Fette 32A Steckdose in neuer Garage, WIE laden?

1 „Gefällt mir“

Schau mal hier:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B07BDK3YZZ?psc=1&ref=ppx_pop_mob_b_asin_image

32A auf 16A

Wenn ich das als Nicht-Elektriker richtig verstehe, ist der von dir verlinkte Adapter für den vorgesehenen Einsatz des TE nicht zugelassen.

In den Kommentaren steht es sind 3x16A

Ehrlich gesagt verstehe ich das Problem nicht: Meine Tessi S aus 2013 kann 3- phasig nur mit 16 Amp laden. Einen solchen Adapter habe ich an meinem original Kabel. Du brauchast also nur einen Adapter von Rot gross = 3x32 amp max. auf rot klein = 3x16 amp max. Den gibts im Baumarkt. Da schmort nix durch weil Tessi nicht mehr als 3x16 amp x 250V abnehmen kann = 11kw. max. sicherheitshalber kannst Du den Ladestrom auf der charging Seite auf 13 amp begrenzen fuer stundenlanges Laden. = ca. 8kw/h

Hallo,
habe jetzt nicht wirklich rausgelesen ob schon eine Wallbox vorhanden ist.

Habe im Dezember '20 mein M3P erhalten.

Habe vorab 3x CEE 32A installieren lassen. Weshalb? Habe mir einen GO-E Charger (Mobile-Version) https://shop.go-e.co/charger-mobile mit 22KW geholt (Vielleicht kaufen wir noch ein Auto, welches 22KW unterstützt). Dieser Charger besitzt einen Anschluss für CEE32A.

Der größte Vorteil für mich: Er ist mobil und somit auch super bei Urlaubsreisen / Freunde / Bekannte.

Habe dazu auch noch das 3-Teilige Adapterset (go-eCharger Shop) gekauft, hier sind Adapter von
CEE16A-CEE32A
CEE blau 16A-CEE32A (Für Campingplätze)
Schuko (Steckdose) -CEE32A
enthalten.

Grüße Jens

3 „Gefällt mir“

Hallo,
als Ingenieur ist mir die Elektrotechnik nicht ganz fern. Daher schließe ich mich den bereits hier gemachten Äußerungen an: ich gehe von 32A CEE und damit im Haus abgesichert auf 16A CEE runter und ziehe mit Max. 11KW Ladeleistung Strom.
Also eine geringere Leistung als die eingebaute CEE Steckdose Max. zuläßt.
Somit ist eine übermäßige Erwärmung etc. nicht gegeben.
Funktioniert übrigens bei mir seit 6 Monaten ohne Probleme.

3 „Gefällt mir“

Du kannst einen Adapter CEEE Rot 32A auf Blau 32A zu 49€ nehmen (Amazon) und den UMC2 Adapter 32A blau von Tesla zu 49€ und dann lädst du mit dem UMC2 mit bis zu 7kW, so habs ich zur Zeit bis die Wallbox kommt, die zwei Adapter verkauf ich sobald die Box kommt, hoffentlich die nächsten Tage…

Genau,
ist ja ähnlich wie bei einem 230V-Rasierapparat.
Deren Zuleitung ist ja auch nur 0,5 bis 0,75 mm²
und wird trotzdem in eine mit 16A abgesicherte Steckdose gesteckt.

Ich hätte aber dann trotzdem und sicherheitshalber die 32A-Sicherungen gegen 16A getauscht.
Wichtig: Die 32A-CEE-Leitung sollte aber schon direkt zur Verteilung gehen und keine weiteren Verbraucher speisen…

Das es technisch funktioniert wurde hier ja deutlich beschrieben, ist diese Kombi denn aber so wirklich „legal“? Mit dem zusätzlichen Tausch der Sicherung auf 16A ist man damit wohl auf der sicheren Seite oder? Spannendes Thema jedenfalls.

1 „Gefällt mir“

Nur weil da eine solche fette Steckdose ist würde ich nicht darauf vertrauen, dass das für Dauerlasten eines eAutos geeignet ist. Also Kabelquerschnitt und den Anschluss auf beiden Seiten prüfen und so sicher gehen, dass alles fachgerecht ausgeführt ist.
Man darf nicht vergessen, dass ein eAuto viel länger mit hohen Strömen lädt, als solche Steckdosen sonst genutzt werden. Klar MUSS man das nicht, aber lieber vorher gucken, als hinterher vor einer Brandruine stehen. :wink:

1 „Gefällt mir“

ich hatte vor meiner Wallbox das gleiche Problem.
Also im gut sortierten Baumarkt für Landwirte eine derartige Kupplung von 32 A rot auf 16 A rot gefunden. Kostenpunkt 49 Euro.
Doch Achtung in der Kupplung sind drei kleine 10A G-Sicherungen drin.
Also Ladestrom im Auto auf 9A begrenzen, lädt dann mit ca. 6,5 KW.
Da wird nichts warm, wenn die Installation fachgerecht ausgeführt wurde.

Meine Tesla-Wallbox hat inclusive Installation bei ausreichend Platz im Zählerschrank insgesamt ca 1600 Euro gekostet. (30m Kabell, fünf Wandurchbrüche, 16h Arbeitsaufwand)

Ich will trotzdem den roten Adapter nicht missen.

Elektriker beauftragen und die CEE 32 Dose gegen einen CEE 16 tauschen lassen.
Dabei kann der Elektriker die Leitung überprüfen und die Sicherungautomaten gegen C16 (Leitungsschutzschalter 16A) tauschen.

5 „Gefällt mir“

Das wurde schon mehrfach vorgeschlagen, aber bisher ignoriert.

Für mich eindeutig die beste Lösung.
Ich kenne aber auch einen guten und zuverlässigen Elektriker.

4 „Gefällt mir“

Also ich habe von tesla das EINPHASIGE Ladekabel mit einem blauen Adapter. Früher hatte ich woanders geladen an einer roten 16A CEE Dose mit dem blauen Tesla Adapter und zusätzlich ein Kabel was eben das blaue mit dem roten verbindet. Das ging wohl weil rot und blau beide 16A sind.

Bei der 32A in meiner Garage ist es nicht so möglich. Ich möchte da auch nichts ändern lassen, da früher oder später eh eine Wallbox kommt. Hier gleich die Frage, muss die da angeschlossen werden, weil sie eigentlich ganz woanders hin soll…

Ich brauche also eine Adapter der von der 32A rot auf 16A rot geht? Hier aber mit 32A MÄNNLICH, da es in die Wanddose muss. Hat jemand einen Lnk? :stuck_out_tongue:

Im 2. Post…

1 „Gefällt mir“

ist da die 32A Seite männlich? Mit den 5 Stiften?? Sieht man auf dem Foto ja nicht, hab hier bereits ein falsches liegen…

https://www.amazon.de/Premium-Adapter-Stecker-Kupplung-5-polig/dp/B08DDBS45R/ref=pd_sbs_12?pd_rd_w=yKnW0&pf_rd_p=0abfcf2d-0fa4-4f97-a530-790971342dd2&pf_rd_r=NEJ568DYMYXZRY7Q8K69&pd_rd_r=ab1ed3c8-d368-40da-ba6d-627c395c0acd&pd_rd_wg=9O75Z&pd_rd_i=B08DDBS45R&th=1

hier erkenne ich auch nicht welche Seite männlich ist

Langsam wird’s mühselig. :smirk:

Steht doch da in der Artikelbeschreibung.
Das was Du willst, ist ohne zusätzliche 16A-Sicherung im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich.

Der Vergleich mit einem Rasiererkabel hinkt leider - es geht hier um völlig andere Kabelquerschnitte und dementsprechend höhere Kurzschlussströme. Das ist hier deutlich gefährlicher.

Die Lösungen können sein:
A) Wallbox installieren lassen
B) mobile Wallbox kaufen mit CEE32 rot-Stecker (NRGKick, Go-E, etc)
C) Adapter CEE32A rot auf CEE32A blau und dann mit Tesla UMC laden. Auf 16A bis Max. 20A im Auto eingestellt, damit die Schieflast nicht zu groß wird.
D) Adapter so wie du ihn willst, aber mit 16A-Sicherung eingebaut. Dann den Tesla UMC dran.

Ich vermute, Lösung C wäre die einfachste.

1 „Gefällt mir“