Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Fakten und Interpretation zum Elektroantrieb

Es kann sogar CO2-negativ sein! Dann nämlich wenn die verwendete Biomasse anstelle im Fermenter zu landen, verrottet und so Treibhausgase (Methan, Lachgas, etc.) entstehen und unkontrolliert in die Atmosphäre wandern.

Dass Du Biogas aus Maissilage anführst ist ja klar. Gen2 Reaktoren kommen ohne Maisanteil aus und benutzen z.B. 100% Gülle:
planet-biogas.com/wp-content … el-age.pdf

Die 85/15 kommen vom ADAC (S.5): adac.de/_mmm/pdf/FTKInfo%20 … 281559.pdf

Nein nicht Kosten, sondern CO2 wie in deinem Ausgangspost erwähnt (niemand sprach bisher von Kosten).

Ganz einfach, vergiss den Vergleich mit deinem Fahrzeug, auf deiner Strecke, mit deinem Höhenunterschied sondern vergleiche Objektiv mit dem beschriebenen Szenarion in welchem das Model X 580 Wh/km verbraucht hat.

Also ein mit dem Model X vergleichbares Fahrzeug, dass:

  • CNG (wenn nicht verfügbar, dann halt Benzin/Diesel wie der Grossteil der Zugfahrzeuge)
  • möglichst gleicher Anhänger
  • möglichst gleiche Geschwindigkeit
  • möglichst gleicher Höhenunterschied
  • möglichst gleiches Alter
  • usw.

Geht auch nicht um die Details, sondern einfach um eine ehrliche, Objektive Vergleichsrechnung. Also los. Wir wollen Resultate statt immer nur ausweichende Statements sehen.

P.S: Setz ich in meiner Emissionstabelle die Werte ein, kommt raus (alle Werte jeweils ohne Fzg.Herstellung):

  • 16 Liter Benzin, 453 g CO2 / km
  • 13 Liter Diesel, 409 g CO2 / km
  • 58 kWh DE-Strom, 330 g CO2 / km (Schweiz: 79 g, erneuerbar: 9 g, Und: Wir diskutieren hier immernoch ein „krasses Beispiel“, keine Durchschnittswerte im Gespannbetrieb, nicht vergessen.)

Und bei einer konservativen Annahme von 100% Mehrverbrauch (179% beim Tesla im Beispiel) auf 5.6 kg (Spritmonitor-Schnitt) beim vergleichbaren (!) CNG-Fahrzeug und unter Zugestehung von 15% klimaneutralem Biogasanteil:

  • 9.5 kg DE-CNG, 352 g CO2 / km

Es ist so mühsam. Warum tut Ihr Euch das an?

Danke für die Daten. Dein Vergleich zwischen einem MX-Extremfall und dem Windschatten-Schleichen eines Zafira ist aber dennoch Äpfel vs. Birnen, siehe Antwort von tornado7.

Wie sieht es eigentlich mit dem Methanschlupf aus, und zwar auf Erdgas-, Biogas- und Motor-Seite? Auch wenn nur wenig Methan entweicht, hat das einen massiven Klimaeinfluss.

Das habe ich doch getan! Der Zafira hat bis zu 7 Plätze. Nur bei der Bereitstellung habe ich absichtlich provoziert!

Wenn Du natürlich ein Fzg. suchst, das genauso schnell den Ampelstart vollführt wie ein Model X, dann muss ich passen!

Einem Durschnittsmenschen geht es aber eher darum, möglichst schnell, günstig und umweltfreundlich mit Hänger z.B. von KA nach FN zu kommen, ohne schon in Leonberg 30min tanken und evtl. sogar abkuppeln zu müssen!

Ich gebe zu, den Verbrauch bis FN angesetzt zu haben und nicht nur bis Leonberg. Ich glaube aber nicht, dass das mehr als 0,1kg ausmachen würde. Ich werde im Mai extra darauf achten und dann berichten.

Mit diesem Windschattenschleichen (mit jeweils 100er Hänger) bin ich auf jeden Fall zuerst am Ziel, da ich keinen SuC Stop einlegen muss!

Methanschlupf hast Du überall, auch bei der Kohleförderung… Fahrzeugseitig hast Du es im Vergleich zum Model X (vampire loss) nicht…

@CC
Also ob Du es glaubst oder nicht, Du hast recht.
Vor dem Tesla hätte ich einen Benziner. Der was so sparsam, dass ich sogar ab und an etwas vom Tank abzapfen musste damit der nicht überläuft. Ehrlich. Ich kann es beweisen. Hab alles aufgeschrieben.

Ach, jetzt geht es Dir darum, als Erster am Ziel zu sein. Ich persönlich lege gerne einen Stop am SuC ein, wenn ich dafür nicht mit einem Zafira mit Verbrennungsmotor fahren muss. Noch dazu habe ich auf dem Weg dahin niemanden mit meinen Abgasen vollgedampft und deren Gesundheit gefährdet.

Vollgedampft ist das richtige Wort. Ca. 45% Prozent meiner Verbrennungsgase sind Wasserdampf.
Über Schadstoffe darf ich ja nicht mehr reden, aber mit denen fühle ich mich selbst lokal betrachtet so gut, speziell auf der Autobahn, dass die Freude über den ersten Platz sowohl mit 80er oder 100er Hänger nicht getrübt wird und ich lieber am Zielort ein Bier mit Bekannten als ein Wasser an einem Schnellader trinke.:smiley:

Aber jeder eben nach seiner Facon…

Gott o Gott … kann man diese Diskussion nicht ins Verbrennerforum XYZ verschieben. Vielleicht ist da ja noch jemand zu retten [emoji23]
Wir sind hier doch sowieso alle rettungslos verloren [emoji88]
Zum Glück gibt es den ignore-Button… viel Spaß allerseits beim diskutieren [emoji847]

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Absolut richtig. Deswegen ist CC jetzt auch auf der Ignore-List.

Und was mache ich jetzt wenn ich einen Anhänger brauche aber keine 150.000 € für ein Auto übrig habe

[emoji106]

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Wie kann man diesen ganzen Thread auf ignore setzen?

Ein Kommentar von einem Petrolhead unter dem gestrigen Artikel auf heise.de, der gut in diesen Thread passt:
heise.de/forum/Autos/Artike … 1374/show/

Der Kommentar ist wirklich der Hammer und ich erlaube mir mal, diesen hier vollständig zu posten:

Echt Hammer

Super auf den Punkt gebracht. Jetzt verstehe ich auch, warum ich immer Öl nachkippen musste :frowning: :frowning:

Das fragte ich mich auch seit über zehn Jahren, warum es bei manchen Fahrzeugen nach „Schwimmbad“ riecht. Das ist mir jetzt auch klar.

Alles Gute!

Ja, und ich frage mich seit 20Jahren „Riecht dass denn sonst niemand?“ Warum akzeptiert die Bevölkerung das so einfach?

Ich bin mir ganz sicher, sie haben es die ganze Zeit gewusst. Traurig, dass so was in Deutschland möglich ist.

Seit dem ich Tesla fahre kann ich einen vorher fahrenden Audi riechen, bevor ich ihn sehe. Entweder ist Audi schlimmer geworden mit der Zeit, oder meine Nase feiner.

Kennt ihr das Gefühl, eure Nasen werden von innen verätzt? Dann fährt der Audi direkt vor euch und beschleunigt.