Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Firmware 9.0 AP-Kamera als Dashcam nutzbar mit mind. AP2.5

Da sich die Tesla Dashcam vermutlich noch weiter entwickeln wird, hier mal ein separater Thread dazu:

Seit der V9 kann man die AP Frontkamera auch als Dashcam verwenden, wenn man an einen der beiden USB-Ports in der Mittelkonsole (neben der 12V Steckdose) einen FAT32-formatierten USB-Stick mit einem Folder „TeslaCam“ installiert und falls das Fahrzeug mindestens den AP2.5 verbaut hat. Also ab ca. August 2017.

Es werden dann permanent für 60 Minuten aufgezeichent und im Centerscreen wird dies durch ein Kamerasymbol mit rotem Punkt rechts oben in der Status-Leiste angezeigt. Nach 60 Minuten werden die ältesten Aufnahmen wieder überschrieben. Man hat also jederzeit die letzten 60 Minuten der Fahrt auf dem Stick gespeichert. Die gespeicherten Videos sind jeweils ca. 30 MB groß und dauern 60 Sekunden. Der Filename ist: „recent-front-yyyy-mm-dd_hh-mm“. Zwischen zwei Files fehlen leider jeweils einige Sekunden, d.h. das Prozessieren der Dateien erzeugt alle 60 Sekunden einen Blindflug von wenigen Sekunden.

Man kann auch auf das Kamerasymbol in der Statuszeile drücken, dann werden die 10 letzen Files/Minuten als permanente Videos auf dem Stick gepseichert und werdenNICHT überschrieben. Das Files werden dann wie folgt genannt: „saved-front-yyyy-mm-dd_hh-mm“.

Interessanterweise startet die Aufnahme der Kamera, sobald man den Wagen via App vorheizt! Ob Bug oder Feature ist nicht klar. Damit kann man theoretisch seine Dashcam remote starten und stoppen :sunglasses:

Die Auflösung der Kamera ist auch bei Dunkelheit ausreichend, um KFZ-Kennzeichen erkennen zu können.
Die erstellten Videos können z.B. am PC im Mediaplayer angeschaut werden.

Was kommt als nächstes?

Die Benamsung der Files mit „Front“ lässt die Vermutung zu, dass die anderen Kameras ebenfalls in Zukunft in irgendeinder Form gestreamt werden könnten. Schön wäre eine Rundum-Video im Falle der Alarmauslösung. Oder generell eine Überwachungsfunktion aller Kameras via App - so was ähnliches bietet BMW bereits in seiner App (leicht kastriert durch den deutschen Datenschutz).

Hallo smartgrid,

Du schreibst explizit ab AP 2.X bedeutet ab AP 2.0 ? Wäre ja mal nicht schlecht oder meinst Du ab AP 2.5 ?

Grüße

Sven

Danke. Habs korrigiert. Laut Beschreibung ab 2.5. Da ich 2.5 verbaut habe, läuft es bei mir. Vielleicht kann jemand mit AP 2.0 mal testen?

Den test mit AP 2.0 würde ich nur bei großem Interesse oder Spieltrieb machen. Weil an sich durchgängig die Rede war, dass es nur ab 2.5 funktionieren wird.

Gibt es eigentlich schon hier

Hab das heute zum ersten Mal getestet.
Was mir dabei aufgefallen ist: Ich hatte den Wagen zwischendurch eine knappe Stunde geparkt, und er hat dann trotzdem die ganze Zeit weitergefilmt.

EDIT Blödsinn entfernt

Es werden die vergangenen 10 Minuten abgespeichert, nicht 10 Sekunden.

EDIT korrigiert

Ich hatte einen mit FAT32 formattierten 8 GB USB Stick drin. Alles hat mehrere Tage gut funktioniert (rotes Aufnahme-Icon sichtbar). Dann war der Icon geghostet, oben rechts ein graues Kreuz (für inaktiv).

Karte also raus, ab in den PC und siehe da: Karte voll. Die letzten Aufnahmen wurden nicht gelöscht bzw. überschrieben.

Hattet ihr das auch schon mal?

Btw: die Nachtaufnahmen waren erstaunlich gut. :slight_smile:

Nachtrag: Löschen der Inhalte hat nicht gereicht. Stick musste neu formatiert (FAT32) und der TeslaCam Ordner wieder angelegt werden. Dann war der red dot wieder da.

Kann mir nicht vorstellen, dass es am Stick liegt.

Waren die als „recent“ oder „saved“ benannt?

Da hatte ich ehrlich gesagt nicht drauf geachtet. Da es sich aber vermutlich in einigen Tagen wiederholt, werde ich mal drauf achten. Bewusst gespeichert hatte ich jedenfalls nichts.

Bei mir gibt’s da auch noch Probleme. AP 2.5 Fahrzeug, USB 3.0 Stick mit 64 GB auf Fat32 formatiert (was unter Windows10 ein riesen Akt ist), Dashcamsymbol erscheint im Display aber mit „X“ drin. Ordner TeslaCam ist natürlich vorhanden. Werde den Tipp mit dem erneuten formatieren später mal ausprobieren.

Das hat bei mir auch nicht funktioniert. Nimm entweder einen kleineren Stick, der nativ mit FAT32 formatierbar ist oder (das hatten hier einige erfolgreich gemacht) erstelle entsprechende Partitionen. Dann sollte es klappen. :wink:

Probiere es mal den Stick unter Windows 10 lediglich zu partitionieren und dann mit dem Programm H2FORMAT auf FAT32 zu formatieren. Hat bei meinem 64GB Stick problemlos und schnell geklappt.

Habe inzwischen drei verschiedene Sticks ausprobiert.
Erst sehe ich den roten Punkt und
nach einiger Zeit dann das Kreuz.
Es scheint so zu sein , das die Daten nicht überschrieben werden und der Stick voll ist.
Wenn der Stick dann entfernt wird, bleibt das Symbol trotzdem an. Dann hilft nur einen Reset , der Stick muss formatiert werden und das ganze Spiel geht wieder von vorne los.
Das nervet total.

Wieviel Speicherplatz hat denn dein Stick? Für die Dashcam hab ich eine 8GB Partition angelegt und habe sie bisher nichtmal ansatzweise vollbekommen. Fahre seit dem 29.10 mit der V9 rum.

Okay…der Stick hat 4GB.
Dann werde ich mir mal einen größeren zulegen.
Danke

Gibt es eine Empfehlung ?

Wie sieht’s damit aus ?
SanDisk Cruzer Fit 32GB USB-Stick USB 2.0 Schwarz

Hab einen 8 GB Stick. Und der war nach 1,5 Tagen voll. Obwohl der Wagen gar nicht bewegt wurde … :open_mouth:

Sehr mysteriös :open_mouth: Nimmt dein Wagen permanent auf, auch wenn er irgendwo geparkt und abgeschlossen steht? Ich habe in den knapp zwei Wochen wo ich die V9 nun habe, zunächst mit der 2018.42.2 und aktuell mit der 2018.42.3, etwa 12h Videomaterial „zusammengefahren“. Dies entspricht gut 1000km und macht auf dem Stick ca 3GB an Daten.

Da mir die schnelleren Memorysticks mechanisch zu lange (und langsam) sind habe ich einen CFast 2.0 Reader von Sandisk eingebaut. Eine 256GB Lexar CFast 2.0 3400x Karte die 450MB/s schreiben und 510 MB/s lesen kann funktioniert einwandfrei.

A.K