Fehler in der Buchhaltung von Tesla?

hallo Kolleg*innen!,
ist meine „Geschichte“ ein Einzelfall?
Es geht um eine Service-Rechnung vom 15/9/2020, also einer Reparatur vor einiger Zeit.
Nach dem Update der App im Feber suchte ich nach Änderungen und bemerkte einen blauen Punkt bei diesem Rechnungseintrag.
Ein anklicken dieser Zeile bescherte mir eine Abbuchung des Rechnungsbetrages von meinem Teslakonto - ein paar Tage später.

Etwas verwundert besuchte ich am folgenden Tag die Niederlassung in meinem Wohnort.
Ein Mitarbeiter hörte meinen Schilderungen zu und bemerkte nur, dass ich auch den entsprechenden Kontoauszug von der damaligen Überweisung vorlegen sollte, da die Buchhaltung diese wohl benötigen würde.
Da ich in der Zwischenzeit die Bank gewechselt habe, ist dies nicht so einfach.
Nach über einer Woche besuchte ich nochmals die Niederlassung und musste nun von 2 Mitarbeitern hören, dass ihr Rechnungssystem sekundenweise alle Zahlungen aufzeichnet und dass ohne entsprechenden Beleg nichts passiert.
Dementsprechend kontrollierte ich erneut alle meine Unterlagen und fand nun glücklicherweise die Original-Rechnung mit meinem Zahlungsvermerk von damals. Es war somit möglich, die richtige Bank um den wichtigen Auszug zu bitten.
Zurück zur Niederlassung, legte ich nun den erforderlichen „Beweis“ vor und der Mitarbeiter konnte den Fall weiter bearbeiten.

Wie kann so etwas passieren? Ich habe nachweislich den Betrag überwiesen. Die erneute Abbuchung bezog sich auf die gleiche Rechnungsnummer und den gleichen Betrag.
Auf eine Antwort von Tesla bin ich schon sehr gespannt.
ich fahre seit 8 Jahren elektrisch und 3 Jahren ein M3p. Meine Einstellung ist nach wie vor 1 x Tesla immer Tesla.
Jedoch ist die bisherige Kommunikation eher mangelhaft.

Handelt es sich hier wirklich um einen Einzelfall?
Grüße aus Salzburg / Österreich
Christian R.

Das kann Dir überall passieren und hat meiner Meinung nach nicht per sé etwas mit Tesla zu tun. Auto ist Auto, Buchhaltung ist Buchhaltung.

1 „Gefällt mir“

Höre das 1. Mal von solch einem Fall bei Tesla.

Hättest du das Geld nicht einfach zurückholen können?

1 „Gefällt mir“

Das hatte ich ein paar Mal mit offensichtlich doppelten Abbuchungen auf der Kreditkarte (nicht Tesla). Habe ich immer zurückbuchen lassen.

Ich bin ja dabei, dass das Geld zurück gebucht wird. Anfangs war die Sachlage ja noch nicht so klar.
Mich wundert es aber, dass so etwas der Tesla-Buchhaltung nicht aufgefallen ist. Die hatte ja schon am 16.9.2020 einen Eingang zu genau dieser Rechnungsnummer.
Meiner BH fallen Doppelbuchungen spätestens beim Jahresabschluss auf.

Wie kommt Tesla eigentlich dazu eine Rechnung, bei der „Überweisung“ vereinbart ist plötzlich von irgendeiner ihnen bekannten Kreditkarte abzubuchen?
Da würde ich alleine schon damit das Verhalten bei der Kreditkartenfirma bekannt wird wegen Missbrauchs von Kreditkartendaten (unauthorisierte Abbuchung) reklamieren…

@ccrummel
@TeslaHH

Siehe hier:

Kalanndok Mit dem Teslakonto besteht ja die Freigabe zur Abbuchung (Ladegebühr am SUC), das stört mich weniger. Das Hauptproblem ist für mich die Möglichkeit einer doppelten Buchung zu einer Rechnungsnummer - das sollte normalerweise so nicht möglich sein.

add S75E Danke, das ist mal ein Hinweis - gibt es zu deinem Fall nach Nov. 21 ein happy end?

Leider nicht mehr weiter verfolgbar…

Nein, bislang steht in der App die Rechnung noch als unbezahlt…