Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fehlalarm der Alarmanlage

Bei mir treten zum ersten mal Fehlalarme seit dem Update auf 50.2 auf sowie seltene Meldungen der Frunk wäre nicht geschlossen , ich habe eben versucht die Support-Hotline zu erreichen , leider nur der AB.
Haben andere auch das Problem nach dem Update ?

Genauso war es bei mir heute früh. Als ich im Bad war, meldete das Auto (das Drivetesla 2.0 Model X „Pegasus“) einen Alarm, ich bin hingerannt aber alles wirkte normal. Bin dann ohne jede Auffälligkeit zur Arbeit gefahren. Dort meldete das Auto innerhalb von 30 Minuten 6x Alarm. Ich habe dann den Alarm ausgeschaltet, und während ich im Auto saß, fiel mir auf, dass die Anzeige für „Trunk offen“ an und aus flackerte. Auf der Rückfahrt meldete das Auto dann dauerhaft „Trunk offen“, obwohl dieser fest verschlossen war. Ich vermute nun, dass der Alarm durch den scheinbar offenen Trunk ausgelöst wurde.

Das Problem ist nun, dass ich wegen der Falschmeldung während der Fahrt den Autopilot nicht mehr aktivieren kann und dass ich das Auto nicht mehr verschließen kann. Ende nächster Woche fahren wir in den Skiurlaub, da wäre es extrem blöd, wenn das Problem noch nicht gelöst wäre.

@SilentBlue: wie wurde das Problem bei Dir damals gelöst?

Du kannst das Auto verschließen, auch wenn frunk o. trunk als offen gemeldet wird … zumindest geht dies beim s, denke beim x sollte es auch gehen:
Setze dich ins Auto, schalte auf P. Öffne dann die fahrertür und klicke anschließend das Schloss in der oberen Leiste des centerscreens. Dann steige aus und schließe die fahrertür und entferne dich. Das Auto sollte nun verschlossen sein.

Gar nicht, ich bin an den „Formalitäten“ sowohl beim Teslaservice als auch bei der Hotline hängen geblieben (hier die Zusammenfassung in Kürze):

Ich: „Remote S zeigt Kofferraumklappe offen obwohl zu“
Tesla: „Remote S kennen wir nicht - können wir nix zu sagen“
Ich: „Verstehe, aber diese App basiert auf der selben API, die auch Tesla für die hauseigene Tesla-App benutzt, können sie nicht mal schauen/loggen, ob es da einen Zusammenhang gibt?
Tesla: Das ist unwahrscheinlich liegt wohl an der anderen App … wir können aber mal schauen und melden uns wenn wir was finden …“

Gelöst ist das Problem nicht, ab und an meldet Remote S immer noch Kofferaumklappe defekt/offen (rote Farbhinterlegung - keine gelbe), ich behelfe mich derzeit so:

  1. Das Auto wird grundsätzlich mit dem Keyfob geöffnet und ich warte bis das Tagfahrlicht sich anschaltet und beide Screens „online“ sind (manchmal resetten diese beim öffnen)
  2. Danach wird die Fahrertür geöffnet, bevor irgend eine ander Tür oder Klappe (Frunk, Trunk, Ladeklappe) geöffnet wird

So far, keine Fehlalarme, trotz Anzeige mit offner/defekter Heckklappe.

Is keine wissenschaftliche Herangehensweise aber heh, es funktioniert - so far.

Viele Grüße,
SB.

Unser neuer hat jetzt auch schon Fehlalarm verursacht!

Einmal genau beim öffnen.
Hab noch nicht rausbekommen wann und wieso.
Der alte macht das nicht!

Beide haben zur Zeit 2018.6.1 drauf

Jetzt hat’s mich auch erwischt! Heute beim Doppelklick auf den FOB… ausgerechnet als ein Freund sich das Auto ansehen wollte :imp:

Alarm ließ sich durch Drücken einer FOB Taste nicht stoppen. Reset hat dann geholfen. Na ja, jetzt weiß ich wenigstens, wie sich der Alarm anhört.

Hab 2018.12 drauf.

Hier noch die Auflösung meines Problems am Model X: das Trunk-Schloss war defekt und musste getauscht werden. Dieses war zum Glück im SeC vorrätig, so dass dem Urlaub nichts im Wege stand. Trotzdem hätte ich mir die 450 km Weg hin und zurück zum SeC gern erspart.

Kommt leider jetzt bei mir auch schon 2 mal vor. Wenn man die Heckklappe über den FOB öffnet dann geht die Alarmanlage los. Kann aber über die FOB Mitteltaste gestoppt werden.

Bin ich der einzige mit dem Verhalten?

lg Thomas

Ich habe meine inzwischen deaktiviert, ist mir einfach zu peinlich :frowning:

Ich hatte das Verhalten in der Vergangenheit auch häufig.
Genau wie bei dir, immer dann, wenn man die Heckklappe mit dem FOB öffnet, ohne vorher das Fahrzeug entriegelt zu haben.
Ich hatte es dem SeC gemeldet, die konnten es aber dummerweise nicht reproduzieren.

Da es mir einfach zu peinlich ist, wenn mitten auf dem Supermarktparkplatz der Alarm losgeht, ich aber nicht auf die Alarmanlage verzichten möchte, öffne ich vorher per FOB das Fahrzeug und danach dann den Kofferraum.

Am letzten Sonntag hatte ich es zuhause mal drauf ankommen lassen und den Kofferraum direkt per FOB geöffnet.
Da ging dann kein Alarm los.
Ich werde jedoch weiterhin erst das Fahrzeug öffnen bevor ich den Kofferraum öffne, wenn andere Personen in Hör-Reichweite sind.

Unser neues Firmen-Model-S hat genau das gleiche Problem.

Hat einer von euch inzwischen die Ursache gefunden und eine Lösung?

Heute vier mal Fehlalarm, ohne erkennbare Ursache.

Hier auch: alleine in den letzten Tagen fünf Fehlalarme ohne erkennbares Muster, einmal sogar als das Auto offen/nicht verriegelt war. Kann das mit der aktuellen Softwareversion zu tun haben? Vor 2018.24.1 hätte ich das Problem nicht in diesem Ausmass.

Eventuell hattest Du eine Fliege im Auto…

Auch bei uns ging täglich die Alarmanlage ohne herausfindbaren Grund an, wir haben die nun deaktiviert. Das ist nicht tragbar.

Bei meinem X100D trat das Problem heute auch zweimal auf (vorher noch nie), beim 2. Mal stand das Fahrzeug abgeschlossen in der ebenfalls verschlossenen Garage. Ich könnte mir einen Zusammenhang mit der heute installierten neuen Softwareversion 2018.26 vorstellen. Werde mal morgen im SeC nachhaken, vorerst habe ich den Alarm komplett deaktiviert.

Bemerkung off topic: wäre genial, wenn man den Alarmpiepser auf Knopfdruck auslösen könnte, um Fußgänger bei langsamer Fahrt auf sich aufmerksam zu machen.

Das ist wirklich nicht zu verachten, hatte ich letztens in Holland auch schon wieder zweimal.
Tür auf, Fliege raus, Alarm weg :blush:

Ich hatte das Problem vor drei Wochen in meinem MX auch noch vor der 2018.26. Kam einfach so. War der Innenraumsensor, der gesponnen hatte. Wurde vom SEC binnen 30 Minuten getauscht, danach war wieder Ruhe. Sie konnten das bei mir per Fernwartung prüfen. Fehler scheint beim MX bekannt.

jetzt bei unserem ferienort nach ankunft 4x kurz hintereinander. telefoniert mit t: info von denen: wenn fliege drin (kein scherz), kann das die ursache sein.
also nicht alarm aus, sondern das andere alarm-zusatz.knöpfchen, dessen nachem mir gerade nicht einfällt… kipp/…-funktion oder so ähnlich.
danach war alles gut.

Hatte seit langem, wieder mal einen Fehlalarm, der sich nicht deaktivieren ließ, weder mit Keyfob, noch mit auf Bremse treten.
Das war aber auch meine Schuld, hatte ich doch meine Öffnungsroutine in der Eile vergessen und das Auto schon geöffnet, obwohl ich noch 2,5 bis 3m vom Auto entfernt war und das auch noch von hinten her, also längstmöglicher Abstand zwischen der FOB-Erkennung im Auto und mir.

Kann es sein, daß der Öffnungsimpuls des Key-Fobs, nichts mit der Kennung des Fobs zu tun hat? Diese Art von Fehlalarm tritt bei mir nur auf, wenn ich das Auto oder den Trunk aus Entfernung öffne.

Für mich sieht das so aus, das das Auto den korrekten Öffnungsbefehl bekommt, aber die Kennung des Fobs nicht erkennt (weil ich zu weit weg stehe) und deshalb den Alarm auslöst.

Egal wie, es ist ein nerviger Bug und der sollte schon seit Ewigkeiten gefixt sein. Steht permanent auf meiner Meldeliste für Durchsichten im SeC.

VG,
SB.

NB: Die Deaktivierung des Alarmzusatzknöpfchen hilft da gar nicht. Schon ausprobiert und hat nicht geholfen.