Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Firmware 8.1

Es ist innerorts nur dann verboten, wenn durchgängig eine ausreichende Beleuchtung vorhanden ist. Wichtig ist das „durchgängig“.

Sollte dennoch sparsam verwendet werden, weil es selbst wenn die Beleuchtung nicht durchgängig ist noch der Situation angemessen sein muss, insbesondere dem Grundsatz der gegenseitigen Rücksichtnahme. Und ich bleibe dabei daß bei den innerorts zulässigen Geschwindigkeiten ausschließlich Abblendlicht erforderlich ist. Das sehen wohl auch die Rechtsabteilungen der Autokonzerne so, weshalb die Abblendassistenten auch alle abblenden.

Oder gibt es da welche, die das nicht tun?

Das Gesetz ist nicht immer Mass aller Dinge. Auch wenn es nicht ‚durchgängig‘ beleuchtet ist, gehört es zum Anstand, wenn man das Fernlicht ausgeschaltet hat. Kein Anwohner mag es wirklich, wenn man ihm die Wohnung voll ausleuchtet, nur weil man zu bequem ist, bei der Durchfahrt das Fernlicht auszuschalten.
Darum begrüsse ich es, wenn Autohersteller die Fernlichtautomatik entsprechend programmieren.

Außerdem gibt es ja auch Fußgänger und Radfahrer innerorts, die man unnötig blendet.

via Teslarati.com

Wird seit einigen Tagen hier diskutiert:

Bei aller Diskussion merke ich mal an, das selbst wenn der Assi abschaltet, man doch wohl händisch wieder Aufblenden kann.
Von daher ist doch für jeden etwas dabei

Nein, geht nicht händisch wenn Automatik aktiv.

Dann musst Du ja auch abblenden. Sieht auch das Gesetz so.

Wasn das wieder fürn Schrott, bei meinem Popel Golf gehts :imp:
Naja, dann eben ohne Automatik

Wie ist das im Golf gelöst? Beim Model S schaltest du nach wie vor ganz normal das Fernlicht ein (linker Hebel nach vorne drücken), bei aktiviertem Assistenten blendet er dann aber automatisch auf und ab, je nach Umgebung. Ist also kein zusätzlicher Schalter.

Natürlich geht das, einfach den Hebel ganz zu dir ziehen.

Ja so kenne ich das aus dem VW.
Wenn er abblendet, drücke ich einfach am Hebel.
Automatik ist dann allerdings Aus.

Dann machst du ja nur kurz „Lichthupe“, da das Fernlicht wieder ausgeht sobald du loslässt.

Ja man, dann wohl eher Drücken…?

Geht ja nicht, wenn der Hebel bereits nach vorne eingerastet ist. Ich sage: Man kann nicht manuell das Fernlicht einschalten, wenn der Abblendassistent per Menü aktiviert ist. Entweder fährt man mit Assistent oder ohne.

Assistent per Touchscreen aktiviert: Hebel nach vorne einrasten schaltet den Assistenten ein, Fahrzeug blenden automatisch auf/ab. Zurückziehen schaltet den Assistenten ab, Licht wird nicht mehr aufgeblendet.
Assistent per Touchscreen deaktiviert: Hebel nach vorne einrasten blendet auf, zurückziehen blendet ab. Ganz klassisch.

Genau so wie ich es haben will und mit AP1 auch schon länger habe. [emoji4]

Ah ok, dann geht es nicht.
Beim Golf ist bei Hebel nach vorne der Assi an. Wenn ich dann Nachts durch nicht beleuchtete Dörfer fahre, ziehe ich einmal zurück und wieder nach Vorne.
So deaktiviere ich den Assi und habe Klassisch. Dasselbe Spiel nochmal und er ist wieder an.

Aber so hat halt jeder seine eigene Lösung :wink:

Hab den Abblendassi auch vor ein paar Tagen bekommen, aber er funktioniert überhaupt nicht. Egal, ob ich ihn auf dem Touchscreen aktiviere oder nicht, kann ich ganz normal Fernlicht Ein- und Ausschalten wie bisher. Auch der kleine Buchstabe in der Kontrolleuchte erscheint nicht.
Model X 60 Bj. 3/17 ohne AP, was mache ich falsch ?

Der Unterschied liegt ja nur darin, dass sich das Fernlicht ausschaltet, wenn ein Auto entgegen kommt.