöner und übersichtlicher. Dafür ist - wenn man gerade nicht vor der Ausfahrt ist - die Karte sonst insegesamt besser lesbar, auch auf dem Hauptschirm und vor allem im Nachtmodus
  8. Klima-Bedienung: In der V8.1 konnte man die Umluft auf Auto lassen, aber die Lüfterstufe trotzdem manuell. Das scheint jetzt nicht mehr möglich. Wenn manuell, dann ist auch die Umluftregelung manuell. Auch die Sitzheizungen (Winterpaket) waren übersichtlicher und leichter zu „treffen“
  9. (lächerliche Kleinigkeit) Das neue Telefonsymbol ist wirklich ein Unsinn, wo doch jüngere Menschen ja kaum mehr einen Hörer als Telefon erkennen… - aber ein altes Telefon von Graham Bell als Symbol… - für mich wirklich nicht nachvollziehbar… - was haben sie sich wohl dabei gedacht ? aber okay, DAS ist wirklich nur eine Kleinigkeit, die ich halt nicht verstehe oder sicher anders machen würde
    Pro V9:
  10. insgesamt etwas schnellere Performance/Reaktion
  11. Möglichkeit über Handy die Sitzheizung zu nutzen finde ich gut

Ich weiß… - alles Jammern auf hohem Niveau. Aber es sei mir gestattet meine Meinung zu äußern. :wink:
Wenn ich die Wahl hätte, würde ich - derzeit - die V8.1 mit Handkuss zurücknehmen !
LG,
Johannes
S 85 Bj. 01/2015
FW: 2018.50.6, davor 2018.18.2 - bis vor wenigen Wochen, dann hat mir leider das SeC gegen meinen Wunsch die V9 verpasst

Alle 5-10s Nag bekomme ich nur in Situationen für die der AP definitiv nicht gedacht ist und er die nähere Überwachung (im Vergleich zum Autobahnintervall) wirklich braucht.

Ich hatte bisher keine Version unter der Spotify konsistent gut und fehlerfrei funktioniert hat(auch nicht über 8.1), derzeit läuft es, vor ein paar Tagen ging nicht einmal der Teslaaccount - so ist das mit Spotify.

Alles andere sind in der Tat persönliche Ansichten (inklusive der Icongröße), die Dir unbenommen seien.

Naja… „persönliche Ansichten“… JA, wenn Du sagst „Ich mag schwarze Regler lieber als blaue“ oder „ICH kann mit den Mängeln/fehlenden Features gut leben“.
Aber es sind schon objektiv betrachtet einige Features verloren gegangen. Ob man die vermisst oder nicht, okay - wie gesagt - persönliche Meinung. Für mich waren die brauchbar und sinnvoll.
Spotify ging bei mir mit der 18.2 ziemlich gut (spätestens nach Umschalten auf TuneIn und zurück) und der Browser eigentlich immer. Nun geht der Browser und Spotify fast nie. Und das ist keine Übertreibung.
Immer dann, wenn er sich über den Teslaaccount (genau, das meinte ich) nicht einloggen kann. Und das schlägt leider fast immer fehl.
Antwort SeC: „Wir können nur auf eine bessere Version hoffen“.
Ich vermute einfach, dass die alte Hardware (S85 AP1) nicht mehr so perfekt kompatibel ist - die läuft wohl besser mit den alten, dafür auch ausgelegten FW-Versionen - glaube ich zumindest. Und es kommt ja offenbar auch keine wesentliche Änderung mehr für AP1.