Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Firmware 10.x AP0 / AP1

Meine 40.2.3 möchte öfters mal den Druck am Lenkrad, was aber nicht so schlimm ist, da ich meist so fahre, dass ich oft genug Widerstand gebe.
Die 3s Wartezeit macht ein vernünftiges Überholen auf der Autobahn nur bei fast leeren Strassen möglich.
Batterieheizung startet erst, wenn man losfährt, was den Verbrauch vor allem für Kurzstrecke hochschraubt (ausser man stellt Reichweitenmodus ein, dann wird die Batterie erst bei deutlich unter Null geheizt). Rekuperation in jedem Fall reduziert beim Start. So blanke Scheibenbremsen hatte ich seit 4 Jahren noch nie! :unamused:

Da ich in letzter Zeit sehr selten auf der Autobahn unterwegs bin, konnte ich die Auswirkungen auf den Spurwechsel-Assistenten erst vor kurzem selbst erleben.
Vorher dauerte es ja schein gefühlt einige Zeit, bis er den Spurwechsel einleitete. Ich würde mal sagen 2-3 mal hatte er bis dahin schon geblinkt, bevor er rüberzog.
Nach 5 mal blinken war er dann aber auf jeden Fall zu mehr als die Hälfte über der Linie, so dass ich mit dem Blinken aufhören konnte, ohne dass er den Wechsel abgebrochen hätte.
Mit der aktuellen Einschränkung dauert es jetzt so lange, dass mich jeder andere Verkehrsteilnehmer wahrscheinlich für blöd verkauft.
„Warum blinkt der so lange und zieht nicht rüber? Ist doch alles frei! Braucht der eine Extra-Einladung?“
Für mich ist der Spurwechsel-Assistent damit nur noch auf ziemlich leeren Autobahnen gebrauchbar, also so gut wie gar nicht.

Ganz genau. Perfekt beschrieben, Danke.

Exakt so ist es.
Ich habe jetzt seit vergangenem Montag die 2019.40.2.3 drauf.
Das mit den Erinnerungen bzw. Aufforderungen alle 15 Sekunden das Lenkrad zu drehen nervt vor allem im Stau. Der Spurwechselassistent ist jetzt wirklich fast nur noch auf einer leeren Autobahn einsetzbar. Der AP geht laufend aus und muss wieder eingeschaltet werden, wenn es einem einfach zu lange dauert, bis der Spurwechsel begonnen wird. Bei dem häufigen Bimbam ist jetzt wenigstens auch mir der Sinn der Joe-Mode klar.
Wirklich übel ist aber die Einschränkung des AP in Kurven. Wo man vorher an einem Autobahnkreuz ohne Probleme um die Kurve herumkam, teilt einem das Auto jetzt mit, dass der AP eingeschränkt ist. Naja, kann Tesla nichts dazu, aber es nervt trotzdem.
Was aber wirklich extrem nervt ist einmal die Sache mit Übernahme der erkannten Geschwindigkeit von 80 km/h. Da stellt der AP mit schöner Regelmässigkeit auf 150 km/h und beschleunigt dann auch entsprechend. Gerade bei der Einfahrt in Baustellen echt super. Das ist in der neuen Version immer noch so, der bekannte Bug wurde noch immer nicht behoben.
Und zum anderen - auch nach wie vor - die plötzlichen Abbremsungen auf Landstrassen 70 km/h, ohne dass irgendein Grund dafür erkennbar wäre. Keine Ahnung, wo der AP das herholt, vermutlich GPS-basiert, denn Schilder stehen gar keine da und das nervt komplett.
Ich habe auch so den Eindruck, dass die Leute, die damals AP1 gemacht haben, nicht mehr bei Tesla sind und jetzt nur noch Super-Mario Fans dort programmieren. Denn auch beim AP2 plus plus scheint es ja mit den Fähigkeiten nicht so wirklich weiterzugehen. Statt dessen wird jetzt auch noch AP1 schlechter. Da ist es mir ja schon fast recht, dass mein AP1 Fahrzeug des ganzen Quatsch an Spielen und Karaoke mangels Hardware gar nicht bekommt. Am sinnvollsten fand ich ja noch das Kaminfeuer, was vermutlich dazu gedacht ist, damit man die miserable Ladegeschwindigkeit nicht mehr sieht. Nur warum ich das Knistern des Kaminfeuers nicht abstellen und statt dessen nicht besser Radio oder Musik hören kann, erschliesst sich mir wirklich nicht.
Also falsche Prioritäten. Wie wäre die Möglichkeit, andere Ladestationen in der Karte anzeigen zu können? Oder Zwischenziele? Oder eine ordentliche Suche nach Musik auf dem USB-Stick? Oder ein nicht laufend abstürzendes Spotify? Übrigens: Das Hinzufügen des Buchstabens „ö“ aus dem Wort Lösung trägt sicher nicht zu derselben bei!

+1 kann ich nur bestätigen, die 15sek. Lenkrad sind ja noch händelbar halbwegs aber der Spurwechsel ist so gut wie nicht mehr zu gebrauchen selbst auf Autobahnen die fast leer sind, bei normal Verkehr gar nicht mehr :frowning:

Jeder andere Verkehrsteilnehmer muss sich ja die Frage stellen was da bei dem Tesla Fahrer nicht stimmt, jeder neue Fahrschüler lernt das flüssiger und zügiger durchzuführen! Unfassbar ist das !!

Yep, Spurwechsel mit der neuen regulativen Software ist der letzte Sch… Komme mir vor wie ein 18-jähriger Fahranfänger, und die fahren besser. Wenn das die Zukunft von autonomen Fahren sein soll, dann kommen eher die Vulkanier auf die Erde als daß wir in Robo-Taxis rumfahren (Jahr 2063 für die nicht Star Trek Fans :smiley: ).
Der Spurwechsel im Model 3 AP2.5 geht so halbwegs, auch wenn gefühlt 50% scheitern, aber jetzt im MS AP1 ist er völlig unbenutzbar.
Mon dieu, 0 Points an die Behörden und auch 0 points an Tesla für die Implementierung.

Am 17.12. war die v2019.40.2.2 installationsbereit und ein paar Tage später nach meiner Ignoranz verschwunden.
Seit dem hänge ich noch auf der 2019.40.2.1 („aktuell“)
Werde wohl erst wechseln, wenn ein lohnenswertes Feature (zum Beispiel Rülpser) released wird :smiley:

Ich find ja die Neuer-Akku-Lotterie ganz reizvoll.
Aber dafür den AP kaputtmachen?

Die Lotterie wird es ja noch bis zum 8. Jahr geben und die Chancen steigen (durch km/Alter) eher. Also ich genieße noch ne Weile den alten AP1, bis ich ein anderes Feature unbedingt haben möchte oder der SeC mich zu einem Update zwingt

Ich hab bald nen Termin wegen Knackgeräuschen irgendwo vorne.
Dann frage ich mal, ob sie alle Updates neuer als 40.2.1 unstagen können, wenn sie mir das CCS-Upgrade verkaufen wollen.

Also wenn ich in meine Glaskugel schaue, rechne ich mit der 2019.50.x für AP0/1 etwa Mitte Februar und die erste 2020.x.y im April (so war es letztes Jahr).

Weiß einer warum wir die 2019.50.x so spät bekommen? Nach meinem Verständnis enthält jedes Update alles, und die bei uns nicht lauffähigen Teile werden einfach verworfen.
Vorhin hat er sich die 2019.40.2.3 über 3G runtergeladen…

Same here

Tja

Wollen sie die Batteriediagnose erzwingen, oder den AP kaputtmachen?

Zuckerbrot und Peitsche…

Ich werde bei der Akku Lotterie erst möglichst spät, am liebsten zum Ende der 8 Jahre, mitmachen.

Bei teslafi tauchen sehr viele 40.2.3 Updates auf. Scheint ihnen wichtig zu sein. Wann ist Battery Day? Bis wann muss der NHTSA geantwortet werden?

Ist sogar ohne WLAN gekommen. Das hatte ich schon lange nicht mehr.

Ab Anfang des Jahres nicht mehr verfügbar bzw. sichtbar. Seit Gestern über 3G zur Installation bereit. (40.2.3)
Warte aber wieder ab.

Jetzt kommt irgendwas zwangsweise. Niemand hat das Update im Fahrzeug bestätigt.

61E68889-3C49-475F-B728-013282B1D7A2.jpeg

Sieh’s positiv, solang es „kommt“ kannst Du es immer noch ignorieren
und wegdrücken, im Gegensatz schon installiert

Angeboten wird seit einer Weile, per Mobilfunk. Haben es immer weggedrückt.

Jetzt hat es sich installieren wollen. Konnte es aber nochmal zurück zum Zeitplan schicken und dann keinen Zeitplan angeben.

So ein paar Tage vor dem Urlaub mag ich weder kaputten AP noch „Maximum battery charge level reduced“ auf der langen Fahrt.