FAQ: Assistenzsysteme TACC, AP, FSD und Co

Ok, ich hab das mal so ergänzt.

Ich bezog mich auf den Kommentar von Fomblin

Beispiel: ich fahre mit 80 km/h auf der Landstraße, wo nur 70 erlaubt ist, dann wird die Geschwindigkeit bei der Aktivierung des AP auf 70 km/h reduziert.

Auf Landstraßen verhält er sich genauso wie ich es beschrieben habe inkl. der eingestellten Differenz. Steht auch Haargenauso im Benutzerhandbuch.
Siehe Benutzerhandbuch Model 3 Version 2020.44 Seite 111

[…] Die Reisegeschwindigkeit wird auf das aktuell erkannte Geschwindigkeitslimit der Straße (einschließlich einer wählbaren Abweichung) oder auf Ihre aktuelle Fahrgeschwindigkeit gestellt, je nachdem, welcher Wert höher ist. Die Abweichung vom erkannten Geschwindigkeitslimit können Sie als feste Geschwindigkeit in km/h oder als Prozentsatz angeben.

Ist die Abweichung einmal eingestellt, gilt sie auch wenn als Geschwindigkeitsoption „aktuelle Geschwindigkeit“ gewählt ist und man dann per Hebel 0,5s gedrückt halten das aktuelle Limit übernimmt.

Zum TACC noch etwas, was viele nicht haben:

Wenn Sie sich nicht auf einer Überholspur befinden, verhindert der Abstandsgeschwindigkeitsregler das Überholen von anderen Fahrzeugen. Stattdessen wird das Model 3 langsamer und fährt mit der gleichen Geschwindigkeit wie das andere Fahrzeug, als ob es auf der gleichen Spur wie Ihr Fahrzeug fahren würde.

Des weiteren:

Der Abstandsgeschwindigkeitsregler verringert in bestimmten Regionen, falls er beim Befahren einer Autobahnkreuzung oder -ausfahrt aktiviert ist, möglicherweise Ihre eingestellte Geschwindigkeit in Schritten von 5 km/h auf bis zu 40 km/h, um sich besser an die Fahrgeschwindigkeit anzupassen, die von anderen Tesla Fahrzeugen an dieser Stelle gemeldet wurde.

Danke Christopher, wir wollen hier aber nicht das ganze Handbuch zitieren, denn darauf habe ich ja verwiesen.

Und meiner hat mit aktivem FSD schon öfters rechts überholt. Auch wenn die Situation unkritisch war weil etwas zähflüssig. Aber trotzdem entspricht das Verhalten da weder dem Handbuch noch den Regeln.

Auf mich macht es den Eindruck als wäre dem Auto die Spur egal, Hauptsache vor einem ist frei.

Ich hab nicht alle Beiträge gelesen aber der TACC überholt nicht rechts auf der AB / Bundesstraße wenn das Fahrzeug auf der linken Spur vom Fzg aus gesehen langsamer fährt als die eingestellte Geschwindigkeit.

Edlit: Ach war schon Thema. Sorry!

1 „Gefällt mir“

kann ich so nicht bestätigen, nach meiner Beobachtung ist das verhalten so, daß das M3 von sich aus nicht rechts überholt, ausser ich tippe das Spasspedal an, das wertet er scheinbar dann als „Freigabe“

1 „Gefällt mir“

So steht’s auch im Handbuch.

1 „Gefällt mir“

ich hab die einstellung auf momentane Geschwindigkeit. Leider übernimmt er innerorts oder auf Landstraßen nicht selbständig das erkannte Limit sondern nur durch drücken auf dem Display oder Hebel 2 sek. Sollte er das nicht machen oder nur bei der Einstellung erlaubte (was dann auf Autobahnen wieder nervt :wink: )

@ChrisG71 , was hältst Du davon, Deinen Beitrag als Wiki zu öffnen und den ganzen Thread in die Essentials zu verschieben?

Ist so.
Nur der AP übernimmt die Geschwindigkeit automatisch, und der ist aber aktuell nur für die Autobahn gedacht. Und genau da übernimmt der AP dann per Design keine Limits.

Wenn Du den AP auf der Landstraße aktivierst, übernimmt er auch die Tempolimits automatisch, so gut es halt möglich ist.

Klappt bei mir nicht. Weder Landstraße noch Stadt. Jedenfalls nicht mit den jetzigen Einstellung und muss ich mal testen mit erlaubter Geschwindigkeit

Zweiter Punkt im Absatz Schildererkennung. Trifft nur auf den AP, wenn nur der “Tempomat” / TACC aktiv ist erfolgt keine automatische Übernahme.

Übrigens ist die Schildererkennung mit dem letzten Update (2021.4.18.2) bei mir sehr viel besser geworden. Er erkennt jetzt auch (wieder) Tempobegrenzungen mit Bedingungen („bei Nässe“, „MO bis FR von 6 bis 17 Uhr“, „für 600 Meter“) und graut das Tempo aus, was gerade nicht gilt. Dabei achtet er auch auf die aktuelle Uhrzeit. Ob er auch Nässe beachtet, habe ich noch nicht testen können.

Ich meine aber beobachtet zu haben, dass er die Meter zählt, denn die Begrenzung war nicht aufgehoben, er hat aber nach 600 Metern plötzlich ein Tempo-Schild mit — eingeblendet und das galt wieder 50.

Jetzt muss er nur noch kombinierte Schilder erkennen (Achtung Ampel, 70) und wissen, dass nach der Ampel die 70 aufgehoben sind. Das nervt auf Überlandstraßen sehr, dass er da ewig von Tempo 70 ausgeht.

Bist du sicher, dass es die optische Erkennung ist? Oder kommt die Info aus den Kartendaten?

Hat einer connections zur Straßenmeisterei? Dann kann man mal einen Satz Schilder mitten in die Landschaft stellen (also keine Kartendaten) und so austesten.

Evtl. reicht ja auch ein Laserdrucker und ein Besenstiel :wink:

Das reicht schon. Hatte ein UK Youtuber Mal getestet. Sind die Schilder kleiner als das Standardmaß, dann wird es nur weiter weg dargestellt als es ist :sweat_smile:.

heute getestet. Einstellung auf aktuelle Geschwindigkeit übernehmen gestellt. Es war 70 und ich hab durch langes drücken dann die 70 (+7km/h) also 77 übernommen. Als dann das 50er Schild erkannt wurde fuhr er schön mit 77 weiter. Autopilot war an. Einstellung auf momentane Gechwindigkeit und vorher bei erlaubter +7 eingestellt

Wird erkannt.
Hatte es neulich schon mal gepostet.

Bin in einem Ort an einem selbst gebastelten 25er Geburtstags-Schild in Form Tempo Limit vorbeigefahren.

Hat das M3 entsprechend visualisiert und als Max Speed auch angezeigt

ich dachte da eher an alle möglichen Varianten mit Zusatzschildern:
„für 200m“
„Mo-Fr“
„So und Feiertags“
„xx - yy Uhr“
usw.

Hm.
Hast Du nur den Standard AP, EAP oder FSD?