Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Firmware 8.1

Hallo zusammen,

man muss nicht das Handy auf das Armaturenbrett legen, es langt wenn man es in das Fach unter das Hauptdispaly legt und sich dann ins Wohnzimmer setzt :slight_smile:. So fällt das im Auto liegende Telefon nicht aus.

Grüße

Sven

Macht meiner schon immer so.

habe eine halbe Stunde gewartet, dann auch gedacht das wird nichts mehr und bin ausgestiegen. In dem Moment kam dann die Meldung aufs Display. Es wäre eine Supersache, wenn man sehen könnte, dass der Download aktuell stattfindet.

Aus dem Shareholder Letter

Ohje, das Loch wird immer tiefer gegraben. Durchhalteparolen…

Ja, im Companyspeak klingt das wirklich nicht gut.

Ist echt seltsam…hat Tesla die Mobilfunkrechnungen nicht gezahlt?

Erst das aufwecken Thema…jetzt Update nur über Wlan…

Bei mir auch kein Update!

Heute euren Wlan Hotspot Trick gemacht => 15 min später Update verfügbar.

Der Wagen hat fast vollen LTE Empfang am Standort.

Ja ist echt belastend, jedesmal auf ein Update zu warten.

Hatte heute Morgen ein Anruf vom SEC Berlin, die wollten mir mit dem Update helfen. Ich sagte… alles seit 2 Tagen ok und teilte ihm den Hotspot Trick mit. Ich erklärte, dass es hier im Forum 3 Bestätigungen ( jetzt 4 ) dafür gibt. Gut zu wissen sagt er von Tesla, dann gebe ich gern den Trick weiter.

Schön, dass wir Teslaner dem SEC helfen können?!

Auf meine Frage, wie er sich das erklären kann …. Ähhhhhm… weiß nicht sagt er.

LG aus Leipzig

Dass Updates über WLAN bevorzugt verteilt werden ist doch nun schon eine ganze Weile so.
Über 3G/Edge wird man erst später bedient.
Ist ja auch nachvollziehbar, dass man da optimiert, bei der Fahrzeugflotte kommt da schon was an Volumen zusammen.

Es kommt noch dazu, dass nicht jedes Fahrzeug unbedingt jede Versionsstufe erhält.

Wieso man deswegen beim Support, schlimmer noch SeC, anruft, erschließt sich mir nicht. Wenn das jeder tun würde?

Dann lies alles richtig!

  • Ich wurde angerufen vom SEC
  • Mein Auto hat immer W-Lan, hilft aber nicht, demnach irrst Du !
  • Wenn die Handy Freisprechanlage nicht geht, ist das ein Problem für Leute die im und mit dem Tesla arbeiten

reicht das als Antwort?

LG aus Leipzig

Also ich habe es heute nacht auch mal mit dem Trick probiert, bei mir hat es NICHT funktioniert. Den Traffic kann man bei Android sehr gut unter Mobildatennutzung/Tethering und Hotspot überprüfen. Nach 15 min nichts. Es ergibt auch kaum Sinn, da mein Auto in der Garage vollen und guten Wifi-Empfang hat und es keinen Unterschied machen dürfte, in welchem WLAN das Fahrzeug sich befindet.

Du hast Recht es macht keinen Sinn, es ist nicht logisch, aber hier stehen doch nun 4 Bestätigungen, dass es helfen kann.

LG aus Leipzig

Das ist kein besonders starkes Indiz.

Uns rufen die Kunden auch rund um das Lieferdatum an und fragen wo die Ware denn bleibt. Kurz darauf erhalten Sie dann die Ware. Aber nicht weil sie angerufen haben, sondern weil das Lieferdatum erreicht war.
Trotzdem glauben sicher einige, dass der Anruf geholfen hat. In Wahrheit hält er uns nur auf.

Ich wiederhole mich. Ich habe bisher alle Updates sehr Zeitnah über die Tesla Mobilfunkverbindung erhalten. Das ist natürlich auch kein Beweis :wink:

Eben während der Fahrt, erstmals mein Handy als Hotspot zur Verfügung gestellt. Eine 1/4 h noch gefahren, Wagen abgestellt. Kurz danach die Update Meldung.
Bei mir scheint es geholfen zu haben. WLAN von zuhause ist am Auto relativ schwach.
LGH

Ich habe meine Smartphone ohne eingerichteten Hotspot aber mit Verbindung zum heimischen WLAN ins Auto gelegt, ein paar Mal den Tesla neu gebootet … und irgendwann war das Update-Symbol da. Das war übrigens das erste Mal, dass ich auch eine Meldung darüber auf dem Handy erhielt :sunglasses: :smiley:

Entschuldige bitte, das hatte ich tatsächlich nicht genau gelesen.
Natürlich ist der Support für genau solche Fälle da :slight_smile:

Zum WLAN, den Handy-Hotspot-Trick habe ich noch nie angewandt, da es noch nicht nötig war.
Tatsächlich konnte ich es aber schon häufiger beobachten, dass zuhause nach einer mehrtägigen Geschäftsreise ein Update wenige Minuten/Stunden nach dem Login des Teslas im heimischen WLAN erfolgte.

Technisch wird sicherlich nicht ausgewertet, ob eine WLAN-Verbindung über den Hotspot des Mobiltelefons oder über den Breitbandanschluss zuhause erfolgt.
Vielleicht hängt es eher von der Qualität der WLAN-Verbindung ab, ob ein Download des Updates getriggert wird.
Naturgemäß ist die Qualität des WLANs bei einer Hotspotverbindung natürlich ideal, wenn der Hotspot sich im oder in unmittelbarer Nähe zum Auto befindet.

Hatte auch mal lange nichts über das eigene Wlan erhalten.
Wlan neu gebootet, Auto gebootet und nach 60 Minuten war es da.

Dauert für gewöhnlich auch eher bis zu 1 Stunde oder auch länger.

Auch im ersten reichlichen Jahr, seit dem ich das Auto habe, gab es alle updates, von denen hier im Forum berichtet wurde, irgendwann über 3G. In dieser Zeit hatte das Auto noch nie ein WLAN gehabt.
Mittlerweile ist seit ca. 3 Monaten ein Access Point in der Garage (ca. 2m Entfernung zum Auto) und seit 2 Wochen hats auch das LTE upgrade. Die updates kommen, wie schon immer, irgendwann. Von welcher Verbindung es abhängt und ob es nun paar Tage länger dauert, habe ich nie beobachtet.

Ich bin auch nicht so heiß auf jedes neue feature und installiere ein angebotenes update meist erst, wenn ich hier gelesen habe, dass es keine größeren bugs mitbringt.

Ich frage mich gerade, wie gut euer WLAN-Signal in der Garage, Carport, … ist, und ob es damit etwas zu tun haben könnte.
Meine Garage ist selbst für einen klassischen WLAN-Repeater zu weit entfernt, daher habe ich mir die AVM Powerline zugelegt.
Ein Gerät für den WLAN-Router im Wohnzimmer, einen Adapter an einer zentralen Steckdose in der Wohnung, der die gesamte Wohnung hervorragend „ausleuchtet“ und einen weiteren Adapter in der Garage.
Funktioniert sogar phasenübergreifend durch zwei zwei FIs und zwei LSS.
(Steckdose Wohnzimmer -> Sicherungskasten Wohnung (FI Typ A + LSS) -> Hauptstromzähler -> Unterverteilung Garage (LSS + FI Typ A) -> Steckdose Garage)

Die AVM Powerline befindet sich in der Garage direkt vor Kopf, der Tesla steht jedoch immer rückwärts eingeparkt darin.
Steht der Tesla in der Garage, hat er vollen WLAN-Empfang laut Anzeige auf dem Center Screen.
Steht der Tesla auch nur direkt vor der Garage (also einfach nur herausgefahren), dann hat er nur noch max. 50% Signalstärke.
Das WLAN-Modul im Tesla scheint wohl nicht gerade das leistungsstärkste zu sein.
Wo jedes billige Smartphone noch das schwache WLAN-Signal aufgreifen und nutzen kann, steigt der Tesla gerne mal ganz schnell aus.

Bevor ich die Powerline installiert hatte, bekam ich auch nur ganz selten Updates (so alle 3-4 Monate mal).
Seit ich mit der Powerline WLAN direkt in der Garage habe, bekomme ich fast jedes zweite hier veröffentlichte Update.

Fazit: Nach Möglichkeit dafür sorgen, dass der Tesla volles WLAN-Signal in der Garage bekommt.
Notfalls mit einem Powerline-Adapter anstelle eines klassischen Repeaters nachhelfen.
Und wer die Möglichkeit hat, der sollte sich im Optimalfall ein richtiges LAN-Kabel bis in die Garage legen und dort einen WLAN-AccessPoint anschließen.
(Auch hierfür könnte man einen AVM Powerline-Adapter verwenden. Der bekommt dann seine Daten nicht über die Steckdose, sondern über das LAN-Kabel. Vorteil: Derselbe Adapter kann sowohl LAN, Repeater als auch Powerline. Nein, ich arbeite nicht für AVM und stehe auch nicht in irgendeiner Geschäftsverbindung zu AVM.)