Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Feststellen ob der MS noch im Vorbesitzer Account ist

Hallo zusammen,

ich möchte mir nachträglich noch ein MS oder MX zulegen, jedoch als jungen Gebrauchten von privat.

Wie kann ich vor der Abfahrt prüfen, dass der Vorbesitzer sein Auto aus der App (und damit seine ganzen Zugängen) abgemeldet hat?
SuC werden auf der kurzen Route nicht gebraucht

Kann man das im Tesla irgendwo sehen?

Dankeschön!

Die Anmeldung machst Du doch eigentlich selbst…

Bei mir war es so, dass ich so noch SuC-free haben konnte - auf der Rückfahrt nach Hause.
Habe dann in meinem Tesla-Account den Halterwechsel gemacht und nach 1-2 Tagen war es dann soweit und ich konnte über die Tesla-App verfügen.

Danke für die Antwort
Die Anmeldung mache ich, klar
Aber die Abmeldung?
Ich möchte nicht, dass der Vorbesitzer mich bis nachhause tracken kann oder ggf. das Auto entsperren oder ähnliche Aktionen

Auf der Tesla-Webseite muss der ehemalige Besitzer den Fahrzugwechsel anstoßen, anschließend ist es sofort aus seinem Account draußen.
War zumindest so als ich vor kurzem mein M3 verkooft hatte.

Und wie hast du bei Abholung geprüft dass es so ist?
Einfach testweise nochmal die Einstellungen zurücksetzen?

Du kannst das Fahrzeug nicht in deinen Account übernehmen wenn es bei ihm noch drin sein sollte :slight_smile:

Das wäre zur Krönung noch ein weiteres Problem

Moin!
Für die Überführung kann man sonst im Auto auch den Online-Zugriff sperren.

Ach stimmt, total vergessen. Das ist eine praktikable Lösung! Vielen Dank!
Und falls mir im Leben mal jemand unterkommt, der das Fahrzeug nicht freigeben sollte (es sehr unwahrscheinlich ist) werde ich berichten :smile:

Da man Fahrzeugbrief/-Schein bei Tesla hochladen muss um das Auto seinem Account hinzuzufügen, wird es da denke ich keine Probleme geben.

Dann entfernt Tesla das halt bei dem ehemaligen Halter, wenn er es noch nicht gelöscht hatte.

1 Like

Es ist doch nur eine Kommunikationssache.

Beim Übergabetag kann man das doch mit auf die Liste schreiben. Vorher den Verkäufer Bescheid geben das er seine Zugangsdaten mitbringen muss.

1 Like

Genau. Oder eben beim Verkauf den Verkäufer bitten, den Wagen vor Ort noch aus seinem Account zu nehmen. Er könnte es allerdings bei gespeicherten Dokumenten nochmals machen, was allerdings 1-2 Tage dauern würde, bis der Zugriff greift. Wenn Du den Zugriff parallel noch im Auto sperrst, bist Du auf der ganz sicheren Seite.
Die neue Adresse des Tesla’s steht ja sowieso im Vertrag. :wink:

Nicht unbedingt, wenn über eine Firma gekauft
Viel grusliger finde ich dass man - weil man ja in der Nähe wohnt - das Auto nachträglich öffnen und bewegen kann
Und die Historie wo man die letzte Woche unterwegs war in privaten Händen? Naja

Problem ist jedoch erstmal zufriedenstellend gelöst :smiley:

Das heißt, du hast mit dem Vorbesitzer gar keinen direkten Kontakt?

Es ging um die Aussage dass der zukünftige Standort vom Tesla dem alten Besitzer bekannt ist, da er im Vertrag stehe

Wollte nur einen cleveren Ausnahmefall einbringen :joy:

Aber selbst in dem Fall, dass man den Vorbesitzer nicht direkt kennt, ist es die Lösung im Tesla den Zugriff einfach abzustellen

1 Like

Update wie es bei mir ablief:

Login auf der Tesla Webseite
Anspruch erheben für das Fahrzeug
VIN Eingeben
Adresse und Daten zukünftig von mir
Front und Rückseite von Brief fotografieren
(Mit Daten vom Vorbesitzer)
Führerschein von mir
Fahrzeug Umbenennung in einen Code von der Tesla Webseite

Eine Sekunde war es in meiner Tesla App

1 Like

Schön zu hören dass das Heute einfacher geht.
Danke für die Info