Finanzierung Model Y

Liebe TFFler,

ich habe es endlich geschafft meine Frau für Tesla zu gewinnen. Jetzt bin ich gerade dabei mich nach einer Möglichkeit der Finanzierung/Leasing umzuschauen. Bei Tesla selber ist der Zinssatz nicht sehr attraktiv. Allerdings ist es schwer Anbieter im Netz zu finden die eine Ballonfinanzierung mit Schlussrate anbieten.

Habt Ihr ein paar gute Tipps bzw. wie habt ihr das gemacht?

Danke und Grüße
Sascha

Hallo Sascha,

ich habe es am Ende direkt bei Tesla über die Santander gemacht, weil ich dachte, das klappt insgesamt am besten (würde ich aber nicht mehr empfehlen, alles eher chaotisch).

Hatte mich vorher auch informiert und hätte alternativ die Bank11 genommen, da gibt’s auch eine Ballonfinanzierung. Falls man zufällig ADAC-Mitglied ist, ist der Zinssatz auch recht ordentlich: Sonderfinanzierung Elektro- und Hybridfahrzeuge

Die beste Variante wäre für mich aber mittlerweile die ING, „leider“ keine Ballonfinanzierung, dafür bzgl. Konditionen und Ablauf für mich am besten.

3 „Gefällt mir“

Die ING klappt problemlos und man behält den Brief. Da jederzeit Sondertilgung und kostenlose Ablösung möglich sind, habe ich eine längere Laufzeit genommen und mache mir den Ballon selbst.

6 „Gefällt mir“

Kann mir bei der Gelegenheit einer die Attraktivität eines Ballonkredites erklären? Verstehe das nicht :sweat_smile:

Ansonsten werde ich es genauso machen, ING mit langer Laufzeit, aber planmäßig deutlich früher ablösen (aber kontinuierlich, nicht ballonartig).

1 „Gefällt mir“

Vorteil ist, dass man länger über seine finanziellen Verhältnisse leben kann. :stuck_out_tongue_winking_eye:

9 „Gefällt mir“

Habt ihr dann eigentlich vor nach der Leasinglaufzeit das Auto zurückzugeben und ein neues zu nehmen. Wie funktioniert das genau?
Ich habe noch nie ein Auto geleast, aber bei einem Elektroauto würde ich es in Betracht ziehen!
Fand das Leasingangebot von Tesla selber in Österreich nicht so schlecht.

Ja, so dachte ich auch :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“

Frag mal bei apl.de an. Habe bei denen bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Ich hätte über die Haltedauer in Leasingraten etwa gleich viel bezahlt, wie ich nun halt Wertverlust trage. Model S 2015/05. Dafür hätte ich so ca. den halben bis drei Viertel Neupreis 2015 in TSLA gesteckt. Von dem her: gerne über die finanz. Verhältnisse…

Ganz einfach:

Du hast ein Kredit z.B mit 48 Monate gewählt, davon erfolgt erstmal 47 Monate mit niedriger Rate eine Abzahlung und danach erfolgt dann die 48. Rate als sogenannte Schlussrate.

Gegenüber den „normalen“ Kredit hast du 48 Monate eine gleichbleibende Rate, zahlst sozusagen immer den gleichen Betrag.

Bin damit auch bei der ING, sehr gute Konditionen, kostenlose Sondertilgung, fixe Abwicklung. Kann ich nur empfehlen.

Ich check es nicht…
Was meinen alle mit „deshalb gerne über finanzielle…“?

Rechne ich irgendwas falsch und könnte mir doch ein MY nehmen in Österreich? :slight_smile:

Das kann ich nicht beurteilen. Ob das die finanziellen Verhältnisse zulassen, muss doch ein jeder selber für sich realistisch beantworten. Und mit dem Ergebnis auch leben.

Der (zugegebenermassen nicht ganz transparente) Hintergrund war folgender:
Die etwas provokative Aussage von @Ebi1 lautete, dass Dank Kredit- und Leasingfinanzierungen die aktuelle Belastung für ein Auto natürlich tiefer ist, als ein Barkauf. Das kann dazu führen, dass sich Leute ein solches Auto anschaffen, bei denen die finanziellen Verhältnisse wohl eben nichts so ganz ausreichend dafür sind (nicht konkret auf Ebi oder dich gemünzt). Das ist erst mal keine neue Erkenntnis: Es leasen (finanzieren, ballonisieren…?) sich Leute Autos einer Preisklasse, die sie sich anders nie würden leisten können.

Es kann aber auch sinnvoll sein, einen Wagen so zu finanzieren, den man bar bezahlen könnte. Nämlich dann, wenn ich mit dem nicht gebundenen, gezahlten Betrag etwas anderes tun kann, das mehr Ertrag bringt. Das wiederum kann direkt sein (Anlage-Ertrag - Achtung, eingegangene Risiken und Risikofähigkeit…), oder indirekt (Steuerminderungen infolge Aufwand-Erhöhung… etc.).

Und nun zum konkreten Falle Tesla über die letzten Jahre: Im Nachhinein hat es sich als schlau erwiesen, einen Tesla nicht bar zu kaufen. Das kann auch für andere Fahrzeuge gelten, wenn man den „gesparten“ (= nicht sofort ausgegebenen Betrag, die Verpflichtung entsteht ja faktisch dennoch, bis runter zum Restkaufwert) Betrag anlegt. Bei Tesla ist es aber besonders speziell wenn, ja wenn, man bereit war, TSLA (die Tesla-Aktie) zu kaufen. Die Entwicklung war derart, dass ich Leasen bei Weitem gelohnt hat.

Das ist natürlich keinerlei Garantie, dass das in Zukunft wieder klappt. Aber es könnte sein.

Nur zu Vermeidung von Missverständnissen: Provozieren wollte ich auf keinen Fall, sondern mit einem Augenzwinkern etwas zuspitzen. Es ging mir aber auch gar nicht grundsätzlich um Finanzierung oder Leasing, sondern um den Sonderfall Ballonkredit. Hier besteht ggf. ja die Gefahr, dass man sich durch die niedrigen Raten während der Laufzeit etwas täuschen lässt und „das dicke Ende“ (die Schlussrate) erstmal ausblendet.

2 „Gefällt mir“

Ich kann dir auch die ING empfehlen. Allerdings nicht direkt abschließen sondern folgenden Weg einhalten (falls shoop unbekannt sende ich gerne einen referral link)

Shoop → verivox kreditvergleich → Ing autokredit

So hast du am Ende nicht nur den Kredit sondern bekommst vom shoop noch 500-1000 Euro cashback dazu (je nach kreditsumme)!

3 „Gefällt mir“

Das habe ich auch nicht als Provokation aufgefasst - und das Augenzwinkern mit-gelesen. Allerdings: so ganz abwegig wäre auch erstere nicht, wenn man so hört, wer was alles least… Gesellschaftskritik /off

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Ich habe mir alles mal angeschaut und finde das apl sehr interessant. Gibt es da mehr Erfahrungen?

Ich habe jetzt einfach mal Simeon Formular ausgefüllt und bin gespannt was ich zurückbekomme.

Grüße
Sascha

Hey ihr :wave: ich habe mal eine Frage an die, die ihr Fahrzeug über den ADAC bzw. die Bank11 finanzieren lassen. Ich habe bereits gute Erfahrungen mit der Bank gemacht. Klappte alles reibungslos. Schnelle Auszahlung und auch das Ablösen und der Versand des einbehaltenen KFZ-Briefs verlief fix und ohne Probleme. Nun habe ich ein MYP über die finanziert. Das Geld wurde „leider“ sofort ausgezahlt, die Rate ist nun nach knapp 1,5 Monaten auch fällig. Soweit kein Problem. Jedoch wollen die innerhalb von 8 Wochen nach Auszahlung die ZBII haben, da sich sonst der vereinbarte Zinssatz deutlich ändert. Das Problem: Wie alle anderen auch warte ich vergeblich auf ein weißes Model aus Berlin und stand jetzt kommt es im Juli. Sprich es gibt keine ZBII. Das habe ich beim Abschluss auch mitgeteilt, per Mail denen geschrieben aber nun kam die Erinnerung, dass ich innerhalb 2 Wochen den Brief dorthin schicken soll. Habt ihr da bereits Erfahrungen gemacht? Kann man das schieben, sind die da kulant? Ich rufe da morgen eh an, aber vielleicht gibt es ja bereits Erfahrungen.

Also ich warte auch nur noch auf die Auslieferung meines MYP welches im März kommen sollte, leider wurde es das natürlich nicht, daher habe ich auch letzte Woche auch bei der Bank11 angerufen und wurde darauf hingewiesen das ich alles per Mail senden soll mit einem offiziellen Schreiben von Tesla das der Verzug nicht an dem Kunden liegt.
Problem ist nur, das es von der Bank11 wohl intern überprüft wird und die Entscheidung wird immer einzeln getätigt.

Ich habe leider auch noch keine Rückmeldung von der Bank, da man wohl nur postalische Antworten erhält dauert das wohl auch immer länger. Ich drücke uns die Daumen.

Als Tipp für Leute die noch auf der Suche sind: per Shoop über Finanzcheck.de

Bei Shoop bekommt man bei der Summe über 1000€ Cashback und mein Kredit liegt bei knapp unter 2%, habe ich selber nirgends so günstig gefunden.
Nachteil ist dass halt jemand anruft aber dafür bekam ich den Tipp es als normalen Kredit laufen zu lassen da ich dann den Brief behalten darf, die Konditionen ändern sich dadurch nicht.
Bisher hat es geklappt, Geld ist aufm Konto und bei Shoop ist das Cashback zumindest vermerkt.