Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Falsche Restladezeit mit CHAdeMO

Vielleicht habe ich es ja übersehen, aber ich glaube nicht, dass dies schon beschrieben wurde.

Ich habe vor kurzem Mal wieder an einem CHAdeMO geladen. Das Ding ist zwar mit 20kW beschriftet, lieferte jedoch nur 16kW, was aber in der folgenden Betrachtung zu vernachlässigen ist.

Wie das Bild zeigt, SOC 66%, SOC Limit auf 90%. Erforderlicher Ladehub 24%, entspricht bei einem 70D Pi*Daumen 15.6 kWh. Daraus resultierend eine Ladezeit von ca. 60 Minuten. Das Model S zeigt mir auf dem Bildschirm und in verschiedenen Apps 25 Minuten an. Die Restladezeit geht dann auch schön langsam runter, so ca. alle 10 Minuten wird 5 Minuten weniger angezeigt.

Vermutung: Beim DC Laden mit CHAdeMO wird versehentlich der Restladezeit Algo fürs Supercharging verwendet. Bin ich der einzige mit dem Problem?

EDIT: Nachtrag, die CHAdeMO Ladestation hat übrigens selbst immer die korrekte Restladezeit angezeigt.

Hast du es an serviceEU@teslamotors gemeldet?

Cheers Frank

Würde die Berechnung der Restladezeit ungefähr zu CHAdeMO 50kW passen? Der unterscheidet sich bei höherem SoC, also gegen Ende hin, ja kaum vom Supercharger, nicht?

Vielleicht ist da ein Bug, in der Art CHAdeMO immer gleich 50kW?

Mit Chademo hat es offenbar einige Macken in der Software, bei mir hat es an einer 50kW Säule mal garnichts (0kW) angezeigt. Geladen wurde allerdings völlig problemlos.

Die Zeit ist auch an 50kW falsch. Hab ich schon gemeldet.

Ich habe es während des Ladens telefonisch gemeldet, da ich auch noch eine Fehlermeldung hatte „Contact Tesla Service“ (möglicherweise ein schlechter Kontakt). Die Fehlermeldung ging durch Neustart des Ladevorgangs weg.
Kommentar des Telefon-Supporters zum Thema „falsche Restladezeit“: Ich nehme das gerne auf, klingt nach einem Bug.

Ist schon einmal die Frage geklärt worden, warum mit chademo nur 40 kW geladen werden?

Ja, der Tesla CHAdeMO Adapter ist auf 125A DC limitiert.

Da die Batteriespannung beim 85kWh Akku (leer) bei 350V liegt, ist die Leistung anfangs 43kW.

Danke.
Ich gehe davon aus, dass die Spannung während des fortschreitenden Ladens steigt. Werden dann die 50 kW erreichbar?

Da die höchste Batteriespannung bei einem vollen Akku anliegt, eine volle Batterie aber die Ladeleistung reduziert, sind die 50kW ein theoretischer Wert den man nie erreicht.

Weiters machen viele Chademo-Säulen schlapp wenn man den grossen Tesla-Akku voll macht, ursprünglich war man ja von 20-25kWh Akkus ausgegangen.

Ich erreiche bei „meiner“ Smatrics Chademo als Höchstwert 47 kW und als Minimum 43 kW. Es ist eine erst wenige Wochen alter Triplecharger.
LGH

Das Maximum, was ich je an einer 50 kW-Säule gesehen habe waren 46 kW, ist aber schon ne Weile her, da jetzt alle Säulen ordentlich bezahlt werden wollen. Da lohnt für mich CHAdeMO nicht.

Viele = alle von DBT. Die anderen kommen mit dem Tesla klar. Manche Efacec QC45 reduzieren auf 110A. Das sind aber auch noch 40kW.

Der Exoten-Chademo vor der Prager RWE Zentrale fiel nach 60 Minuten laden komplett aus, vermutlich wegen Überhitzung.

Na gut - das ist aber auch der letzte verbliebene seiner Art. Die in Deutschland wurden inzwischen ja alle (?) abgeschaltet und werden demnächst ausgetauscht. Wie das Monster mit seiner lauten Lüftung überhitzen kann, ist mir aber ein Rätsel. :slight_smile:

Guckst du hier: https://www.youtube.com/watch?v=oZgn59l_oQc

Edit sagt „skip forward to“ Minute 11:38 und schaue dirs an bis ungefähr 15:45.

Bei der Clever Säule in Quickborn stimmte die Restladezeit.

Die an der Säule angezeigte oder die im Auto ersichtliche Restladezeit? Bisher war es bei allen Säulen richtig und im Auto immer falsch. Um letzteres geht es in diesem Thread.

Korrekt. Die Säule von Evtec/e8energy zeigte die Restladezeit sogar sekundengenau an.

Die im Auto angezeigt und auch die auf der Säule waren korrekt und identisch.