Fahrzeugsoftware-Update-Chat (Teil 5)

Das ist mir klar, aber Tesla sollte da vielleicht die Ressourcen anders verteilen

Ich auch nicht, habe die Updates auch schon an den „unmöglichsten“ Orten und Uhrzeiten gemacht. Fände ich schade, wenn ich in Zukunft da aufpassen müsste. Solange nie ein Alarm kommt, gehe ich davon aus, dass das Problem fahrzeugspezifisch ist.

2 „Gefällt mir“

Ich denke auch, dass es nicht jedes Fahrzeug und nicht jedes Update betrifft.

Bei mir fing es mit den Alarmen erst so vor einem halben oder 3/4 Jahr an und es kommt nicht bei jedem Update, aber häufig.
Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden und mache die Updates tagsüber in passenden Situationen. :grin:

2 „Gefällt mir“

das mit dem Alarm ist zwar nervig geht aber schlimmer… der „alte“ Vivaro stand immer an der Straße - ich wusste immer wenn das Müllauto kommt… :rotating_light:
beim „neuen“ vivaro-e ist das Problem behoben worden. Die bestellte Alarmanlage wurde einfach gestrichen zusammen mit Sitzheizung und Window/Sidebags. Seit dem ist also Ruhe :roll_eyes:

2 „Gefällt mir“

Na also, Problem gelöst und noch Geld gespart :wink:

1 „Gefällt mir“

11 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Wann tauchen Schnellladestationen von Drittanbietern im Tesla-Navi auf?

Seit 2023.20.4.1 sucht mein Auto nicht mehr nach Updates, also zumindest nicht unter dem entsprechenden Menüpunkt. Ich meinte gelesen zu haben, dass dies ein bekannter Bug sei…
Sucht denn jetzt das Auto gar nicht mehr nach Updates? Oder wie muss ich das verstehen?

Hat es denn dauerhaft geholfen?
Bei mir hat er nur einmal nach Updates gesehen und zeigt seither das Datum des letzten Resets als „Software war aktuell…“ an

Bei mir jedenfalls nicht. Nach einem Reset (Lenkradtasten tun es auch) sucht er genau einmal, danach ist wieder Schluss.

Da die Updates aber eh von Tesla gepusht werden, wenn man es dort für richtig hält, verpasst man nichts. Man bekommt es durch das aktive Suchen lediglich ggf. etwas eher mit.

1 „Gefällt mir“

Ist das denn wirklich so? Woher weißt du, dass das Auto die Updates trotzdem erhält? Bei mir war das Update plötzlich da, nachdem ich die Schriftart groß und wieder klein gestellt habe. Zufall oder hängt er vielleicht doch?

Ich gehe davon aus, weil ich bislang alle Updates für meinen so bekommen habe. Ich habe anfangs auch andauernd selbst gecheckt, bis es mir irgendwann zu albern wurde. Mein M3 hat auch nur WLAN, wenn ich den Accesspoint einschalte. Und das mache ich nur dann, wenn mir das Auto sagt, dass ein Update ansteht.

Erfahrungsgemäß kam die Bereitstellung eines Updates bei mir immer nachts irgendwann. Man sieht das recht gut, wenn man früh auf das Widget der App schaut, und das Auto mitten in der Nacht aufgewacht ist, obwohl es sonst durchschläft.

Die manuelle Suche bringt einem eigentlich nur ein paar Stunden Vorlauf vor dem automatischen Bereitstellen.

1 „Gefällt mir“

„Früher“ habe ich einmal täglich nachgeschaut sobald ich von einem ausgerollten Update gelesen habe und mich dann regelmäßig zwei Wochen lang geärgert, dass ich noch nicht an der Reihe bin.
Jetzt kümmere mich schon seit Monaten nicht mehr um die Updates. Irgendwann sehe ich auf dem Handy, dass er was installieren will und stimme zu. Bisher habe ich nicht das Gefühl, dass ein Update an mir vorbeigegangen ist. Mein Auto steht allerdings meistens zuhause in der Garage im WLAN.

14 „Gefällt mir“

Zufall? Jein
Wenn ein Update an einem bestimmten Tag bereits vorgesehen ist, aber in der App noch nicht signalisiert wurde, dann kannst Du durch die manuelle Suche schneller zum Update kommen. Mehr als einige Stunden früher holst Du aber nicht raus.

Einfach abwarten, bis das Update signalisiert wird.
Geduld. :grin:

5 „Gefällt mir“

Sehe ich genauso,
fahre nun seit ein paar Jahren Tesla und habe im Auto niemals nach Updates gesucht.
Kam immer meist morgens früh der Hinweis aus der App … Update verfügbar zur Installation.
Wagen steht bei mir in der Garage im WLAN. Also daher Haken dran.

1 „Gefällt mir“

Ist eigentlich keiner genervt von diesen Updates? Verbessern tut sich doch eher selten was und ich finde es mittlerweile nur noch lästig. Ich muss immer über Hotspot verbinden, dann lädt es ewig, macht bei 50% eine lange Pause, lädt wieder ewig.
Wie lange kann man die Updates ignorieren??

1 „Gefällt mir“

Wichtige Updates lädt der Tesla zur not über LTE. Du musst nicht zwingend immer das update laden. In den AGB wird dir aber dazu geraten. Nur weil es für dich keine offensichtlichen Änderungen gibt heisst es ja nicht dass das update nicht etwas unter der Haube verbessert.
Ich lade das update immer auf „längeren“ Fahrten über den HandyHotspot (sollten so ± 30 Minuten sein) und installiere es dann in Ruhe wenn das auto geparkt irgendwo steht. also kein stress oder sowas.

bei mir steht das Auto in der Garage mit WLAN - ansonsten drücke ich auf „installieren“ wenn die App ein Update per Popup-Nachricht anzeigt.
So wird es wohl bei vielen (evtl. bei den meisten) sein - daher nerven die Updates auch nicht.

Aber ich würde sicher auch jedesmal mein Handy als Hotspot nutzen, wenn ich kein WLAN am Auto hätte. Allerdings würde ich das beim Fahren machen, und nicht z.B. nachts dafür 30 Minuten im Auto sitzen :wink:

5 „Gefällt mir“

Nö, ich zumindest nicht.

Ich finde sie bringen in den meisten Fällen Verbesserungen und hin und wieder auch echte Funktionserweiterungen mit sich. Klar sind auch mal neue Bugs dabei, aber in Summe zeigt die Linie nach oben, weshalb ich mich immer freue, wenn ein neues Update ansteht.

Aber die Länge der Updates ist mir völlig egal…ich mache die abends/nachts im WLAN. Da muss ich dann auch nicht dabeisitzen und dem Auto Händchen halten. :wink:

7 „Gefällt mir“

Im Gegenteil! Einer der wichtigsten Unterschiede zu den deutschen Herstellern.
Und keiner muss jedes Update einspielen.

Und in den letzten 2 Jahren soviel tolle Neuerungen duch die Updates erhalten! :heart:

20 „Gefällt mir“