Firmenwagen kWh-Abrechnung (Tankquittung)

Da dieses Thema wie so vieles in D „Neuland“ ist, habe ich bei unserem Finanzamt folgendes probiert:

  • Der NRG Kick, der die ZOE lädt, protokolliert geladenen Strom im kWh und gefahrene Kilometer sowie die letzten Ladungen. Ich habe einfach einen Screenshot (!) der App gemacht, ausgedruckt und eingereicht.
  • Beim Unterwegsladen hat sich der Aufwand einfach noch nicht gelohnt, aber könnte man da nicht einfach die Kontoauszüge einreichen? Die ZOE lädt mit der Naturstrom-Karte und da wird IMHO sowieso vom Firmenkonto abgebucht.
    MfG

stahlone

Beim Zuhause laden, stelle ich es mir ja noch recht „einfach“ vor. Weil man da ja locker protokollieren kann: Wieviel wurde geladen? Was hat es gekostet? Wie war der KM Stand.

Beim Unterwegsladen wird es allerdings mit dem KM Stand schwierig. Vielleicht reicht es ja das einfach mit einfließen zu lassen ohne immer den exakten KM Stand bei jeder ladung zu haben. Ich bin mal gespannt was das Finanzamt da am Ende sagt.

Ich gebe am Monatsende nur die SuC Rechnungen, aktueller KM-Stand, Lademenge der Ladestation von der Firma und evtl. Rechnungen von NewMotion/Shell ab.
Zuhause lade ich gar nicht und als Öffentliche Lademöglichkeit haben wir noch die (alte) EWE-Flatrate, die läuft eh über die Firma.

Ich habe mal eine Frage, bei uns wird jeder SUC Besuch als einzelner Beleg erstellt, was schon etwas nervig ist. Leider aber wird auch die Anschrift falsch ausgewiesen und ist an die Kontaktperson adressiert und nicht an die Firmenadresse. Ist das nur bei uns so, oder bei anderen auch? Bei uns akzeptiert das FA die Rechnungen nicht.

Dann schreib doch die gewünschte Adresse in dein Profil. Die steht dann auf der Rechnung. Und ja, die sind immer einzeln und ich denke es hat noch niemand geschafft, Tesla zu Sammelrechnungen per Monat zu motivieren :smiley:

Meine Adresse steht da doch richtig drin, das ist doch das Problem :slight_smile: