Fehler nach Arbeiten an Fahrersitz (Geschwindigkeitsregler nicht verfügbar DI_a175 & Notbremsautomatik deaktiviert APP_w009)

Bei mir wurde am 27. April im SeC ein Knacken in meinem Fahrersitz analysiert. Dabei wurde gesagt, dass u.a. auch ein Kabel umgelegt worden sei.

Direkt nach dem Ende des Servicetermins war FSD nicht verfügbar. Meldung in der Meldungsübersicht „Geschwindigkeitsregler nicht verfügbar DI_a175“. Da gab es keine direkte Wwarnmeldung auf dem Display, sondern TACC war schlicht nicht verfügbar und das Lenkrad-Symbol wurde nicht eingeblendet. Desweiteren wurden im Display nur die Farbahnränder angezeigt aber keine Fahrzeuge oder Temposchilder.
Auf halben Weg nach Hause, ca. 20 oer 30 minuten später, wurde dann der Notbremassistent deaktiviert („Notbremsautomatik deaktiviert“ APP_w009). Das wurde dann mit einer meldung und gelben Warndreick auch dauerhaft im Display gezeigt.
Ich habe das Ganze als Softwareproblem abgetan, da direkt nach dem nah dem Servicetermin auch das Handy nicht mehr mit dem Autoverbunden werden konnte und der Sound vom Radio fehlte.
Nachdem das Auto geschlafen hatte ging auch alles wieder.

Aber lt. Meldungsanzeige ist dann 2 Tage später der Geschwindigkeitsregeler wieder ausgefallen ) ohne dass ich es merkte). Eine Warnmeldung, dass der Notbremsassistent deaktiviert sei gab es allerdings nicht.

Heute morgen bin aus der Garage gefahren, da habe ich direkt gesehen, dass TACC und FSD nicht gingen. Bin dann ca. 35 Minuten zur Arbeit gefahren. Ich habe dann alle FSD-Schalter unter „Autopilot“ aus und wieder angeschaltet. Danach wurde ich direkt mit „Notbremsautomatik deaktiviert“ (APP_w009) begrüsst.

Nachdem das Auto geschlafen hatte, lief alles wieder gerade bin ich problemlos nach Hause gefahren.

Ich kann mich auch täuschen, aber ich glaube auch der Spurhalte-Assistent (Virbrationen im Lenkrad) hatte nicht funktioniert. Aber wie gesagt, da kann ich mich täuschen. Alles andere scheint ordnungsgemäß zu funktionieren…

Dadurch, dass „Geschwindigkeitsregler nicht verfügbar DI_a175“ binnen einer Woche 3x und „Notbremsautomatik deaktiviert APP_w009“ 2x auftaucht ist: Hatte das schonmal wer und kann das wirklich mit den Arbeiten am Sitz zu tun haben oder ist das jetzt dummer Zufall?

Der Wagen ist 3/2019 und es sollte noch Garantie sein.

Nachtrag: Ich habe gerade direkt das Service-Center angerufen. Da dort niemand als Telefon ging bin ich an die zentrale Annahme von Tesla weiterverbunden worden. Der sehr freundliche, deutschsprachige (was ich damit sagen möchte: ich musste nicht mein mäßiges Englisch rausholen) hat meinen schon bestehenden Termin, der eigentlich nur das Knacken im Sitz war, entsprechend ergänzt). das ganze war sehr professionell und hat inkl. kurzem Hangeln durch ein Menu keine 3 Minuten gedauert bis ich den Herrn an der Leitung hatte.

Mal davon abgesehen, dass so ein Fehler nervig ist: Von überlasteter Hotline habe ich gerade nichts mitbekommen.

Heute morgen ging zwar FSD dafür hatte ich heute morgen zwischenzeitlich in den Meldungen „Fahrervisualisierung vorübergehend reduziert UI_a114“ stehen.
Mal schauen was das gibt.

Meiner ist auch 3/2019 und ich hatte genau diese Fehlermeldungen vor ein paar Monaten und heute auch wieder.

Es ist wohl schwierig die Kausalitäten herauszufinden … bei mir ist der Fehler nach einer relativ schnellen Beschleunigung 0-55 km/h aufgetaucht, vielleicht weil die Sitze oder Türen ein paar "G abbekommen haben? Wenn man auf die Fehlermeldung drückt, wird die entsprechende Doku aus dem Betriebshandbuch angezeigt (hatte ich nicht gewusst!), und da ist die Rede von offenen Türen, Sitzen und Gurtschlössern als (temporäre) Ursache.

Ich hoffe mal, dass morgen nach dem „schlafen“ wieder alles i.O. ist.

Danke für Dein Post.

Nachdem ich über die zentrale Annahme in Berlin den Servicetermin nächste Woche um eben diesen Fehler erweitern haben lassen, hatte ich noch eine Mail an das SeC geschrieben.
Hier bekam ich zeitnah einen Anruf, dass sich ein Techniker in Berlin remote auf das Auto aufschalten würde um nach der Ursache zu suchen und gf. Ersatzteile zu ordern.
Tesla hat sich bei mir bisher noch nicht wieder gemeldet. Aber zweimal hatte ich den Eindruck, dass das Auto aufgeweckt wurde. Ich hoffe, dass ich spätestens nächste Woche Montag genaueres weiss.

Da beide Ausfälle bei mir quasi aus dem Stand bzw. aus dem Auswecken heraus bestanden, würde ich G-Kräfte in Sitz bzw. Türen bei mir ausschließen wollen. Aber man weiss ja nie.

Und Schlafen hat bei mir in beiden bzw. allen drei Fällen immer geholfen. Und wenn das System dann da war, blieb es eigentlich auch an.

Die letzten Tage lief das System heinbar fehlerfrei. Zumindest gab es keine Fehlermeldung mehr.

Ist schon komisch…

Bin gerade wegen des knackenden Sitz wieder im SeC.
Habe dann direkt das Problem mit dem FSD angesprochen. Dem würde sich auch direkt angenommen. Es wurde direkt im Servicemenü geschaut und bestätigt, dass ein Fehler hinterlegt ist.
Ich werde weiter berichten. Aber schon Mal gut, dass es einen Fehler im Fehlerspeicher gibt.

Wegen des Problems mit FSD wurde irgendeine Software neu eingespielt. FSD funktioniert weiterhin. Nur scheint jetzt ein Klimasensor ausgefallen zu sein und mein Wagen kühlt auf 22°C auf der Stufe „Sibiren ist Kindergeburtstag dagegen!“.
Entweder funktioniert es morgen nach einer Nacht schlafen oder es gibt noch eine Ession mit Tesla.
Das verfluchte 3. Jahr.

Um das Ganze hoffentlich zu einem Abschluss zu bringen: FSD funktioniert seit 12 Tagen ohne Fehler. Da war m.M.n. Tesla auch remote auf dem Wagen. Ich hoffe, dass es wirklich nur ein Software-Problem war.
Nachdem der Wagen dann von Montag auf Dienstag geschlafen hatte, funktioniert seither die Klimaanlage auch wieder. Scheint auch ein Software-Problem gewesen zu sein. Zumindest hatte ich bisher kein Problem mit der Klima und es trat direkt nach dem Service auf.
Keine Ahnung von ich einfach nur Pech hatte oder ob ein Service-Termin irgendwie doch die Software durcheinander bringen kann. Es war schön komisch so gehäuft Probleme zu haben.

Zur Info, bei mir ist das Problem in den letzten Wochen wieder 2x aufgetreten.
Immer innert 2-3’ nach Verlassen einer Tiefgarage (2. UG, kein Internetempfang). Rücksetzbar nur via längerem „Schlafen“ (10’ scheinen nicht auszureichen; ich hab’s ausprobiert).
Kausalität: unbekannt; einmal war wieder eine stärkere Beschleunigung (Fahrpedal < 50%) während 1-2" im Spiel.

Gibt es ergänzende Feststellungen von Euch?

Es ist schon wieder passiert! Mein Verdacht ist, dass es mit diesen Notbremsassistent-Fehlermeldungen zu tun hat. Diese widerum könnten damit zu tun haben, dass ich i.d.R. wirklich schnell einsteige und gleich danach den Rückwärtsgang einlege … sollte ich 5-10" warten?

Nur mal so, du hast aber die Notbremse wirklich nicht betätigt oder?
Du kannst die betätigen indem du während der Fahrt den Parkknopf gedrückt hälst.

Und ja, wenn das Auto schläft musst du mindestens 6-7s warten.

Nein, ich habe keine Notbremse betätigt und auch nichts wahrgenommen.

Meiner hat es heute auch wieder gemacht, nachdem ich Youtube benutzt habe, trotz Software-Update.

In einem US Forum habe ich gelesen, dass es eventuell am Youtube Prozess liegt, der nicht richtig beendet wird und das bringt das System zum erliegen.

Kann das jemand nachvollziehen?

Nein, ich war seit Wochen nicht mehr im Tesla-Youtube.
Seit ein paar Tagen steige ich etwas „gemütlicher“ ins Auto ein und das Problem ist seither nicht mehr aufgetaucht (fingers crossed)

Naja, ich würde es in beiden Fällen positiv sehen: Wenn es entweder YT oder zu schnelles einsteigen ist, dann kann es ja eigentlich nur ein Software-Problem sein. Und Software-Probleme kann man OTA fixen.