Fahrzeugmassen, Ladezeit etc. Vergleich

Guten Morgen,

gerade stehe ich vor der Entscheidung mir wieder ein Model S mit 85 kWh Akku zuzulegen oder einen neueren mit 75 kWh.
Kennt ihr die Fahrzeugmassen der beiden Modelle und sogar noch von den anderen?
Vor dem 75er habe ich ein wenig Angst, weil die Ladezeit am SuC durch den 350 V Akku steigt nur weiß ich welche Zeit es ausmacht.
Die Akkukapazitäten liegen ja nur 4,9 kWh auseinander, was einer Reichweite von ca. 23 km entspricht. Das wäre noch verschmerzbar
aber die Ladezeit macht mir Sorgen.
Wie sieht es mit der Beschleunigung im Vergleich von S85 und 75D aus? Kann man die beiden vergleichen oder ist der 75er langsamer?

Hier siehst du die Ladekurven der unterschiedlichen Modell bzw. Batterien:

teslamotorsclub.com/tmc/posts/2477995/

Der 85er Akku lädt zwar anfangs mit 120 kW statt mit 100 kW wie beim 75er, dafür geht er früher unter 100 kW.

Ausserdem musst du bedenken, dass ein gebrauchter 85er je nach Kilometerstand vielleicht schon 5 % an Kapazität verloren hat, womit er dann fast auf dem Niveau eines 75ers ist.

Mein S75D (FL) hat unter „G“ 2183-2269 kg stehen.
Lt. Wikipedia beschleunigt ein S85 in 5.6s von 0 auf 100 km/h, ein S75D in 5.4s - mit Performance-Upgrade in 4.4s.

Zusätzlich zu dem was snooper geschrieben hast must Du bei einem gebrauchten Wagen auch wissen das die Ladekurve aufgrund des individuellen Ladeverhaltens unterschiedlich sein kann.

Mein S90D hat in der Anfangszeit am SuC in der Spitze mit bis zu 110 KW geladen. Aktuell mit einem KM Stand von 66.000 KM ist selbst bei optimalsten Bedingungen nur noch 93 KW als Maximum erreichbar. Ich habe mich darüber natürlich auch gewundert und ein wenig recherciert.
Grund scheint zu sein das die Ladekurve von Tesla individuel je Fahrzeug festgelegt wird und diese wird angepasst um die Lebensdauer des Akkus zu optimieren. So soll bei vielen DC Ladevorgängen (und dazu gehört auch Chademo) die Ladekurve abgeflacht werden.

Wenn ich einen gebrauchten Tesla kaufen wollte würde ich eine Probefahrt zum nächsten SuC machen und dort prüfen wie schnell er wirklich lädt. Da Du ja schon Tesla fährst wirst Du das Ladeverhalten vergleichen können mit deinem bisherem Tesla.

Ganz persönlich stört mich die leicht reduzierte Spitzenladeleistung übrigens nicht weil die ja nicht die ganze Ladezeit über zur Verfügung steht. Wenn ich auf Fernfahrten am SuC lade bin ich nach wie vor überrascht wie viel Akkuladung ich in 30 Minuten bekomme.

Das mit der individuellen Ladekurve kann ich nicht bestätigen. Mein S85 wurde überwiegend am SuC geladen und hatte mit fast 100.000 km immer noch eine Spitzenladeleistung von über 110 kW.
Für mich sind nur die pre-Facelift Modelle des 75er relevant, weil die Neuen noch einen zu starken Werteverlust haben.

Es geht bei den Leistungsbegrenzungen am SuC ja auch um den 90 kWh Akku und nicht um den S85, daher schrieb sdt15749 auch 90D dazu. Logisch, dass Du das mit dem S85 nicht bestätigen kannst :wink:

Waren das nicht sogar noch 70er vor dem Facelift?
Die werden gerade auf der Autobahn allesamt ne Ecke schwächer sein als der S85, weil wie Du selbst schon angemerkt hast, die Akkuspannung rund 50V niedriger ist. Da geht die Schere dann mit steigender Geschwindigkeit immer weiter auf.

Ich dachte, dass das bei allen Akkus so wäre. Ist das nur beim 90er so oder hat das der 100er auch?

Es gab kurz vor dem Facelift auch den 75er. Die 70 kWh und 60 kWh Varianten waren alle nur softwarelimitiert. Das heißt also untenrum sollte der 75er schneller als der 85er sein aber im oberen Geschwindigkeitsbereich ist er etwas langsamer.

Mein S 85 D von August 2015 wiegt 2.185 kg. Auf der Waage beim Recyclinghof.

Beim 100 kWh Akku hab zumindest ich bis jetzt noch nichts gehört. Durch seine höhere Zellanzahl ist er bei gleicher Ladeleistung natürlich auch weniger stark belastet, als der 90 kWh Akku.
Der 85 kWh Akku hat zumindest bei mir bis ich ihn mit kurz vor 80.000 km abgegeben hab, immer mit gewohnt hoher Anfangsleistung von bis zu 118 kW geladen.

Die 75er von damals waren auch untenrum nicht schneller als der S85 und mit ziemlicher Sicherheit bekommen sie auch kein performance Upgrade mehr.

Hier ist ein sehr anschaulicher Vergleich der Ladezeiten:

https://m.youtube.com/watch?v=RNd6FsTC6eA

Am Montag war ich Akten vernichten, da durfte ich den dann leeren S85 06/2015 wiegen.
Beladen war der Wagen nur mit Ladekabeln und etwas Altagszubehör.

Der Ladestand war etwa 50%, keine Ahnung was die Elektronen so wiegen :laughing:

A.K


Erstaunlich. Mein P85+ wiegt leer 2.017 kg, gemessen Boxberg. Hat allerdings kein Schiebedach und keine 3. Kindersitzreihe. Ziehen wir ca. 20 kg für das genannte Zubehör ab, dann bleiben noch 100 kg Mehrgewicht, nur durch das Schiebedach ??

Ich behaupte mal die Kindersitze wiegen, inklusive Träger auf welchem sie montiert sind, deutlichst mehr als 20 kg. Eher so 40-50 kg. Als ich die dritte Sitzreihe im X ausgebaut hab dachte ich zuerst auch, da wären noch irgendwo Schrauben. Hab sie nicht gewogen, aber das waren sicher mehr als 50 kg.

Das mit dem Zubehör sollte sich auf die von S85 User genannte Beladung beziehen. Er hatte Ladekabel und Alltagszubehör genannt. Ich weiss nicht ob das Model S von S85 User eine 3. Sitzreihe hat. Meiner jedenfalls nicht.

Die 3. Sitzreihe wiegt bestimmt 50 kg, davon gehe ich auch aus. Aber wenn sein und mein Fahrzeug die nicht haben, dann frage ich mich trotzdem wie das Mehrgewicht zustande kommt.

Meiner hat auch noch 21-Zoll-Reifen/Felgen, das Fahzeug von S85 User augenscheinlich die damaligen Serien 19-Zoll.

Komisch komisch.

So jetzt haben mich auch die Details interessiert, vor allem was im Fahrzeugschein eingetragen ist.

Im Fahrzeugschein sind 2125 kg - 2211 kg eingetragen.

Genauere Ausstattung: S85 06/2015
Bereifung 19" WR, Serien Alus
Stahldach (kein Glas oder Panorama)
5 Sitzer (keine Kindersitze)
Normales Audio System (kein Subwoofer)

An Bord:

3 Ladekabel, Juicebooster 1, Adapter, Mittelkonsole, Krimskrams…

A.K