Firmware 7.0

Gut, fair enough, dann hält sich Tesla wohl einfach ans Gesetzt. Trotzdem schade, dass die das vollmundiger ankündigen, als es überhaupt umsetzbar ist. Aber schauen wir mal, wie die finale Version dann tatsächlich aussieht.

Die ersten Videos kommen. Ich mach mal einen neuen Thread auf…

Hey @snooper77

In der Beschreibung steht auch dass der Tesla 250km schnell fährt. Das geht zwar aber in der Schweiz zumindest darfst Du das dennoch nicht. Ich baue drauf dass Tesla das beim automatischen Lenken genauso hält. Man kann das Lenkrad vielleicht loslassen, aber in der Schweiz darfst Du das dann vielleicht nicht. Kommst Du uns im schönen Deutschland besuchen, darfst Du es vielleicht für 8s loslassen. Anderswo oder später vielleicht noch länger.

Also Ruhe bewahren und abwarten.

Aber mal ehrlich:
Das Auto so ganz alleine fahren lassen, ohne dass der Fahrer noch überwacht halte ich im Moment doch noch für etwas riskant. Zumindest wenn es z.B. in Baustellen geht ist das eine sehr schwierige Aufgabe für das System und ich erwarte nicht, dass das alles jetzt schon fehlerfrei funktioniert. Ich werde anfangs auf jeden Fall sehr wachsam sein.

…ich denke nur schon das erste Video wird einige Befürchtungen zerstreuen können. Es ist offensichtlich effektiv nur eine Frage von „darf das Auto das“ und nicht von „kann das Auto das“…

Super Kommentar, 500% einverstanden. Ist doch klar, das es rechtlich so sein muss. Und Tesla geht dabei vernünftig vor. Wenn ich MS-Besitzer wäre, würde mich freuen, dass meine Firma das so vorsichtig einführt.
Ansonsten könnte das bei einem grossen Teil der potentiellen Kunden zu Unsicherheit führen, ob diese Firma diesen Autopiloten überhaupt beherrscht - und damit könnte sich Tesla grosse Verkaufsprobleme nur wegen diesem Feature einschleppen, die man dann mit entprechenden Informationskampagnen wieder korrigieren muss.

Alles gut, so wie sie’s machen. Habt Geduld Leute :exclamation: :wink:

…ich muss wieder schmunzeln: Da werfen einige fahrlässig 10 Jahre ihres Lebens weg, indem sie sich unnötig aufregen, und kaum ist ein Video draussen ist Ruhe im Thread, alle schauen hypnotisiert die Youtube-Videos und realisieren, dass ja alles gut wird… :laughing:

Ich sehe aber schon den nächsten Aufreger: Ja wann kriegen wir den das Update? Der Elon hat es für den Sommer versprochen! Jetzt sagt er Europa muss noch warten, sogar mehrere Wochen, ev. auch Jahre? Und ev. wird er sogar für Europa gar keine Updates mehr bringen? Skandal! Ich will mein Geld zurück! :unamused:

LOL :smiley:

Nun ja…
Mein MS hat eh keine Sensoren :wink:
Und ich habe lange gewartet aufs MS… Dann werde ich die paar Tage auch schaffen…
Und dann gibbet nen UI Update und ich steuere immer noch mein MS ohne Zuhilfenahme :slight_smile:

Das MS fahren entspannt doch ungemein, ob mit oder ohne…

Gruss

Mario

+100
so geht’s mir auch- tiefenentspannt…

+1 :mrgreen:

Juhu, ich habe sie schon die neue Firmware :mrgreen:

fake, leider nur geträumt

Ich glaube damit spasst man nicht :wink:

Gruss

Mario

Hi !

Wenn man sich die Videos im FW7 Video Thread ansieht, dann würde mich mal interessieren, ob das Models S ein anderes Model S erkennt und zwar in der Art und Weise, daß es nicht das blaue Auto vor mir als Symbolisierung anzeigt, sonder stattdessen auch die Silhouette eines anderen Model S. Es wurde ja gesagt, daß die Wagen in gewisser Weise ja auch in Verbindung stehen. Mich würde eben auch interessieren, ob das im Nahbereich schon funktioniert.

Wäre ja eine Voraussetzung für hochvernetztes, autonomes Kolonnenfahren auf der BAB - z.B. !

Das müssen wir mal ausprobieren, wenn es soweit ist…

:smiley:

Ich verstehe das so.
Ein MS steht ja immer in Verbindung mit Tesla.
GPS wird ausgewertet und zusammen mit den Sensoren kann zB. eine Strasse beim Fahren " vermessen" werden.
Dieses zusammen machen die Karten deutlich genauer, den Autopiloten genauer und auch anhand des GPS kann das MS seinesgleichen erkennen :wink:

Schon Klasse

Obs wirklich so ist… K.a.

Gruss

Mario

Und warum nicht? …ich fand es erheiternd.
Was nervt Euch denn, bleibt doch locker.
Ich warte geduldig…und warte und warte und warte.

GPS hat eine Genauigkeit von bestenfalls 10m im zivilen Bereich. Vielleicht hat dann Tesla ja das Gefühl, man sitzt gemeinsam im Fahrzeug? :laughing:
Nein, im Ernst, einerseits zweifle ich an der rein technischen Realisierbarkeit auf Basis GPS, andererseits würde ich dann effektiv auch wütend werden auf Tesla: Wenn deren Ingenieure sich mit solchem Firlefanz beschäftigen, anstelle das Navi-System wenigstens mal auf die gleiche Basis wie der Mitbewerb zu bringen, dann würde ich auch mal wütend ausrufen hier im Forum…

Die Besteller müssen wochenlang zittern und bangen, bis das Auto endlich übergeben wird. Dann löst sich die Anspannung und weicht einem tiefen Gefühl von Glück.

Sobald das nach ein paar Wochen nachlässt, fängt man an über Firmware Updates zu zittern. Krieg ich die auch? Wann? Werde ich es besser oder schlechter finden? Die Update-Meldung wird herbeigesehnt, wenn sie dann erscheint - siehe oben.

Ist alles Teil von Teslas Produktbindungsstrategie. :mrgreen:

Kommt denn nun mit V7.0 endlich die Waypoint-Navigation im Tesla… :question:
Ich möchte, dass Bjorn endlich sein TomTom wegwirft… :laughing:

Leider nein…

da bringt Fortune aber was durcheinander, mit den zusätzlich zu zahlenden 2500 $, oder? Ich nehme an, dass gilt dann, wenn man das Autopilot Feature nicht schon beim Kauf mitbestellt hat. Electrive.net übernimmt die Aussage vom Fortune Magazin ohne Klarstellung…

http://fortune.com/2015/10/11/tesla-software-7-autopilot/