Fahrzeugstandort auf Navigation versetzt

Hey, ich habe mit meinem zweiten Tesla Model 3, welche ich im Dezember 2022 abgeholt habe ein Problem, welches ich von meinem vorherigen nicht gewohnt war.

Der Fahrzeugstandort auf dem Display in der Navigation weicht im Stand und während der Fahrt mit einer Abweichung von circa 10-25m (stark schwankend) vom eigentlichen Aufenthaltsort ab.

Ich habe keinen Gepäckträger oder sonstiges, was das GPS in irgend einer Art beeinflussen könnte - zumal das Problem beim Vorgängerfahrzeug nicht bestand.

Hier z.b. ein Bild wo ich an einer großen Kreuzung vor einer Ampel stehe, dass Fahrzeug aber im Navi circa 25m versetzt nach hinten ist.

Ein weiteres Bild zeigt die aktive Fahrt auf einer Bundesstraße, zu welcher ich angeblich laut Navigation so weit versetzt fahre, dass er die Route neu berechnet.

Hallo, was hast du bereits zur Fehlerbehebung versucht?

Ich hab das Fahrzeug mehrfach über die Knöpfe am Lenkrad resettet.

Weiterhin habe ich das Fahrzeug auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Zusätzlich habe ich auf „Ausschalten“ gedrückt und das Fahrzeug 7-8 min schlafen lassen.

Hinzuzufügen ist, dass es auch Strecken gibt wo die Navigation und die Zentrierung des Fahrzeuges funktioniert.

Behebt sich Problem während der Fahrt? Stand das Auto vor Fahrtantritt in einem Parkhaus/Garage? Ich hab das dann immer zu Beginn der Fahrt in solchen Fällen.

1 „Gefällt mir“

Wunderbar, dann können wir uns die Standard-Tipps sparen. Du könntest nun ein Ticket bei Tesla öffnen und um Neuinstallation deiner Firmware bitten. Versierte User machen das über das Service-Menü (weitere Tipps werde ich dazu nicht geben :wink:).

1 „Gefällt mir“

Geh in das Service Menü und installiere die letzte Firmware einfach mal neu, wenn s nicht klappt kannst immer noch ein Ticket machen :v: #nixdabei dann wäre der Code nicht „Service“ sondern ultra komplex oder sogar stündlich ein anderer

1 „Gefällt mir“

Hast Du irgendwelche Geräte an USB angeschlossen? Zieh mal alles ab (außer Teslastick).

Hier zumindest war es die Lösung:

Berichte bitte, ob es das Problem löst.

Hatte ich gestern morgen auch: Laut Navi mit 100 Sachen neben der Autobahn gefahren. Ich glaube, das hat was mit dem Ukraine-Krieg zu tun. da werden die GPS-Signale verfälscht. Eigentlich soll das nur lokal Auswirkungen haben, aber offenbar kann das manchmal auch nach Europa reinwirken. Dann kann das Auto da nix dafür.

3 „Gefällt mir“

Ich habe jetzt mal den Servicemodus aktiviert um zu gucken wieviele Satelitten genutzt werden. Es sind zwischen 6 bis 10 maximal. Sowohl in der Stadt als auch auf der Landstraße.

Kann mir jemand zum Vergleich mal seine Werte nennen?

Es wäre nett, wenn Du zumindest mal kurz sagst, ob Du es ausprobiert hast oder gar nichts bei Dir angeschlossen ist. Ich habe das schließlich extra für Dich rausgesucht um Dir zu helfen.

Es geht um dies:

Nein, hat es nicht.

Denn dann hätten alle GPS Empfänger dasselbe Problem.

Wenn mein Model 3 länger in der Garage steht, verliert es die Satellitendaten. Hole ich es dann raus, so braucht es ca. 5 Minuten bis es wieder passt.

1 „Gefällt mir“

ich habe das gleiche problem. nicht dauerhaft aber immer wieder während der Fahrt. Mal „neben der Spur“ wie oben, mal vorne weg an einer Ampel.

Denke nicht, dass es mit der software zu tun haben, sondern in der Tat mit dem GPS-signal.

1 „Gefällt mir“

Ich konnte das Problem doch selbst beheben. Nach ein wenig tieferer googelei, bin hier im TFF Forum darauf gestoßen, dass die GPS Antenne wohl hinter dem Handschuh sich befinden soll.

Ich hatte einen einfachen USB-Hub von 1 auf 4 Anschlüsse, welcher wohl Interferenzen mit der GPS Antenne verursacht hat. Es soll wohl bei nicht jedem USB-Hun oder SSD Laufwerk vorkommen.

Immerhin hoffe ich das dieser Thread somit anderen helfen kann.

Danke für eure Anregungen.