Feststellbremse wurde nicht gelöst

Auch von mir ein Danke für den ausführlichen Bericht.
Gruss Alfi

Ebenfalls danke für die ausführliche Schilderung Deiner Erkenntnisse. Ich habe ja morgen einen Termin in einer Werkstatt hier in der Nähe; mal sehen, wie die Herrschaften mit dem Problem fertig werden. Ich berichte dann.

Mein Bericht: ich hatte ja heute einen Termin in einer mir empfohlenen Werkstatt, um die Feststellbremsen an meinem Auto reinigen zu lassen. Ich hatte mich dazu entschlossen, weil ich schon mehrmals die Fehlermeldung hatte, die Feststellbremse sei nicht gelöst bzw. nicht verriegelt, was bis auf zwei Fälle falsch war, weil sie normal funktionierte. In den zwei Fällen war sie wirklich verriegelt und ließ sich nur durch mehrmaliges Lösen/Verriegeln und kurzes Anruckeln vorwärts wieder lösen, sodaß ich wieder nach Hause fahren konnte. :slight_smile:
Seit einigen Tagen hatte sie wieder funktioniert, als sei nichts gewesen. Aus Gründen der Prophylaxe bin ich trotzdem hingefahren. Nach der Demontage, Reinigung, Fettung und Wiedermontage war das, wen wundert’s, auch so. :slight_smile: Man sah der zerlegten Bremse an, daß die Abdichtungen nicht gut waren und es etwas Korrosion gegeben hatte, aber nicht an beweglichen Teilen. Die Reparatur hat auch nicht besonders lange gedauert. Ich muß nun abwarten, ob das Problem endgültig wegbleibt, oder ob es doch wieder auftritt.
Was mir nach der Reparatur aufgefallen ist: beim Aktivieren der Feststellbremse ist das Geräusch der Elektromotoren leiser als vorher und dauert nicht mehr so lange. Ich schließe daraus, daß das Ganze jetzt leichtgängiger geworden ist. Aber das ist zunächst nur eine Spekulation. Die Zeit wird zeigen, ob es stimmt.

1 „Gefällt mir“

Die Feststellbremse löst bei mir nicht mehr. Beide Bremssätel ausgebaut, Elektromotoren demontiert, linker Motor (auf der rechten Seite) ausprobiert, läuft. Rechter Motor läuft zuerst anders, langsamer, dann nicht mehr.
Gibt es nur einen Motor zu kaufen? Oder muss alles gekauft werden, Bremssättel, Motor, etc.?

Nach meinem letzten Stand gibt es dies nur alles zusammen
Für einen Schlappen 4stelligen Betrag in der Schweiz… :disappointed_relieved:

Selbermachen. DIY.
Die Dinger gibt es unglaublich günstig in den USA.

Danke für den Typ. Leider ist nur schwer abzuschätzen, ob die Dinger noch funtionieren. Gibt es auch auf unserem Kontinent, mit der Ersatzteilnummer 40B81302 hilft Google weiter.

Da Du DIY fähig bist, würde ich genau den weg gehen.

Habe nun zwei bestellt da ich eine brauche.
Die zweite steht somit zum Verkauf sollte in ein bis zwei Wochen da sein.

Neuwertig.

kennt jemant von euch eine freie Werkstatt im Raum Zürich, die Erfahrung mit Tesla hat?

Meine Feststellbremse schliesst nicht mehr, aber ich hatte dieselben Fehlermeldungen (Bremse nicht gelöst, etc…) obwohl das nicht der Fall war, der Wagen rollte im Freilauf so wie immer.

SeC will für den Austausch über CHF 1’300, aber nach euren Erfahrungen nach zu urteilen ist dies ev. gar nicht nötig?

at zimmermann - 2-3h bist du dort von zh. für einen fairen tarif setzt er dir beide feststellbremsen in gang, und zwar so dass sie zuverlässiger sind wie vorher. ausflug lohnt sich

Habe beide Bremssättel mit Motoren ersetzt. Der alte, linke Bremssattel mit Motor sollte in Ordnung sein. Wäre zu haben, ohne jegliche Garantie. Falls jemand selber Hand anlegen möchte.

Hallo! Suche einen Werkstatt in Raum Hannover, die übliche Probleme mit der Feststellbremse. MS 85D 12.2015

Jetzt hat es mein MS auch mit diesem Problem erwischt.
Der linke Bremssattel der Feststellbremse tut es nicht mehr zuverlässig, mit den hier mehrfach geposteten Auswirkungen und Fehlermeldungen.

Meine Frage dazu: Gibt es gesicherte Erkenntnisse dazu, ob Tesla bzw. Brembo dieses Bauteil mittlerweile mal verbessert haben? Das würde mir bei der Entscheidungsfindung helfen, entweder alte Bremssättel aufarbeiten lassen, oder doch in einen (oder auch zwei) neue zu investieren. Danke schon mal.

Bei mir war eigentlich nir der Kabelkonnektor verdreckt. Aber nach Abnehmen habe ich alles aufgeschraubt, sauber gemacht und neu gefettet. Alles sehr schnell erledigt, und kostenlos:)

Bei mir hat das die freie Werkstatt perfekt gemacht. War aber schon sehr knistig das Ganze. Kosten für alle Bremsen: 112 Euro :+1:

1 „Gefällt mir“

Meine letzte Info ( ca. 4 Wochen als meine PB fest hing ): nein, es wurden nur kurze Zeit bessere Brembo Sättel verbaut ( da gibt es auch Video von AT-Zimmermann zu wo er das erklärt ), das Problem ist die schlechte Abdichtung wodurch Salz und Dreck dort reinkommt.

Beim aufarbeiten hat mein Mechaniker eine verbesserte Abdichtung nach der Reinigung verbaut. Das ganze dann zu einem Bruchteil der Kosten von Tesla ( bis zu 2.000,–€ ) für Austausch beider Bremssättel.

Danke euch allen.

Das Video von AT-Zimmermann kenne ich und er wäre sicher meine erste Wahl, wenn er nicht über 500 km von mir entfernt wäre.

Ich habe aber hier jetzt auch eine engagierte freie Werkstatt, deren Meister mittlerweile M3 fährt. Hätte es bei den Sätteln eine signifikante konstruktive Verbesserung gegeben, die diesen Fehler zukünftig definitiv ausschließt, hätte ich zwei neue bestellt und die wechseln lassen. So werden sie eben dementsprechend repariert bzw. aufgearbeitet.

meinen habe ich hierhin gegeben: klick - liegt von mir aber auch 300 KM entfernt, aber hier in Bremen gibt es leider keine Alternative. Hochvoltschein oder Ähnliches sollte man schon haben :woozy_face:

P85D, Bj: 2015, 200 000 km:
Hallo, habe meine Feststellbremsen von einer freien Werkstatt ausbauen und die Klötze erneuern lassen. Die Bremsen funktionierten immer ohne Probleme, aber die Klötze waren schon sehr gammelig. 2 Bolzen saßen unheimlich fest und mussten mit viel Kriechöl und festen Hammerschlägen gelöst werden. Alle Bolzen gesäubert und neu geschmiert, neue Bremsklötze, Dichtungen abgeschmiert. Jetzt habe ich folgendes Problem, Meldung Bremse löst nicht, obwohl sie gelöst ist und wenn sie angezogen hat, Meldung, dass die Bremse nicht angezogen wäre.
Im Wartungsprotokoll steht, 3 x bis auf 45 km beschleunigen und dann mit P bis auf 0 bremsen. Das habe ich gemacht. Die Meldung bleibt. Bevor ich jetzt nochmal zur Werkstatt fahre, hat jemand eine Idee? Ach so, wenn ich von P auf D oder R schalte und nicht sofort losfahre, springt es wieder auf P. Danke für hilfreiche Hinweise.