Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Finanzierten M3 durch MY ablösen

Hallo zusammen,

ich habe im März 2019 meinen Model 3 Long Range mit einer über Tesla vermittelten Finanzierung gekauft. Die Finanzierung läuft stand Heute noch knapp 2 weitere Jahre, aber schon jetzt besteht der Wunsch zum Wechsel auf ein Model Y sobald verfügbar. Weiss jemand ob man eine laufende Finanzierung auf ein anderes Fahrzeug „umschulden“ kann?

Das hängt ganz von den individuellen Finanzierungsbedingungen an.
Die einfachste Variante wird sein: Model 3 aus der Finanzierung „kaufen“ und mit dem Ertrag die Finanzierung ablösen. Und anschließend eine neue Finanzierung auf das Model Y abschließen.

In der Regel müsste ich aber dann eine „Vertragsstrafe“ für die vorzeitige Beendigung der Finanzierung zahlen. Das würde ich natürlich vermeiden wollen.

Aus einem Leasingvertrag kommst Du nur heraus, wenn Dir jemand (oder Du selbst) das Auto zum derzeitigen Wert herauskaufst. Wenn Du niemand findest muss das Fahrzeug von der Leasingfirma verkauft/versteigert werden. Und da am Anfang der größte Wertverlust des Fahrzeuges gegeben ist, hast Du die Differenz zwischen Verkaufswert und Restwert selbst zu tragen.
Und auch diese Vorgehensweise ist eigentlich ein Entgegenkommen der Leasingfirma, da Du laut Leasingvertrag zumeist gar nicht berechtigt bist den Leasingvertrag von Dir aus zu beenden. Am Einfachsten geht es wenn Du den Tesla gegen die Wand fährst, ein Totalschaden gegeben ist und Du eine gute Vollkaskoversicherung hast… :smiley:

Er schrieb „Finanzierung“. Kreditverträge kann man kündigen. Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung steht im Vertrag. Ist bei Autokrediten meist nicht sehr hoch.

Richtig, stimmt:

Auch aus dem Grund, weil Sich bei leasingsverträgen der Saldo aus den restlichen Raten zuzüglich Restwert/zahlung ergibt. Logischerweise bezahle ich auch bei vorzeitiger Beendigung die Finanzierungskosten und Zinsen für die gesamte Laufzeit, nehme aber nur 12 Monate anstatt 36 in Anspruch. So gesehen kann sich die Leasinggesellschaft doch nichts besseres wünschen, als vorzeitig beendete Verträge bei gleichzeitigem Anschluss neuer leasingverträge… Vertragsstrafe in dem Sinn hier nicht mehr notwendig, da ohnehin alle kosten der gesamtlaufzeit auf den Leasingnehmer abgewälzt werden - unabhängig von der tatsächlichen Laufzeit.

Also ich hatte bei unserem Geschäfts Leasing Verträgen noch nie ein Problem da 6 Monate früher aus dem Vertrag zu kommen. Auch ohne irgendwelche sonderzahlungen. Wichtig war bisher nur das auch wieder bei der Selben Bank ein neuer Leasing Vertrag geschlossen wurde.
Es kann aber auch sein das mein Opelhändler die kosten übernommen hat. Schließlich wollte er ja auch ein neues Auto verkaufen. Auch meine ich das so zu verstehen das bei Vertragsabschluss der Autohändler bei Leasing verpflichtet den Wagen zum vereinbarten Restwert von der Leasingbank abzukaufen. Und er muss ihn ja als gebrauchten wieder verkaufen. Also einfach mal bei Tesla nachfragen.

Schau am Besten in deinen Finanzierungsbedingungen nach. Was du zahlen müsstest, wäre eine Vorfälligkeitsentschädigung. Mehr nicht.
Beim Ratenkredit darf die Vorfälligkeit maximal 1% der Restschuld betragen. Wenn die Restlaufzeit weniger als 1 Jahr ist, nur noch 0,5%. Siehe hier: verivox.de/vorfaelligkeitse … 20betragen.

Solltest du den Carcredit von der Santander haben (wovon ich ausgehe, wenn du über TESLA die Finanzierung laufen hast), kannst du jederzeit Sondertilgen/Ablösen. Siehe hierzu: carcredit-santander.de/kfz-fina … gJuKPD_BwE

So lange du uns nicht deinen Kreditgeber nennst, bzw selber in den Finanzierungsbedingungen nachschaust, ist alles andere pure Spekulation :wink:

auch ich hatte schon mal bei einem 4 Jahres Leasing das Auto nach nur einem Jahr gegen ein anderes derselben Marke und beim selben Händler Problemlos tauschen können. Strafe habe ich keine bezahlt.

Es geht hier um eine Finanzierung in Deutschland. Ich kenne mich nicht genügend aus um beurteilen zu können ob die Aussagen zum Leasing auch auf Finanzierungen übertragbar sind.

Ich habe heute mal Interessehalber bei dem Kreditunternehmen angefragt und mir wurde gesagt, dass die Vorfälligkeitsentschädigung 490 € betragen würde. Das ist tatsächlich überschaubar.

Idealerweise gebe ich den M3 bei Tesla in Zahlung, das Kreditunternehmen stockt den Kredit um den Differenzbetrag wieder auf. Da der Kredit damals von Tesla vermittelt wurde, hoffe ich dass das unkompliziert umgesetzt werden kann.