Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fehler: Parkbremse wurde nicht gelöst

Bräuchte mal eure Hilfe.

Model S85 EZ: 12/14

Hab seit geraumer Zeit ein Problem mit der Parkbremse.
Immer öfter erscheint die Meldung " Parkbremse wurde nicht gelöst".

Hab dann auf beiden Seiten die Beläge rausgemacht, alles gesäubert und gängig gemacht.

Leider hab ich die Meldung immer noch.
Die Feststellbremse macht aber definitiv auf und zu.

Es scheint so als ob die Meldung (Endschalter?) nicht kommt.

Bin mir aber über die Funktionsweise nicht ganz im Klaren.
Wie werden die Endstellungen ermittelt?

Auch kann ich nicht sagen ob der Fehler von links oder rechts kommt.

Will mir jetzt ungern vom SEC einfach mal einen komplett neuen Bremssattel einbauen lassen.
Ich vermute mal, daß nur die Motoreinheit defekt ist.

Bekommt man die einzeln?
Kann das evtl. jede Werkstatt testen / reparieren?

Fragen über Fragen.

(Bin raus aus der Garantie. Deshalb darf´s gern etwas günstiger sein)


Marco

Wenn die Bremse in Ordnung ist also sauber öffnet und schließt dann klemm mal die 12V Batterie für ein paar Minuten ab.

Danach sollte der Fehler raus sein, wenn nicht dann hilft nur noch das Service Center…

Ich vermute die Endstellung funktioniert über die Stromaufnahme ( A ) am Motor und wird im Steuergerät berechnet.

So ist es jedenfalls bei anderen Herstellern.

Ansonsten sind es handelsübliche Bremssättel von Brembo also kein Hexenwerk, Ersatzteile sollte es von Brembo geben.

Gruß

Andy

Hallo Andy,

muss ich explizit die Batterie abklemmen oder reicht auch das Stromlos machen / ausschalten über das Display?
Kann ich auch den Stecker der Nottrennung im Frunk ziehen, anstatt die Batterie abzuklemmen?

Marco

So, hab jetzt mal die Batterie abgeklemmt aber der Fehler kommt immer noch.

Bin dann mal gefahren und hab die Parkbremse während der Fahrt betätigt.
Ergebnis:
Die rechte Bremsscheibe war heiß = alles OK.
Die linke Bremsscheibe war kalt = ungenügende Bremswirkung.

Da bei gelöster Parkbremse der Sattel und die Beläge frei beweglich sind und bei angezogener Bremse diese auch schließt, denke ich daß der Fehler vom Motor kommt.
Dieser zwar funktioniert, aber ungenügend Kraft aufbaut.

Ich hoffe ich hab kein Denkfehler.

Hab bei ebäh 2 Bremssättel von einem 85D gefunden für je 125€
Mal schauen ob ich mir die hole. Dann wäre ich mit Ersatzteilen erstmal versorgt.

Wenn jemand ein besseres Angebot hat, gerne her damit.

Schönes Wochenende noch

Marco

Dein S ist zwar außerhalb der Spezifikation für den Rückruf (Rückruf wegen Parkbremse) aber evtl. ja doch irgendwie davon betroffen. Vielleicht wurden bei einem Service mal die betroffenen Teile verbaut.

Besonders beim Kauf über eBay solltest du darauf achten, nicht Teile zu erwischen, die davon betroffen waren und evtl. gar nicht mehr verbaut werden sollten.

Danke für den Hinweis.
Der Rückruf war wohl bei Fahrzeugen von Feb. - Okt. 16
Die Angebotenen von einem 12/15er.
„Sollten“ somit nicht betroffen sein.

Hallo Marco,

nach Belagwechsel und Reinigung der Parkbremse hatte ich zwar ein paar Tage Ruhe, dann kamen aber die Meldungen wieder in der Mitte:
Bei Stillstand das die Bremse nicht geschlossen ist und das Fahrzeug rollen kann und während der Fahrt das die Bremse nicht gelöst wurde.
Beides war definitiv nicht der Fall und ich bin einfach mal weiter gefahren. Nach einigen Wochen ist das jetzt wieder verschwunden wie es gekommen ist… :question: :question: :question:
Die Meldung wie Du oben rechts hatte ich auch, da war aber auch die Anfahrhilfe weg und die Haltefunktion an der Ampel wenn man die Bremse fest tritt. Diese Funktion übernimmt eigentlich der Hauptsattel. Bei der Feststellbremse hat immer nur das rote Bremsensymbol geleuchtet (teilweise auch mal geblinkt).
Bevor das jetzt alles ganz verschwunden ist kam es manchmal auch zu einem kurzen Bremseingriff kurz nach Fahrtbeginn.
Sehr seltsam, und nun ist es weg, genauso wie der Fehler der Servolenkung. Diese hat ab und zu die Servokraft verändert, war aber nie ganz weg. Auch verschwunden wie sie gekommen ist.

Ich vermute irgendein Elektrikfehler bei beiden Symptomen. Hab auch schon auf Kabelbruch an der Hinterachse getippt was die Bremse angeht, aber ich glaube mittlerweile eher an Steckerprobleme oder so was in beiden Fällen.
Auf jeden Fall bin ich gespannt was der Satteltausch bringt.

Grüße
Matthias

@Matthias,

stimmt, wenn die Fehlermeldung kommt ist die Haltefunktion außer Betrieb.
Ebenfalls ist der AP nicht aktivierbar.
Da die Bremse ja öffnet mach ich mir keinen all zu großen Kopf und fahr erst mal weiter.

Entweder besorg ich mir die gebrauchten Bremssättel oder laß mal meinen Schrauber ran.

Was noch komisch ist: Die Meldung kommt nicht immer. Meist nach längerer Standzeit - über Nacht.
Oft dann den ganzen Tag nicht mehr.

Fehler ist bei mir direkt nach einem Softwareupdate auf 2018.6.1 641efac aufgetreten. Könnte also auch ein Softwareproblem sein. Wenn ich losgefahren bin, drücke ich kurz den P-Knopf und der Fehler ist für die Fahrt weg. Bevor ich mir neue Bremssättel einbauen lasse, fahre ich erstmal weiter und hoffe, dass es bis zum November wieder weg ist. Da muss ich nämlich zur HU und könnte mir vorstellen, dass der Prüfer beim Auftreten der Fehlermeldung auf dem Bremsenprüfstand die Plakette nicht rausrückt.

1 Like

Das gleiche bei mir, Fehler ebenfalls direkt nach SW-Update (18.6.1) Anfang März aufgetreten.

1 Like

Bei uns in der Firma hat dieses Problem auch nach dem 18.6.1-Update für ein Model S begonnen, es wurde dann im Service Center auf Garantie behoben. Wenn Interesse besteht kann ich sicher noch herausfinden, was dort genau gemacht wurde.

1 Like

Ich meine daß ich schon die 18.10.4 drauf hatte.

Ihr könntet ja mal testen ob die Bremse wirklich zu macht. (Während der Fahrt mal die Parkbremse betätigen)
Dann an den Bremsscheiben fühlen ob diese links und rechts gleich warm sind. (Vorsicht, können auch gut heiß sein)

Obwohl bei mir ja die Meldung kommt, daß die Bremse nicht gelöst sei, macht Sie auch definitiv nicht stark genug zu.

@ThomasZH:
Wäre schön wenn du sagen könntest was das SeC gemacht hat.

Kein Problem:

Beanstandung: Customer: Aktuelle Fehlermeldung „Parkbremse nicht angezogen“
Bezahlungsart: Warranty

Korrekturen: Parking Brake General Diagnosis
Beide Parkbremszangen müssen ersetzt werden
Korrekturen: Brake Caliper - Rear - Park Brake - RH
Parkbremszange rechts ersetzt

Korrekturen: Brake Caliper - Rear - Park Brake - LH
Parkbremszange links ersetzt

Teil
PARKING BRAKE CALIPERS AND PADS KIT - FOR EPB SERVICE
CAMPAIGN ONLY (1021251-S0-A)

Ich habe seit drei Wochen das gleiche Problem. Das erste Mal direkt nach dem Update auf 18.10.4 Könnte also ein Software Problem sein. Man hört nach dem „Lösen der Parkbremse“ wie ein kleiner Motor an den Bremsen noch ca zwei mal versucht etwas zu lösen. Dann kommt die Fehlermeldung und die Parkbremse wird wieder angezogen. Ich hatte schon die Berge von Salz, die diesen Winter auf die Straße gekippt worden sind, als Verursacher im Auge. SeC ist informiert. Jetzt kommt der Fehler nur noch sporadisch. Ich hoffe die Teile werden auch noch ohne die Fehlermeldung getauscht. Habe keine Lust im Herbst und Winter das gleiche Problem nochmal zu haben.

heute apdate 14.2
plötzlich kam die MELDUNG BEIM LOSFAHREN

1 Like

Hatten seit Ende Winter auch Probleme mit der Feststellbremse, ich habe es auch aufs Salz geschoben. Jetzt mit dem Update 14.2 funktioniert leider auch die Haltebremse (zum Beispiel an der roten Ampel) nicht mehr, und der Autopilot scheint deswegen auch nicht mehr zu klappen. Sehr ärgerlich, mal wieder eine Verschlimmbesserung des Autos per Update gehabt zu haben.

1 Like

Irgendwie hört man etwas schleifen

AP Tacc geht auch nicht

Tach schön
Jupp, bei mir auch direkt nach dem Update
Kurz warten nach dem auf D stellen, und leicht anrücken.
Danach geht es. Bei mir ist die Bremse trotz Anzeige auch frei.
Wird wohl ein Bug sein
Melde ich mal bei Tesla
Jörch

Bei mir auch seit dem update. Man hört den Bremsenmotor laufen, dann kommt die Meldung. Kann trotzdem fahren, aber habe zwi Meldungen im Tachodisplay. Bremse ist aber offen (wird nicht heiß) Tesla sagt 1000 € für den Tausch der beiden Bremsbacken. Falls jemand sowas rumliegen hat bitte eine PM

Danke

Uli

Einfach in der Bucht (Ebay) nachsehen…
Kosten irgendwas um die 100 Euro zzgl. Versand und Zoll… als Satz.

Grüße
Mario